Deutsche Märkte geschlossen

Erste Dänen erhalten Moderna-Impfstoff

·Lesedauer: 1 Min.

KOPENHAGEN (dpa-AFX) - Die ersten Dänen sind mit dem Impfstoff von Moderna <US60770K1079> gegen das Coronavirus geimpft worden. Der 75-jährige Andy Puggaard Thomsen erhielt die erste Dosis am Donnerstag in einem neuen Impfzentrum in Vejle rund 100 Kilometer nördlich von Flensburg, wie der dänische Rundfunksender DR berichtete.

"Das wird ein Vergnügen", sagte der Mann aus Gørding demnach, ehe ihm eine Krankenschwester das Mittel in den Oberarm spritzte. Es fühle sich gut an, geimpft zu werden, weil ihm das dabei helfen werde, ein wenig mehr Bewegungsfreiheit zu erlangen. Der Senior wird in Vejle wegen einer Krebserkrankung behandelt und zählt damit zur Gruppe derjenigen, die im Falle einer Corona-Ansteckung schwer krank werden können.

Bis zum Nachmittag hatten nach Angaben der Nachrichtenagentur Ritzau knapp 100 Bürger die erste von zwei Impfdosen erhalten. Die zweite soll rund vier Wochen später verabreicht werden. Die ersten rund 5000 in Dänemark eingetroffenen Dosen hatte die Region Süddänemark erhalten, zu der Vejle gehört.

Das erste in der EU zugelassene Impfmittel - dasjenige der Mainzer Firma Biontech <US09075V1026> und ihres US-Partners Pfizer <US7170811035> - war in Dänemark erstmals am 27. Dezember gespritzt worden. Seitdem haben mehr als 118 000 Menschen in Dänemark ihre erste Impfdosis erhalten, was etwas mehr als zwei Prozent der dänischen Bevölkerung entspricht. Regierungschefin Mette Frederiksen hatte vor wenigen Tagen stolz darauf hingewiesen, dass Dänemark auf die Einwohnerzahl gerechnet bisher so viele Menschen geimpft habe wie kein anderes EU-Land. Ziel der Dänen ist, bis Ende Juni 2021 alle Bürger geimpft zu haben, die dies wünschen.