Deutsche Märkte öffnen in 23 Minuten

Episches Schützen-Duell! Curry kontert 50-Punkte-Gala

·Lesedauer: 2 Min.
Episches Schützen-Duell! Curry kontert 50-Punkte-Gala
Episches Schützen-Duell! Curry kontert 50-Punkte-Gala

Ihre Teams werden nach jetzigem Stand der Dinge die NBA-Playoffs nur über die Hintertür namens Play-in-Tournament erreichen können. (Tabellen der NBA-Saison 2020/21)

Was ihre individuellen Statistiken angeht, kämpfen Bradley Beal von den Washington Wizards und Steph Curry von den Golden State Warriors aber schon jetzt um einen Titel.

Es ist in den vergangenen Wochen ein regelrechtes Wettschießen zwischen den beiden Superstars entstanden, was in der vergangenen Nacht einen vorläufigen Höhepunkt erreicht hat. (Alles Wichtige zur NBA)

Beal legt mit 50 Punkten vor - Curry kontert mit 49

Da markierte Beal beim 133:132-Sieg nach Overtime gegen die Indiana Pacers 50 Punkte und legte im Duell der Scharfschützen vor. Und das obwohl er sich in der Schlussphase der regulären Spielzeit den Knöchel verstauchte und im weiteren Verlauf der Partie nicht mehr eingesetzt wurde. (Westbrook schreibt NBA-Geschichte)

Die Leistung des Konkurrenten wurde selbstverständlich auch von Curry registriert. "Natürlich habe ich davon gehört", sagte der 33 Jahre alte Point Guard der Warriors. "Ich weiß, was er tut. Er spielt offensichtlich auf einem sehr hohen Level." (Spielplan der NBA-Saison 2020/21)

Das aber tut Curry auch. Beim nie gefährdeten 136:97-Sieg gegen die Oklahoma City Thunder erzielte er 49 Punkte und verteidigte damit seinen knappen Vorsprung in der Wertung der besten Punktelieferanten in dieser Saison.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Curry führt in der Punktewertung knapp vor Beal

Mit 31,6 Punkten pro Spiel führt er die Scoring-Liste der NBA knapp vor seinem Widersacher Beal (31,1,) an.

Ganz nebenbei versenkte Curry gegen OKC elf Dreier. Zum siebten Mal in dieser Saison knackte er damit in dieser Kategorie die 10er Marke.

Das Duell um die Krone für den besten Schützen geht nun in die alles entscheidende Phase. Bis zum Ende der Regular Season stehen für beide Spieler noch exakt vier Partien an.

Im Vorteil ist Curry dabei nicht nur deswegen, weil er derzeit in diesem Duell führt, sondern auch wegen der Verletzung von Beal. Wie Wizards-Coach Scott Brooks sagte, ist der Einsatz des Superstars am kommenden Montag gegen die Atlanta Hawks nicht sicher.

Derzeit stehen die Wizards im Osten auf Platz neun, die Warriors belegen im Westen den achten Rang.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.