Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    28.249,24
    +73,37 (+0,26%)
     
  • Dow Jones 30

    32.806,92
    +3,45 (+0,01%)
     
  • BTC-EUR

    23.484,19
    +542,94 (+2,37%)
     
  • CMC Crypto 200

    557,91
    +15,04 (+2,77%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.630,33
    -27,23 (-0,22%)
     
  • S&P 500

    4.137,07
    -8,12 (-0,20%)
     

Erdüberlastungstag: Welt hat Ressourcen für dieses Jahr verbraucht

BERLIN (dpa-AFX) - Bereits an diesem Donnerstag hat die Menschheit die für dieses Jahr verfügbaren natürlichen Ressourcen der Erde verbraucht. Der sogenannte Earth Overshoot Day (Erdüberlastungstag) liegt damit etwas früher als im Vorjahr, wie aus Berechnungen des Global Footprint Networks mit Sitz in den USA und der Schweiz hervorgeht. Um die bis Donnerstag verbrauchten Ressourcen zu erneuern, bräuchten die Ökosysteme demnach etwa ein Jahr.

"Wir leben ab Donnerstag bei unserer Erde auf Pump", sagte Christoph Bals von der Umweltorganisation Germanwatch laut Mitteilung. "Momentan verbraucht die Menschheit rechnerisch 1,75 Erden, die Konsequenzen dieser Übernutzung bürden wir insbesondere den Armen heute und den nachfolgenden Generationen auf - und das mit wachsender Intensität."

Einzeln betrachtet hatte Deutschland schon Anfang Mai den ihm zustehenden Vorrat an natürlichen Ressourcen für das laufende Jahr aufgebraucht. Würden alle Länder so haushalten wie Deutschland, wären drei Erden nötig.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.