Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 55 Minuten

Erneut Demonstrationen gegen Corona-Politik erwartet

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - In mehreren Städten in Deutschland wollen am Samstag erneut Gegnerinnen und Gegnern von Corona-Maßnahmen auf die Straße gehen. Bei einer Demonstration in Hamburg werden am Nachmittag rund 11 000 Menschen erwartet. Sie wollen wie schon an mehreren Samstagen im Dezember unter dem Motto "Das Maß ist voll. Hände weg von unseren Kindern" durch die Innenstadt ziehen, wie die Polizei mitteilte. Die Polizei stellt sich erneut auf einen Großeinsatz ein. Auch in Städten wie Freiburg, Frankfurt, Düsseldorf und Magdeburg wird Protest erwartet. Mancherorts ist am Samstag auch Gegenprotest zu den Corona-Demos geplant.

Seit Monaten demonstrieren immer wieder Menschen in Deutschland gegen die Corona-Politik. An den Protesten nehmen sehr unterschiedliche Menschen teil. Teils werden die Proteste angemeldet und Auflagen eingehalten, teils werden Verbote und Regeln aber auch gezielt missachtet. Politiker haben immer wieder vor einer Radikalisierung von Teilen der Protestbewegung und dem Einfluss rechtsextremer Gruppen gewarnt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.