Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 10 Minuten
  • Nikkei 225

    28.029,57
    +276,17 (+1,00%)
     
  • Dow Jones 30

    34.580,08
    -59,72 (-0,17%)
     
  • BTC-EUR

    43.473,57
    -219,57 (-0,50%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.367,14
    -74,62 (-5,18%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.085,47
    -295,83 (-1,92%)
     
  • S&P 500

    4.538,43
    -38,67 (-0,84%)
     

EQS Group AG mit starkem 3. Quartal 2021

·Lesedauer: 6 Min.

DGAP-News: EQS Group AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis
12.11.2021 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Integration der Business Keeper GmbH kommt sehr gut voran

- 227 SaaS-Neukunden im dritten Quartal (Vorjahr 58)

- Umsatz wächst um 40 Prozent

- EBITDA mit TEUR 946 (Vorjahr EUR 1,3 Mio.) über Plan

- Ergebnisziel bereits nach neun Monaten erreicht

- Neu-ARR steigt nach 9 Monaten um 47% auf EUR 5,91 Mio.

- SaaS-Gesamtkundenzahl erhöht sich um 50% auf 3.871

- Hohes Tempo bei der Integration der Business Keeper GmbH

 

München - 12.11.2021

Die EQS Group AG (ISIN: DE0005494165) verzeichnet ein sehr gutes 3. Quartal 2021 und erreicht damit vorzeitig den geplanten Ergebnis-Korridor für das Gesamtjahr. Der Konzern erzielte in den Monaten Juli bis September Umsatzerlöse in Höhe von EUR 12,87 Mio. (Vorjahr EUR 9,17 Mio.). Dies entspricht einem Zuwachs von 40 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Das EBITDA ging planmäßig auf TEUR 946 zurück (Vorjahr EUR 1,3 Mio.). Der Konzernüberschuss belief sich auf EUR -1,35 Mio. Das Ergebnis je Aktie betrug demnach EUR -0,16.

Für die Kennzahl Neu-ARR, die den vertraglich neu abgeschlossenen, jährlich wiederkehrenden Umsatz beziffert, errechnet sich ein Volumen von EUR 5,91 Mio. (EUR 4,03 Mio.). Die Anzahl an SaaS-Neukunden beträgt nach neun Monaten 594.

Weiterhin ergibt sich für die ersten neun Monate folgendes Bild: Der Umsatz belief sich auf EUR 35,40 Mio. (EUR 27,62 Mio.), das EBITDA ging auf EUR 2,27 Mio. (EUR 4,30 Mio.) zurück, der Konzernüberschuss betrug EUR -2,68 Mio. Das Ergebnis je Aktie lag bei EUR -0,33 (Vorjahr EUR 0,07).

Das Umsatzwachstum in den ersten neun Monaten liegt innerhalb der Erwartungen und ist durch die deutliche Zunahme beim Absatz von Compliance-Cloud-Produkten geprägt. Hier leisteten die Akquisitionen von Business Keeper GmbH, Got Ethics A/S und C2S2 GmbH einen Beitrag in Höhe von EUR 4,10 Mio. Weitere Wachstumsimpulse lieferte die ESEF-Regulierung, welche bei der Einreichung von Finanzberichten von börsennotierten Unternehmen erstmals zur Anwendung kam.

Bei der nationalen Gesetzgebung zur verpflichtenden Einführung eines internen Meldekanals für Unternehmen in der Europäischen Union bis Ende 2021 kommt es in zahlreichen Mitgliedsstaaten zu Verschiebungen. Wir erwarten für unseren wichtigsten Markt Deutschland, eine Umsetzung nach Aufnahme der Amtsgeschäfte der neuen Bundesregierung. Während die Kundengewinnung von Konzernen durch unseren eigenen Vertrieb erwartungsgemäß verläuft, ist die Kundenakquise von kleineren und mittleren Unternehmen durch Vertriebspartner aufgrund der fehlenden Gesetzgebung noch nicht angelaufen. Daher liegt die Kennzahl Neukunden deutlich unter der bisherigen Prognose, die von einer fristgerechten Umsetzung in nationales Recht ausging. Umsatz und Neu-ARR sind dagegen hiervon weniger stark beeinflusst und weiter im Plan.

Die Ausgaben für Marketing und Vertrieb wurden zuletzt mit Blick auf eine Verschiebung der Umsetzung der europäischen Hinweisgeberrichtlinie etwas gedrosselt, jedoch insgesamt seit Jahresanfang sukzessive gesteigert, um eine optimale Ausgangsposition für die Kundenakquise zu schaffen. Dies führt zu einer temporären Ergebnisbelastung. Bereinigt um diese erhöhten Mehraufwendungen belief sich das EBITDA auf EUR 4,70 Mio.

Segmententwicklung

Im Segment Compliance konnte der Umsatz in den ersten neun Monaten um 45 Prozent gesteigert werden. Im Segment Investor Relations lag das Umsatzwachstum bei 10 Prozent. Die jährlich wiederkehrenden Erlöse weisen auf Konzernebene eine Quote von 86% auf.

Akquisition Business Keeper GmbH

Mit der Akquisition der Business Keeper GmbH avancierte die EQS Group AG zum führenden europäischen Cloud-Anbieter für Hinweisgebersysteme. Der Kaufvertrag wurde im Juni unterzeichnet und die Transaktion konnte bereits im Juli erfolgreich abgeschlossen werden. Die Integrationsteams haben unter Berücksichtigung der vorangegangenen Akquisitionen Got Ethics A/S und C2S2 GmbH die optimale Aufstellung für den Gesamtkonzern ermittelt und Integrationsmaßnahmen sind insbesondere in den Bereichen Marketing und Vertrieb bereits abgeschlossen, um das Potenzial für Compliance-Cloud-Produkte bestmöglich ausschöpfen zu können. Die technische Integration wird erwartungsgemäß mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Achim Weick, Gründer und CEO der EQS Group AG: "Mit dem Erwerb und der Integration von Business Keeper verspüren wir alle bei EQS eine Aufbruchsstimmung, den europäischen Marktführer für Hinweisgebersysteme in der Cloud zu formen und weiter zu entwickeln. Der von uns initiierte und von der Fachhochschule Graubünden erstellte Whistleblowing Report 2021 zeigt einmal mehr, wie wichtig ein effizientes Meldesystem zur Aufdeckung von Missständen ist und welchen großartigen Beitrag es zu einer ethischen Firmenkultur leistet. Dies war auch Konsens bei den rund 5.000 Teilnehmern der größten europäischen Compliance-Konferenz ECEC. Die Ausrichtung der European Compliance & Ethics Conference und das fabelhafte Feedback zur Veranstaltung war für uns eine weitere Bestätigung aus der internationalen Compliance-Community, dass wir auf dem richtigen Weg sind."

Prognose für das Geschäftsjahr 2021

Für das Geschäftsjahr 2021 plant der Vorstand unverändert mit einem Umsatzanstieg von 30 bis 40 Prozent auf dann EUR 49 Mio. bis EUR 53 Mio. Investitionen in Marketing und Vertrieb für die Neukundengewinnung im Zusammenhang mit der Umsetzung der EU-Richtlinie zum Schutz von Hinweisgebern werden gemeinsam mit der Business Keeper GmbH neu allokiert. Das EBITDA soll in der Spanne von EUR 2 Mio. bis EUR 3 Mio. liegen. Für die Kennzahl Neu-ARR, die den vertraglich neu abgeschlossenen, jährlich wiederkehrenden Umsatz beziffert, erwarten wir trotz sich abzeichnender Verschiebung der Umsetzung der europäischen Hinweisgeberrichtlinie in Deutschland unverändert ein Volumen von EUR 9 Mio., bei einer geringeren Anzahl an Neukunden von rund 900 Unternehmen.

Der Vorstand erläutert die Geschäftsergebnisse ab 11:00 Uhr (MESZ) in einer Videokonferenz. Eine Einwahl ist nicht notwendig. Diese wird unter 9M 2021 Results (webcast-eqs.com) live im Internet übertragen. Fragen können über die Q&A-Funktion (Chat) vorab oder während der Übertragung gestellt werden.

Wichtige Kennzahlen (IFRS; in TEUR)

9M 2021

9M 2020

+/-

Umsatz

35.396

27.621

28%

Operative Aufwendungen

35.400

25.065

41%

EBITDA clean*

4.703

4.295

9%

EBITDA

2.272

4.295

-47%

EBIT

-2.709

1.331

>-100%

Konzernergebnis**

-2.678

468

>-100%

Operativer Cash Flow***

2.077

6.354

-67%

Eigenkapitalquote (%)

35

58

-

 

* EBITDA bereinigt um Zusatzaufwendungen für Marketing und Vertrieb
** Vorjahreszahlen angepasst. Wir verweisen auf Angabe 2.4 Änderung der Vorjahreszahlen im Konzernanhang des Geschäftsberichts 2020
** Im Interesse einer besseren Darstellung der Finanzlage wird ab 2021 das Zinsergebnis im Cash Flow aus Finanzierungstätigkeit ausgewiesen. Die Vorjahreszahlen wurden entsprechend angepasst

Weitere Hinweise:

Die Zahlen für 9M 2021 sind untestiert.

Unternehmensmitteilungen der EQS Group AG erhalten Sie auch kostenlos und unverzüglich auf ihr mobiles Endgerät: per DGAP News App direkt auf ihre AppleWatch oder das iPhone (http://newsapp.dgap.de).

Die EQS Group ist ein internationaler Anbieter von regulatorischen Technologien (RegTech) in den Bereichen Corporate Compliance und Investor Relations. Mehrere tausend Unternehmen weltweit schaffen mit der EQS Group Vertrauen, indem sie komplexe Compliance-Anforderungen erfüllen, Risiken minimieren und transparent mit Stakeholdern kommunizieren.

Die Produkte der EQS Group sind in der cloud-basierten Software EQS COCKPIT gebündelt. Damit lassen sich Compliance-Arbeitsschritte in den Bereichen Hinweisgeberschutz und Fallbearbeitung, Richtlinienmanagement, Genehmigungsprozesse, Geschäftspartnermanagement, Insiderlistenverwaltung und Meldepflichten professionell steuern. Börsennotierte Unternehmen nutzen zudem ein globales Newswire, Investor Targeting und Kontaktmanagement, IR Webseiten, digitale Berichte und Webcasts für eine effiziente und sichere Investorenkommunikation.

Die EQS Group wurde im Jahr 2000 in München gegründet. Heute ist der Konzern mit über 550 Mitarbeitenden in den wichtigsten Finanzmetropolen der Welt vertreten.

Kontakt:

André Marques

CFO

Tel.: +49 89-444430033

Mob.: +49 175-5250009

Email.: andre.marques@eqs.com


12.11.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.