Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 24 Minuten
  • Nikkei 225

    38.831,16
    -68,86 (-0,18%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,29 (+0,01%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.058,67
    -1.185,89 (-1,88%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.473,93
    -10,27 (-0,69%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,79 (+1,10%)
     
  • S&P 500

    5.304,72
    +36,88 (+0,70%)
     

Entscheidungen allerorts: Bundesliga vor dem Saisonfinale

Entscheidungen allerorts: Bundesliga vor dem Saisonfinale
Entscheidungen allerorts: Bundesliga vor dem Saisonfinale

Vor dem anstehenden Fußball-Bundesliga-Finale liegt Hochspannung in der Luft. "Man sieht, wie es die Leute elektrisiert" sagte DFB-Präsident Bernd Neuendorf vor dem Wochenende der Wahrheit. Die Konstellation vor dem letzten Spieltag sei "für die Fans in diesem Jahr unglaublich spannend."

Der Meisterschaftskampf zwischen Borussia Dortmund und Bayern München ist derzeit in aller Munde. Aber nicht nur in Dortmund und beim Spiel der Bayern in Köln fallen Entscheidungen. In allen neun Partien geht es am Samstag (15.30 Uhr/Sky) entweder um die Meisterschaft, die Europapokalplätze oder den Kampf gegen den Abstieg.

Der Sport-Informations-Dienst (SID) gibt einen Überblick:

WERBUNG

Borussia Dortmund (1. Platz) - FSV Mainz 05 (9.): BVB hat die Meisterschale vor Augen

Es ist angerichtet: Mit einem Heimsieg ist Borussia Dortmund Deutscher Meister. Sowohl bei einer Niederlage als auch bei einem Unentschieden müssten die Dortmunder aufgrund des deutlich schlechteren Torverhältnisses auf einen weiteren Punktverlust der Bayern hoffen.

1. FC Köln (10.) ? Bayern München (2.): Bayern brauchen neues 2000

Bayern München muss in Köln gewinnen, um sich die Chance auf die Meisterschaft zu erhalten. Wird der FC geschlagen, gehen die Blicke nach Dortmund: Gewinnt der BVB nicht gegen Mainz, können die Bayern doch noch feiern. Zuletzt gelang es den Münchnern im Jahr 2000 am letzten Spieltag noch Platz eins zu erobern - als sich der damalige Kontrahent Leverkusen in Unterhaching blamierte.

Union Berlin (4.) - Werder Bremen (12.): Union will Champions League sichern

Mit einem Sieg gegen Werder Bremen ist Union Berlin in der nächsten Saison sicher in der Champions League dabei. Gewinnen die Köpenicker nicht, könnten die momentan punktgleichen Freiburger noch vorbeiziehen. Dann würde Union erneut in der Europa League antreten.

Eintracht Frankfurt (8.) - SC Freiburg (5.): Conference-, Europa- oder doch Champions League?

Die Freiburger könnten mit einem Punktgewinn noch Union Berlin von Champions-League-Platz vier verdrängen. Eintracht Frankfurt muss gewinnen, um sich mit Rang sieben noch ein Europapokal-Ticket über die Liga zu sichern. Die Eintracht benötigt dafür aber zusätzlich eine Heimniederlage des VfL Wolfsburg gegen Hertha BSC.

VfL Wolfsburg (7.) - Hertha BSC (18.): Wolfsburger Europacup-Hoffnung

Wolfsburg könnte noch an Bayer Leverkusen auf den letzten sicheren Europacup-Platz vorbeiziehen. Bleibt der VfL auf Rang sieben, käme es auf den Ausgang des DFB-Pokalfinals an, ob es für die Wölfe noch für die Conference-League-Qualifikation reicht. Bei einer Niederlage kann der VfL noch gänzlich leer ausgehen.

VfL Bochum (16.) - Bayer Leverkusen (6.): Abstiegskampf gegen Europacup-Ambitionen

Gewinnt Bayer Leverkusen in Bochum, spielen sie kommende Saison sicher europäisch. Ob in der Conference League oder der Europa League, hinge dann noch vom Ausgang des Pokalfinals ab. Für den VfL Bochum ist vom direkten Klassenerhalt über die Relegation bis zum Abstieg noch alles drin - abhängig von Schalke, Stuttgart und Augsburg.

Borussia Mönchengladbach (11.) ? FC Augsburg (14.): Augsburger Klassenerhalt in Gefahr

Gewinnt der VfB Stuttgart in Hoffenheim und der VfL Bochum gegen Leverkusen, könnte der FC Augsburg noch auf den Relegationsplatz abrutschen. Ein Punkt würde dem FCA aufgrund der deutlich besseren Tordifferenz gegenüber Bochum aber wohl zum Klassenerhalt reichen.

RB Leipzig (3.) - FC Schalke 04 (17.): Schalkes letzter Strohhalm

Der FC Schalke 04 braucht mindestens einen Punkt, um sich überhaupt noch Hoffnungen auf den Nicht-Abstieg machen zu können. Um noch eine Chance auf den direkten Klassenerhalt zu haben, müsste allerdings zwingend ein Sieg her.

VfB Stuttgart (15.) ? TSG Hoffenheim (13.): Stuttgart hat alles in der Hand

Der VfB Stuttgart könnte noch direkt absteigen - hat allerdings alles in der eigenen Hand. Um sicher in der Liga zu bleiben, benötigt der VfB drei Punkte. Die TSG ist aufgrund der deutlich besseren Tordifferenz gegenüber Bochum (+26) angesichts der drei Punkte Vorsprung praktisch gesichert.