Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.002,02
    -263,66 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.839,14
    -96,36 (-1,95%)
     
  • Dow Jones 30

    38.589,16
    -57,94 (-0,15%)
     
  • Gold

    2.348,40
    +30,40 (+1,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0709
    -0,0033 (-0,31%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.828,00
    -802,01 (-1,28%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.405,78
    -12,10 (-0,85%)
     
  • Öl (Brent)

    78,49
    -0,13 (-0,17%)
     
  • MDAX

    25.719,43
    -355,68 (-1,36%)
     
  • TecDAX

    3.353,26
    -47,31 (-1,39%)
     
  • SDAX

    14.367,06
    -256,23 (-1,75%)
     
  • Nikkei 225

    38.814,56
    +94,09 (+0,24%)
     
  • FTSE 100

    8.146,86
    -16,81 (-0,21%)
     
  • CAC 40

    7.503,27
    -204,75 (-2,66%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.688,88
    +21,32 (+0,12%)
     

Der erste "Rocky" ohne Rocky: Das sind die DVD-Highlights der Woche

Michael B. Jordan schlüpft in "Creed III - Rocky's Legacy" zum dritten Mal in die Rolle von Adonis Creed, mit dem Boxerfilm feiert er außerdem sein Debüt als Regisseur. (Bild: 2023 Metro-Goldwyn-Mayer Pictures Inc. All Rights Reserved CREED is a trademark of Metro-Goldwyn-Mayer Studios Inc./Eli Ade/Warner Bros.)
Michael B. Jordan schlüpft in "Creed III - Rocky's Legacy" zum dritten Mal in die Rolle von Adonis Creed, mit dem Boxerfilm feiert er außerdem sein Debüt als Regisseur. (Bild: 2023 Metro-Goldwyn-Mayer Pictures Inc. All Rights Reserved CREED is a trademark of Metro-Goldwyn-Mayer Studios Inc./Eli Ade/Warner Bros.)

"Creed III - Rocky's Legacy", "Knock at the Cabin" und "Die Frau im Nebel": Das sind die DVDs und Blu-rays der Woche.

Ein "Rocky"-Film, in dem Rocky nur noch Nebenfigur ist? Was in der Theorie lange undenkbar war, hat sich in der Praxis doch bewährt. Mit "Creed - Rocky's Legacy" startete 2015 eine neue Ära. Der Film erntete gute Kritiken und spielte viel Geld ein, wurde im Wagnis also zu einem vollen Erfolg. Sylvester Stallone alias Rocky Balboa stand dabei nicht mehr selbst im Ring, das Boxen überließ er - inzwischen als alter, mehr oder weniger weiser Coach - stattdessen seinem neuen Schützling Adonis Creed. Nach einem erneut erfolgreichen Sequel 2018 wurde die Reihe mit "Creed III - Rocky's Legacy" fortgesetzt - es ist der erste "Rocky"-Film, in dem Rocky überhaupt nicht mehr zu sehen ist. Der Film erzielte laut der US-amerikanischen Filmproduktionsgesellschaft Metro-Goldwyn-Mayer (MGM) am ersten Wochenende im März das beste Einspielergebnis, das je ein Sportfilm in den USA hatte. Nun erscheint der Film ebenso wie der Horrorfilm "Knock at the Cabin" und der Mysterythriller "Die Frau im Nebel" auf DVD und Blu-ray.

"Creed III - Rocky's Legacy" ist der erste "Rocky"-Film, im dem Rocky überhaupt nicht mehr zu sehen ist. (Bild: Warner Bros.)
"Creed III - Rocky's Legacy" ist der erste "Rocky"-Film, im dem Rocky überhaupt nicht mehr zu sehen ist. (Bild: Warner Bros.)

"Creed III - Rocky's Legacy" (VÖ: 25. Mai)

"Kreative Differenzen" habe es gegeben, deshalb verzichtete Sylvester Stallone auf einen Auftritt in "Creed III - Rocky's Legacy". Als Produzent wirkt er im Hintergrund zwar immer noch mit, der neue starke Mann hinter den "Rocky"-Filmen ist inzwischen aber endgültig Michael B. Jordan. Er spielt wieder den Helden Adonis Creed, zudem feiert Jordan mit "Creed III" sein Regie-Debüt. Nach seinem letzten epischen Titelkampf ist Adonis Creed die unangefochtene Nummer eins in der Boxwelt, dann taucht von irgendwoher ein neuer gefährlicher Gegner auf. Damien Anderson (mächtig aufgepumpt: Jonathan Majors) kennt Adonis Creed seit der Kindheit, musste dann aber für 18 Jahre in den Knast und gibt seinem Jugendfreund nun für alles die Schuld. Aus besten Freunden werden erbitterte Feinde, und durch bloßes Gerede bekommt Adonis die Sache mit Damien nicht aus der Welt. Adonis' große Liebe Bianca (Tessa Thompson) weiß inzwischen, wo das hinführt: "Dann musst du wohl gegen ihn kämpfen." Ein vierter Film der Reihe wurde bereits bestätigt.

WERBUNG

Preis DVD: circa 13 Euro

US, 2023, Regie: Michael B. Jordan, Laufzeit: 111 Minuten

Jemand in ihrer Familie muss geopfert werden, damit die Welt nicht untergeht: Leonard (Dave Bautista) bringt der kleinen Wen (Kristen Cui) so schonend wie möglich bei, was da in der Hütte vor sich geht. (Bild: Universal Pictures/PhoByMo)
Jemand in ihrer Familie muss geopfert werden, damit die Welt nicht untergeht: Leonard (Dave Bautista) bringt der kleinen Wen (Kristen Cui) so schonend wie möglich bei, was da in der Hütte vor sich geht. (Bild: Universal Pictures/PhoByMo)

"Knock at the Cabin" (VÖ: 1. Juni)

Eric (Ben Aldridge) und Andrew (Jonathan Groff) haben sich mit ihrer Adpotivtochter Wen (Kristen Cui) in einer Waldhütte eingenistet, gleich in der Nähe liegt ein idyllischer kleiner See. So lässt sich Urlaub machen! Doch dann stehen plötzlich ein paar seltsame Gestalten vor der Tür, die irgendetwas von der Apokalypse erzählen. Das Quartett, angeführt von Leonard (Dave Bautista), dringt gewaltsam in die Hütte der kleinen Familie ein, nimmt diese gefangen und verlangt, ein Familienmitglied zu opfern, ansonsten geht angeblich die ganze Welt unter. Vom Setting in den unheimlichen Wäldern Nordamerikas bis zum vielleicht (oder vielleicht auch nicht) drohenden Untergang der Menschheit: "Knock at the Cabin" bringt viel von dem mit, was M. Night Shyamalans Filme seit jeher auszeichnen. Außerdem erwähnenswert: "Harry Potter"-Star Rupert Grint ist als einer der vier Einbrecher in einer Nebenrolle zu sehen.

Preis DVD: circa 14 Euro

US, 2023, Regie: M. Night Shyamalan, Laufzeit: 96 Minuten

In "Knock at the Cabin" kann Regisseur und Drehbuchautor M. Night Shyamalan auf einen besonderen Trumpf zurückgreifen: Dave Bautista, der sich diesmal nicht als bloßer Haudrauf, sondern als sanftmütiger Riese präsentiert. (Bild: Universal Pictures)
In "Knock at the Cabin" kann Regisseur und Drehbuchautor M. Night Shyamalan auf einen besonderen Trumpf zurückgreifen: Dave Bautista, der sich diesmal nicht als bloßer Haudrauf, sondern als sanftmütiger Riese präsentiert. (Bild: Universal Pictures)

"Die Frau im Nebel" (VÖ: 25. Mai)

Ein Mann stirbt unter mysteriösen Umständen, seine Frau macht ein paar verdächtige Aussagen und gerät ins Visier der Behörden - Geschichten wie diese gab und gibt es in Film und Fernsehen immer wieder. Aber wenn Park Chan-wook von so einem Todesfall erzählt, so wird auch das wieder etwas Einzigartiges. Mit seinem neuen, bereits mehrfach ausgezeichneten Werk "Die Frau im Nebel" zeigt der Südkoreaner einmal mehr, warum er von Kino-Enthusiasten auf der ganzen Welt gefeiert wird. Schon früh im Film: eine Leiche! Das Opfer ist von einem nur schwer zugänglichen Berg in den Tod gestürzt. Was ist hier passiert? Der erfahrene Kommissar Jang Hae-joon (Park Hae-il) soll es herausfinden und landet schnell bei der Witwe. Aber diese Song Seo-rae (Tang Wei) reagiert so gar nicht, wie erwartet. Ein seltsames Lächeln zieht sich über ihr Gesicht, als sie die Schocknachricht ereilt. Der Tod ihres Mannes, sagt sie, überrasche sie nicht. Jang Hae-joon ist von der kühlen Schönheit irritiert und fasziniert zugleich. "Die Frau im Nebel" mischt auf recht eigentümliche Art Film-Noir-Elemente mit Melodrama und skurriler Komik.

Preis DVD: circa 14 Euro

KR, 2022, Regie: Park Chan-wook, Laufzeit: 132 Minuten

Kommissar Jang Hae-joon (Park Hae-il) ermittelt in einem seltsamen Todesfall, dabei gerät auch die kühle Schönheit Song Seo-rae (Tang Wei) in den Fokus. Hat sie etwas mit dem Ableben ihres Mannes zu tun? (Bild: Plaion Pictures/youngukjeon/sajinjeon)
Kommissar Jang Hae-joon (Park Hae-il) ermittelt in einem seltsamen Todesfall, dabei gerät auch die kühle Schönheit Song Seo-rae (Tang Wei) in den Fokus. Hat sie etwas mit dem Ableben ihres Mannes zu tun? (Bild: Plaion Pictures/youngukjeon/sajinjeon)