Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.529,39
    +39,09 (+0,27%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.977,90
    -6,60 (-0,17%)
     
  • Dow Jones 30

    34.429,88
    +34,87 (+0,10%)
     
  • Gold

    1.797,30
    -3,80 (-0,21%)
     
  • EUR/USD

    1,0531
    +0,0002 (+0,02%)
     
  • BTC-EUR

    16.183,39
    +5,27 (+0,03%)
     
  • CMC Crypto 200

    404,33
    +2,91 (+0,72%)
     
  • Öl (Brent)

    80,34
    -0,88 (-1,08%)
     
  • MDAX

    26.183,85
    +229,14 (+0,88%)
     
  • TecDAX

    3.137,63
    +2,81 (+0,09%)
     
  • SDAX

    12.670,76
    +115,75 (+0,92%)
     
  • Nikkei 225

    27.777,90
    -448,18 (-1,59%)
     
  • FTSE 100

    7.556,23
    -2,26 (-0,03%)
     
  • CAC 40

    6.742,25
    -11,72 (-0,17%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.461,50
    -20,95 (-0,18%)
     

Erneut Tausende neue Beschäftigte bei der Bahn eingestellt

Berlin (dpa) - Die Bahn macht weiter Tempo bei der Rekrutierung von neuen Beschäftigten. «Wir haben nochmal eine Schippe draufgelegt bei den Einstellungen und 2000 neue Mitarbeitende mehr als geplant an Bord geholt», teilte Konzern-Personalvorstand Martin Seiler am Montag mit.

Insgesamt seien im laufenden Jahr bislang rund 26.000 Beschäftigungszusagen gegeben worden, hieß es, so viele wie noch nie. Unterm Strich bedeute das einen Beschäftigungsaufbau von 5000 Mitarbeitern, weil jedes Jahr auch Tausende Kolleginnen und Kollegen das Unternehmen verlassen, vor allem aus Altersgründen.

Die Bahn will bis zum April des kommenden Jahres für jeden neuen Mitarbeiter einen Baum pflanzen, insgesamt also 26.000 in zehn verschiedenen Bundesländern.

Auch im kommenden Jahr will das Unternehmen auf ähnlich hohem Niveau neue Mitarbeiter einstellen. Mit der Gewerkschaftsseite war vereinbart worden, in diesem und im vergangenen Jahr jeweils mindestens 18.000 neue Leute zu gewinnen. Weltweit beschäftigte der Konzern Ende Juni dieses Jahres mehr als 338.600 Menschen, davon rund 220.500 in Deutschland.