Deutsche Märkte öffnen in 53 Minuten
  • Nikkei 225

    29.639,40
    -200,31 (-0,67%)
     
  • Dow Jones 30

    34.258,32
    +338,48 (+1,00%)
     
  • BTC-EUR

    37.549,48
    +1.506,48 (+4,18%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.105,06
    +64,58 (+6,21%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.896,85
    +150,45 (+1,02%)
     
  • S&P 500

    4.395,64
    +41,45 (+0,95%)
     

Erbärmliches Ryanair-Sandwich sorgt für Spott im Netz

·Freier Autor für Yahoo
·Lesedauer: 3 Min.

Die Passagierin hatte sicher kein Drei-Sterne-Menü erwartet, als sie bei einem Ryanair-Flug etwas zu essen bestellte. Aber doch sicher mehr als das erbärmliche Sandwich, das im Netz reichlich Spott erntet.

Valencia, Spain - Dec 14, 2017: Interior view of stewardess serving passangers on Ryanair low-cost flight on 14th of December, 2017 on a flight from Trieste to Valencia.
Flugbegleiterinnen der Billigfluggesellschaft Ryanair servieren den Passagieren Essen und Getränke. (Symbolbild: Getty Images)

Zugegeben, das Essen in Flugzeugen hat nicht den besten Ruf. Was jedoch eine Passagierin von der irischen Fluggesellschaft Ryanair aufgetischt bekam, schlägt dann doch dem Fass den Boden aus. Das Schinkensandwich, das sie bestellte, kann man nicht anders als erbärmlich bezeichnen.

Ein trockenes Brötchen mit einem Hauch von Schinken - Guten Appetit!

Das bedauernswerte Etwas, das Ryanair als Sandwich bezeichnet, bestand aus einem trockenen Brötchen – das heißt, es hatte weder einen saftigen noch würzigen Aufstrich. Auch lag kein Gemüse zwischen den Brötchenhälften. Nur etwas Schinken befand sich darin, der allerdings auch hätte fehlen können, so mickrig war die Scheibe.

Auf dem Twitter-Profil von Liz Nugent kann das Prachtexemplar bestaunt werden. Die irische Autorin hatte das Sandwich zwar nicht gekauft, sondern ihre Freundin, dafür hat sie ein Foto davon auf dem sozialen Netzwerk gepostet und den Inhalt kommentiert. In ihrem Beitrag verrät sie auch, welchen Preis Ryanair für das Produkt verlangte.

Lesen Sie auch: Abschied vom Gratis-Sandwich - Lufthansa zieht Bilanz der neuen Bordgastronomie

"Meine Freundin @AimeeWoods21 hat heute bei Ryanair 5.50 Euro für dieses 'Schinkensandwich' bezahlt", schreibt sie. "Ich versuche herauszufinden, ob es als solches durchgeht."

"Ich glaube, das nennt man Fake'n Sandwich"

Nugents Follower*innen helfen bei der Bestimmung der kulinarischen Besonderheit eifrig mit. "Es sieht aus wie ein Schinkensandwich nur ohne Schinken und ohne Sandwich", schreibt ein Nutzer. Ein zweiter User meint, dass man den Schinken auch als "beweglichen Belag" bezeichne. Nach jedem Bissen müsse man den verschieben. In einem dritten Kommentar heißt es: "Ich glaube, das nennt man Fake'n Sandwich".

Eine Nutzerin steuert diese Auffassung bei: Das Sandwich sei das Ergebnis eines "Gedankenexperiments": Wie weit könne man ein "Schinkensandwich" auf seine Grundelemente reduzieren, bis es als solches nicht mehr existiert. "Ich liebe die neue Rolle von Ryanair als Avantgarde-Philosoph", fügt sie hinzu.

Am Ende wurde das Sandwich trotzdem gegessen

Bei den vielen Kommentaren, in denen es auch vor Kritik und Empörung strotzt, bleibt die Frage: Wie reagierte Nugents Freundin Aimee Woods eigentlich auf das Sandwich? Sie fand es "lustig", schreibt sie in einem Twitter-Beitrag, "und etwas überteuert". Gegessen hätte sie es trotzdem, weil sie, wie sie in einem weiteren Tweet hinzufügt, am Verhungern war. Hunger macht nunmal hart Brot zu Lebkuchen, sagt dazu ein Sprichwort.

Im Video: Mit den bloßen Händen - Kraftsportler ziehen Flugzeug über Landebahn

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.