Suchen Sie eine neue Position?

Erste Frau im Siemens-Vorstand scheidet angeblich aus

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
SIEMENS.BO1.373,25-20,80

München/Hamburg (dapd). Siemens (BSE: SIEMENS.BO - Nachrichten) verliert Zeitungsberichten zufolge seine erste Frau im Vorstand. Der Vertrag der Schweizerin Barbara Kux werde im kommenden Jahr nicht verlängert, schrieben "Financial Times Deutschland" und "Süddeutsche Zeitung" am Mittwoch übereinstimmend. Die "SZ" berief sich auf das "Umfeld des Konzerns". In der kommenden Woche finde eine Aufsichtsratssitzung statt. Üblicherweise werden Vorstands-Verträge ein Jahr vorher verlängert. Ein Siemens-Sprecher wollte die Berichte auf Anfrage nicht kommentieren.

Kux ist zuständig für den Einkauf. Dort will der Konzern in den kommenden zwei Jahren drei Milliarden Euro sparen, wie er kürzlich mitteilte. Kux war 2008 als erste Frau in den Vorstand von Siemens aufgerückt. Die zweite ist die Österreicherin Brigitte Ederer, die für das Personal zuständig ist.

dapd