Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.531,75
    -112,22 (-0,72%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.158,51
    -36,41 (-0,87%)
     
  • Dow Jones 30

    34.739,71
    -25,11 (-0,07%)
     
  • Gold

    1.750,40
    +0,60 (+0,03%)
     
  • EUR/USD

    1,1721
    -0,0026 (-0,22%)
     
  • BTC-EUR

    35.838,96
    -2.712,55 (-7,04%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.043,76
    -59,30 (-5,38%)
     
  • Öl (Brent)

    73,98
    +0,68 (+0,93%)
     
  • MDAX

    35.282,54
    -200,95 (-0,57%)
     
  • TecDAX

    3.901,55
    -50,21 (-1,27%)
     
  • SDAX

    16.836,46
    -171,25 (-1,01%)
     
  • Nikkei 225

    30.248,81
    +609,41 (+2,06%)
     
  • FTSE 100

    7.051,48
    -26,87 (-0,38%)
     
  • CAC 40

    6.638,46
    -63,52 (-0,95%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.008,45
    -43,79 (-0,29%)
     

Energy Vault, ein Technologieunternehmen und Anbieter von schwerkraftbasierter Energiespeicherung für Stromnetze zur Förderung der globalen Dekarbonisierung, wird nach Fusion mit Novus Capital Corporation II an der NYSE gehandelt

·Lesedauer: 17 Min.
  • Novus Capital Corporation II (NYSE: NXU, NXU.U, NXU WS) („Novus") und Energy Vault, ein Anbieter von Energiespeicherlösungen, geben gemeinsam den Abschluss einer endgültigen Vereinbarung über einen Unternehmenszusammenschluss bekannt – nach Abschluss wird das fusionierte Unternehmen voraussichtlich am NYSE unter dem Tickersymbol „GWHR" gehandelt.

  • Für die Transaktion wird der implizite Pro-Forma-Wert des fusionierten Unternehmens auf 1,1 Milliarden US-Dollar festgelegt. Die Transaktion wird dem fusionierten Unternehmen voraussichtlich weitere 388 Millionen US-Dollar an Bruttoeinnahmen einbringen. Im Rahmen des Unternehmenszusammenschlusses hat Novus II eine Zusage über 100 Millionen US-Dollar für eine PIPE-Transaktion zum Kauf von Stammaktien erhalten, die unter anderem zur Finanzierung der Wachstumsstrategie des fusionierten Unternehmens beitragen soll. Zuvor hatte Energy Vault in einer Serie-C-Finanzierungsrunde 100 Millionen US-Dollar aufgenommen.

  • Die PIPE (Private Investment in Public Equity) wird von strategischen und institutionellen Investoren unterstützt, darunter Fonds und Konten, die von Adage Capital Partners LP, Pickering Energy Partners, Sailingstone Capital Energy Transition Strategy Fund, SoftBank Investment Advisers, Cemex Ventures (NYSE: CX), Palantir Technologies Inc, (NYSE: PLTR) und andere Investoren verwaltet werden. Verbundene und assoziierte Unternehmen von Novus Capital haben sich ebenfalls an der PIPE-Investition beteiligt.

  • Die Energiespeichersysteme von Energy Vault sind für einen kosteneffizienten, zuverlässigen, betriebssicheren und umweltverträglichen Einsatz über eine technische Lebensdauer von 35 Jahren ausgelegt. Sie nutzen die Schwerkraft, um erneuerbare Energie je nach Bedarf zu speichern und abzugeben, und basieren auf fortschrittlicher Materialwissenschaft und proprietären Softwaretechnologien.

  • Energy Vault wird den dringenden Bedarf an einer Energiespeicherlösung für intermittierende erneuerbare Energiequellen decken und die Netzstabilität verbessern, um den weltweiten Ersatz von fossilen Brennstoffen zu unterstützen.

  • Energy Vault hat die kommerzielle Einsatzreife seiner Technologien mit Erfolg demonstriert und verfügt über eine robuste Pipeline von Kundenaufträgen, darunter acht abgeschlossene Vereinbarungen und Absichtserklärungen für eine Energiespeicherkapazität von 1,2 GWh. Die Bereitstellungen sollen im vierten Quartal 2021 in den USA beginnen, gefolgt von Europa, Nahost und Australien im Jahr 2022.

  • Nach Abschluss der Transaktion wird Novus-Chairman Larry Paulson dem Board of Directors beitreten. Er bringt mehr als 30 Jahre Erfahrung in Geschäfts- und Technologie-Führungspositionen von Fortune-500-Unternehmen wie Qualcomm, BrightPoint und Nokia mit.

  • Voraussichtlich wird das fusionierte Unternehmen an der NYSE unter den neuen Tickersymbolen „GWHR""und „GWHR WS" gehandelt. Der Abschluss der Transaktion wird für das erste Quartal 2022 erwartet, vorbehaltlich der üblichen Abschlussbedingungen.

INDIANAPOLIS & WESTLAKE VILLAGE, Kalifornien, USA, September 10, 2021--(BUSINESS WIRE)--Novus Capital Corporation II (NYSE: NXU, NXU.U, NXU WS) („Novus"), eine US-amerikanische börsennotierte zweckgebundene Akquisitionsgesellschaft (SPAC), und Energy Vault Inc., das Unternehmen, das mit seiner patentgeschützten Technologie schwerkraftbasierte Energiespeicherlösungen für den kommerziellen Einsatz im Netz entwickelt, gaben heute die Unterzeichnung einer endgültigen Vereinbarung über einen Unternehmenszusammenschluss bekannt. Nach Abschluss der Transaktion wird das fusionierte Unternehmen den Namen „Energy Vault Holdings, Inc." tragen und voraussichtlich an der Börse New York (NYSE) unter den Tickersymbolen „GWHR""und „GWHR WS" gehandelt. Das fusionierte Unternehmen wird vom erfolgreichen Unternehmer Robert Piconi als Chairman und Chief Executive Officer geführt.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210910005537/de/

Energy Vault - Commercial Demonstration Unit (Photo: Energy Vault)

Highlights des Unternehmens

Klarer Marktbedarf für Energy Vault: Weltweit steigt die Nachfrage nach sauberer Energie, und einem aktuellen IRENA-Report zufolge werden auf erneuerbare Energien bis 2050 voraussichtlich 90 % der gesamten Energieerzeugung entfallen. Um den Übergang zu unterstützen, muss die Energiespeicherkapazität im Netz in den kommenden zehn Jahren verzehnfacht werden. Dazu sind Schätzungen zufolge Investitionen von über 270 Milliarden US-Dollar notwendig. Da die Nachfrage weiter steigen dürfte, sind die bisherigen Speicherlösungen unzureichend. Sowohl Pumpspeicherkraftwerke, die etwa 90 % des heutigen Weltmarkts für Speicherkapazitäten ausmachen, als auch chemische Akkutechnologien stellen die Branche vor erhebliche Herausforderungen mit Blick auf Skalierbarkeit, Wirtschaftlichkeit, Sicherheit und Umweltrisiken.

Bedeutender Durchbruch bei der Energiespeicherung: Energy Vault hat eine Plattform zur Speicherung von Gravitationsenergie entwickelt, die kosteneffizient, zuverlässig, betriebssicher und umweltverträglich ist. Sie übertrifft andere Lösungen und ist gut positioniert, um die Marktnachfrage zu befriedigen. Inspiriert ist das Konzept von Wasserkraftwerken, die die Schwerkraft nutzen, um Energie zu speichern und abzugeben. Die Technologie wird mit unternehmenseigener Materialwissenschaft und Softwareinnovationen von Energy Vault kombiniert und ersetzt das Wasser durch speziell angefertigte Verbundblöcke aus lokalem Erdreich oder Abfallmaterial. Diese werden angehoben und abgesenkt, um je nach Bedarf Energie zu speichern oder abzugeben. Dieses proprietäre System wird von der KI-gestützten Softwareplattform von Energy Vault orchestriert, die eine anspruchsvolle Computersteuerung und maschinelles Sehen integriert. Das Endergebnis ist eine zuverlässige Stromversorgung und -speicherung mit einem System, das für eine erweiterte Betriebsflexibilität durch kurz- oder langfristige Speicherung, eine hohe Roundtrip-Effizienz, niedrigere Kapital- und Betriebskosten und eine insgesamt verbesserte Anlageneffizienz im Vergleich zu Wettbewerbern entwickelt wurde, da die Kapazität des Speichermediums auch über lange Zeiträume erhalten bleibt.

Rasanter Anstieg der Abschlüsse mit globalen Großkunden: In den vergangenen zwei Jahren hat Energy Vault eng mit großen, weltweit tätigen Energieversorgern und unabhängigen Stromerzeugern kooperiert, um seine Energiespeicher-Technologieplattform zu optimieren. Auf diese Weise sollte eine höhere Flexibilität erreicht werden, um die Nachfrage nach hoher Leistung und flexibler Dauer zu decken. Nach dem erfolgreichen Anschluss seines ersten kommerziellen 5-Megawatt-Energiespeichersystems an das Schweizer Stromnetz im Jahr 2020 hat Energy Vault zusammen mit den größten Versorgungsunternehmen und unabhängigen Stromerzeugern rund um den Globus eine umfangreiche Due-Diligence-Prüfung vorgenommen und dabei den Schwerpunkt auf die Leistungsfähigkeit der Systemdienstleistungen, die Roundtrip-Effizienz des Systems und die Protokolle für eine kontinuierliche Stromabgabe gelegt. Diese zentralen und bewährten Technologiekomponenten wurden in das jüngste Konzept der modularen, flexiblen, kompakten und leistungsstarken Produktarchitektur der neuen EVx™-Plattform integriert, die zu Jahresbeginn gemeinsam mit Saudi Aramco vorgestellt wurde. EVx™ hat eine voraussichtliche technische Lebensdauer von 35 Jahren, einen Wirkungsgrad von 80 bis 85 % und ist flexibel genug, um eine höhere Speicherleistung und kürzere Speicherdauer bereitzustellen und nahtlos den Bedarf an längeren Speicherzeiten zu decken – und dies jeweils bei niedrigen Betriebskosten. Da das System weder eine Klimaanlage benötigt noch Einschränkungen hinsichtlich der Betriebstemperaturen unterliegt, kann es auch unter extremen Bedingungen wie Wüsten mit hohen Umgebungstemperaturen effizient betrieben werden.

Für die nahe Zukunft verfügt Energy Vault über eine robuste Pipeline an Kundenaufträgen und Absichtserklärungen für seine neue Plattform, darunter acht unterzeichnete Vereinbarungen und Absichtserklärungen für eine Gesamtspeicherkapazität von mehr als 1.200 Megawattstunden. Weitere Projekte mit einer Speicherkapazität von mehreren Gigawattstunden sind derzeit in Verhandlung und werden voraussichtlich in den kommenden 12 bis 24 Monaten in Betrieb genommen. Das fusionierte Unternehmen erwartet den Beginn der Generierung von Umsatzerlösen für 2022 sowie mittel- bis längerfristige positive Auswirkungen auf das Betriebsergebnis durch umfangreichere Bereitstellungen, eine weitere Technologieintegration und Skaleneffekte.

Beschleunigter Übergang zu sauberer Energie und Reduktion der Umweltbelastung: Energy Vault zielt auf die Lösung des Problems der Abfälle bei den bestehenden Anlagen zur Energieerzeugung ab, indem das Unternehmen einen auf Kreislaufwirtschaft basierenden Ansatz für die Lieferkette durch Wiederverwertbarkeit und Umweltverträglichkeit verfolgt. Die Technologie des Unternehmens ist in der Lage, Abfallstoffe wie Kohleverbrennungsrückstände und Glasfasern ausgemusterter Windturbinenflügel zu recyceln – wie zuvor gemeinsam mit Enel Green Power mitgeteilt wurde –, die sonst auf einer Deponie entsorgt würden. Durch den Einsatz wegweisender Materialwissenschaft in Kooperation mit dem materialwissenschaftlichen Labor von CEMEX kann Energy Vault diese Abfallstoffe in den Verbundblöcken seiner schwerkraftbasierten Energiespeichersysteme binden. Viele der Kunden von Energy Vault versuchen ebenfalls, das Problem der nachhaltigen Entsorgung und einer sinnvollen Wiederverwertung von Kohleverbrennungsrückständen, die den größten Anteil an industriellen Abfällen in den USA haben, zu lösen. Die Lieferkette und der Bau dieser Systeme sind überwiegend auf die Region beschränkt, einschließlich der Vor-Ort-Herstellung der Verbundblöcke. Dies reduziert die Risiken für die Materialversorgung und minimiert die Treibhausgasemissionen durch Transporte. Auf diese Weise wird der CO2-Fußabdruck von Energy Vault verringert sowie die Wirtschaft und der Arbeitsmarkt in der Region belebt.

Kommentare der Geschäftsführung

Robert Piconi, CEO und Mitbegründer von Energy Vault, erklärt: „Die Technologie von Energy Vault soll eine kosteneffiziente, flexible und nachhaltige Energiespeicherlösung für den heutigen Bedarf von Versorgungsunternehmen, Stromerzeugern und großen industriellen Energieverbrauchern bereitstellen, die das Problem der mangelnden Versorgungsstabilität überwindet, das mit der Stromerzeugung durch Wind- und Sonnenenergie verbunden ist. Vor dem Hintergrund der dringend notwendigen Dekarbonisierung des Energiesektors haben wir unsere Energiespeicherlösung entwickelt, um eine schnelle Markteinführung sicherzustellen. Mit der Implementierung unserer richtungweisenden Technologie, die saubere Energie für die Nutzung im Stromnetz speichert und gleichzeitig Abfallstoffe für eine sinnvolle Wiederverwertung nutzt, definiert Energy Vault die Rolle neu, die Energiespeicherunternehmen für die Kreislaufwirtschaft übernehmen können und sollten. Wir freuen uns, den Zusammenschluss mit Novus bekannt geben zu können, und sehen mit hohen Erwartungen unserem Börsengang entgegen, da unsere jüngsten Fortschritte bei der Validierung der Technologie im kommerziellen Maßstab und die rasant steigende Nachfrage durch unsere Kunden zusätzliches Kapital erfordern, um die globale, kontinentübergreifende Nachfrage zu bedienen. Da wir uns nun auf die Ausführungs- und Implementierungsphase der Technologie konzentrieren, freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit dem Team von Novus, das unser Ziel der Dekarbonisierung voll und ganz unterstützt und viel Erfahrung in der Entwicklung neuer Technologien für den globalen Markt mitbringt."

Robert Laikin, CEO bei Novus, ergänzt: „Energy Vault bringt eine neuartige Energiespeicherlösung auf den Energiemarkt und reduziert die Kosten für Versorgungsunternehmen und Stromerzeuger, die auf erneuerbare Energien umsteigen und dabei eine stabile Stromversorgung gewährleisten müssen. Mit seinem einzigartigen Ansatz bei der Gewährleistung der benötigten Grundlastfähigkeit durch die Entwicklung innovativer Technologien und die Wiederverwendung von Abfallstoffen in seinem Prozess unterscheidet sich das Unternehmen von allen übrigen Wettbewerbern und macht es zu einer naheliegenden Wahl als Partner. Wir freuen uns sehr, mit Rob und seinem Team in einem für das Unternehmen so entscheidenden Moment zusammenzuarbeiten, und setzen volles Vertrauen in ihre Fähigkeit, die rasant wachsenden Möglichkeiten der Energiespeicherung zu nutzen. Seit unserem Börsengang Anfang 2021 haben wir uns mehr als hundert Unternehmen angesehen und dabei ein herausragendes Unternehmen mit einem börsenreifen Managementteam gefunden, das eine massive globale Marktnachfrage decken wird, die mit den bisherigen Lösungen nicht bedient werden kann. Unserer Einschätzung nach ist Energy Vault das einzige reine ESG-Energiespeicherunternehmen auf dem Markt, das eine marktreife Lösung für den kommerziellen Betrieb anbietet.

Bill Gross, CEO und Chairman von Idealab Studio und Mitbegründer von Energy Vault, berichtet: „Vor 25 Jahren haben wir Idealab gegründet, um technische Lösungen für die größten Herausforderungen der Welt zu finden und Unternehmen mit herausragenden Führungskräften und Talenten aufzubauen, die diese Lösungen auf den Markt bringen. Zu den größten Herausforderungen, vor denen die Welt heute steht, gehört die kosteneffiziente Energiespeicherung in großem Maßstab. Energy Vault ist ein Durchbruch bei Schwerkraftspeichern, der dies bewältigen kann. Ich freue mich darauf, Rob und sein Team dabei zu unterstützen, diese Technologie als börsennotiertes Unternehmen auf den Weltmarkt zu bringen."

Die Transaktion im Überblick

Für die Transaktion wird der implizite Pro-Forma-Wert des fusionierten Unternehmens auf 1,1 Milliarden US-Dollar festgelegt. Im Rahmen des geplanten Unternehmenszusammenschlusses wird das fusionierte Unternehmen voraussichtlich bis zu 388 Millionen US-Dollar an Bruttoerlösen erhalten, die sich aus Bruttoerlösen einer Aktien-PIPE in Höhe von 100 Millionen US-Dollar sowie Zahlungsmitteln in Höhe von 288 Millionen US-Dollar auf dem Treuhandkonto von Novus zusammensetzen, sofern bei Abschluss keine Aktionäre vom Rückkaufrecht Gebrauch machen.

Die Nettoerlöse der Transaktion sollen zur Finanzierung des Wachstums des fusionierten Unternehmens und der weltweiten Einführung der richtungweisenden Technologien von Energy Vault verwendet werden. Sie ergänzen eine kürzlich abgeschlossene Serie-C-Finanzierungsrunde von rund 100 Millionen US-Dollar, die von Prime Movers Lab geführt wurde und an der sich SoftBank Vision Fund 1, Saudi Aramco Energy Ventures, Helena, Idealab X, Pickering Energy Partners über seinen Energy Equity Opportunity Fund, SailingStone Global Energy Transition, A.T. Gekko, Crexa Capital Advisors LLC, Green Storage Solutions Venture I LLC und Gordon Crawford beteiligten.

Die PIPE wird von institutionellen Investoren unterstützt, darunter Fonds und Konten, die von Adage Capital Partners LP, Pickering Energy Partners, Sailingstone Capital Energy Transition Strategy Fund, SoftBank Investment Advisers, Cemex Ventures (NYSE: CX), Palantir Technologies Inc. (NYSE: PLTR) und andere Investoren. Verbundene und assoziierte Unternehmen von Novus Capital haben sich ebenfalls an der PIPE-Investition beteiligt. Die bestehenden Anteilseigner von Energy Vault werden nach Abschluss der Transaktion die Mehrheitseigner des neuen Unternehmens sein. Alle bestehenden Anteilseigner und Investoren werden ihre Anteile behalten, darunter Idealab, Cemex Ventures, Neotribe, SoftBank Vision Fund 1, Helena, Saudi Aramco Energy Ventures sowie alle zuvor bekannt gegebenen Serie-C-Investoren.

Die Boards of Directors von Energy Vault und Novus haben die geplante Transaktion einstimmig genehmigt. Der Abschluss unterliegt der Zustimmung der Anteilseigner von Energy Vault, der Aktionäre von Novus und anderen üblichen Abschlussbedingungen, einschließlich der Wirksamkeit der Registrierungserklärung von Novus durch die Securities and Exchange Commission („SEC") und des Ablaufs der Wartefrist im Sinne des HSR Act. Derzeit wird der Abschluss der Transaktion für das erste Quartal 2022 erwartet, sofern die Abschlussbedingungen erfüllt werden oder darauf verzichtet wird.

Weitere Informationen über die geplante Transaktion, einschließlich einer Kopie der Fusionsvereinbarung, werden in einem aktuellen Bericht auf Formular 8-K enthalten sein, der von Novus bei der SEC eingereicht und unter www.sec.gov abrufbar sein wird.

Berater

Goldman Sachs fungierte bei der PIPE-Transaktion zusammen mit Cowen und Guggenheim Securities, LLC als Lead Placement Agent. Guggenheim Securities, LLC, Goldman Sachs und Stifel agierten als Finanzberater für Energy Vault. Cowen ist als führender Kapitalmarktberater und einziger Finanzberater von Novus tätig. Gunderson Dettmer Stough Villeneuve Franklin & Hachigian LLP fungiert als Rechtsberater von Energy Vault. BlankRome LLP tritt als Rechtsberater von Novus auf. ICR fungiert als Investor Relations Advisor für Energy Vault. Milltown Partners LLP ist strategischer Kommunikationsberater von Energy Vault.

Hinweise zur Konferenzschaltung für Investoren

Am Donnerstag, 9. September 2021, werden Energy Vault und Novus Capital ab 8.30 Uhr ET eine gemeinsame Konferenzschaltung für Investoren einrichten, um die geplante Transaktion zu erörtern. Interessenten können die vorbereitete Präsentation per Telefon unter der Einwahlnummer 1-877-407-0792 bzw. 1-201-689-8263 (für Anrufer aus dem Ausland) nach Angabe der Konferenz-ID 13723042 mitverfolgen. Um den Webcast anzuhören, klicken Sie bitte hier. Eine Aufzeichnung der Konferenzschaltung wird etwa 14 Tage lang verfügbar sein. Die Aufzeichnung kann unter der gebührenfreien Einwahlnummer 1-844-512-2921 (Inland) bzw. 1-412-317-6671 (Ausland) unter Angabe der PIN-Nummer 13723042 abgerufen werden.

Über Energy Vault

Energy Vault entwickelt nachhaltige Energiespeicherprodukte, die das weltweite Konzept der Energiespeicherung für Versorgungsunternehmen zur Gewährleistung der Netzstabilität transformieren. Das System nutzt die konventionellen physikalischen Prinzipien der Schwerkraft und der potenziellen Energie und kombiniert moderne Materialwissenschaft mit einer proprietären KI-gestützten Software, die das Speichern und Abrufen von elektrischer Energie mit Hilfe von Verbundbausteinen und innovativen mechanischen Kransystemen automatisiert. Durch die ausschließliche Verwendung umweltfreundlicher Materialien und die Fähigkeit, Abfallstoffe für eine sinnvolle Wiederverwertung bei einzigartiger Wirtschaftlichkeit zu integrieren, beschleunigt Energy Vault den Übergang in die Kreislaufwirtschaft und eine Welt, die vollständig von erneuerbaren Energien versorgt wird.

Im Juni 2020 wurde Energy Vault vom Weltwirtschaftsforum zum Technology Pioneer ernannt. Aufgebaut wurde das Unternehmen im Idealab Studio, dem von Bill Gross gegründeten, führenden Technologieinkubator.

Über Novus Capital Corporation II

Im Februar 2021 nahm Novus Capital, das an der NYSE unter den Tickersymbolen „NXU, NXU.U, NXU WS" notiert ist, 287,5 Millionen US-Dollar auf. Novus Capital ist eine zweckgebundene Akquisitionsgesellschaft, die zur Durchführung einer Fusion, eines Aktientauschs, einer Akquisition von Vermögenswerten, eines Aktienkaufs, einer Rekapitalisierung, Umstrukturierung oder sonstigen Zusammenschlusses mit einem oder mehreren Unternehmen gegründet wurde. Novus Capital wird von Robert J. Laikin, Jeff Foster, Hersch Klaff, Larry Paulson, Heather Goodman, Ron Sznaider und Vince Donargo geleitet, die über langjährige Praxiserfahrungen verfügen und Hightech-Unternehmen dabei helfen, ihre existierende und neuen Wachstumsinitiativen zu optimieren, indem sie Erkenntnisse aus umfangreichen Datenbanken und geistiges Eigentum einsetzen, die in den meisten Hightech-Unternehmen bereits vorhanden sind.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Bestimmte in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen, die keine historische Tatsachen betreffen, sind zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der Safe-Harbor-Bestimmungen des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Zukunftsgerichtete Aussagen werden im Allgemeinen von Begriffen wie „glauben", „werden", „schätzen", „fortsetzen", „vermuten", „beabsichtigen", „erwarten", „sollte", „würde", „planen", „vorhersagen", „Potenzial", „scheinen", „künftig" und ähnlichen Ausdrücken begleitet, die zukünftige Ereignisse oder Trends vorhersagen oder andeuten und keine Aussagen über historische Fakten sind. Diese zukunftsgerichteten Aussagen umfassen unter anderem Aussagen zu Schätzungen und Prognosen von Finanz- und Leistungskennzahlen, Projektionen von Marktchancen, Erwartungen und Zeitplänen im Zusammenhang mit den Geschäftsaktivitäten von Energy Vault und dem Zeitplan für Bereitstellungen, Kundenwachstum und andere geschäftliche Meilensteine, potenziellen Vorteilen des geplanten Unternehmenszusammenschlusses und der PIPE-Investition (die „geplanten Transaktionen") sowie Erwartungen an den Zeitplan der geplanten Transaktionen.

Diese Aussagen beruhen auf verschiedenen Annahmen, unabhängig davon, ob sie in dieser Pressemitteilung genannt werden oder nicht, sowie auf den aktuellen Erwartungen der Geschäftsführung von Energy Vault und Novus und sind keine Vorhersagen der tatsächlichen Performance. Diese zukunftsgerichteten Aussagen dienen lediglich der Veranschaulichung und sind nicht als Garantie, Zusicherung, Vorhersage oder definitive Aussage über Tatsachen oder Wahrscheinlichkeiten gedacht und dürfen von Investoren nicht als solche betrachtet werden. Tatsächliche Ereignisse und Umstände lassen sich nur schwer oder gar nicht vorhersagen und werden von Annahmen abweichen. Viele tatsächliche Ereignisse und Umstände liegen außerhalb des Einflussbereichs von Energy Vault und Novus.

Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Unwägbarkeiten, darunter Änderungen der in- und ausländischen Geschäfts-, Markt-, Finanz-, politischen und rechtlichen Bedingungen; das Unvermögen der Parteien, die geplanten Transaktionen erfolgreich oder rechtzeitig abzuschließen, einschließlich des Risikos, dass aufsichtsrechtliche Genehmigungen nicht erteilt werden, sich verzögern oder unvorhergesehenen Bedingungen unterliegen, die sich nachteilig auf das fusionierte Unternehmen oder die erwarteten Vorteile der geplanten Transaktionen auswirken könnten, oder dass die Zustimmung der Aktionäre und Anteilseigner von Novus oder Energy Vault nicht erteilt wird; das Unvermögen, die erwarteten Vorteile der geplanten Transaktionen zu realisieren; Risiken aufgrund der Ungewissheit der prognostizierten Finanzinformationen in Bezug auf Energy Vault; Risiken in Bezug auf die Geschäftseinführung von Energy Vault und die Zeitplanung der erwarteten geschäftlichen Meilensteine; die Nachfrage nach erneuerbaren Energien; die Fähigkeit, die Lösung zu vermarkten und zu verkaufen; die Fähigkeit, endgültige vertragliche Vereinbarungen mit potenziellen Kunden auszuhandeln; die Auswirkungen von konkurrierenden Technologien; die Fähigkeit, ausreichende Materiallieferungen zu gewährleisten; die Auswirkungen von Covid-19; die globalen wirtschaftlichen Bedingungen; die Fähigkeit, Implementierungszeitpläne einzuhalten; die Auswirkungen des Wettbewerbs auf das künftige Geschäft von Energy Vault; die Höhe der Rückkaufanträge der Aktionäre von Novus; und die Faktoren, die im Jahresbericht von Novus auf Formblatt 10-K für das am 31. Dezember 2020 beendete Geschäftsjahr unter der Überschrift „Risikofaktoren" sowie im aktuellen Bericht auf Formblatt 8-K, der am 9. September 2021 eingereicht wurde, sowie in anderen Unterlagen von Novus, die bei der SEC eingereicht wurden oder noch eingereicht werden, beschrieben sind.

Wichtige Informationsquellen

Diese Pressemitteilung erfolgt im Zusammenhang mit der geplanten Fusion von Novus und Energy Vault. Novus beabsichtigt die Einreichung einer Registrierungserklärung auf Formular S-4 bei der SEC, die eine Stimmrechtsvollmacht/einen Prospekt von Novus und bestimmte damit zusammenhängende Dokumente enthalten wird, die bei der Aktionärsversammlung zur Genehmigung des geplanten Unternehmenszusammenschlusses und relevanten Fragen verwendet werden sollen. Investoren und Wertpapierinhabern von Novus wird dringend empfohlen, die Stimmrechtsvollmacht/den Prospekt, und jegliche Änderungen und sonstige relevanten Dokumente, die bei der SEC eingereicht werden, sorgfältig und vollständig zu lesen, da sie wichtige Informationen über Energy Vault, Novus und den Unternehmenszusammenschluss enthalten. Die endgültige Stimmrechtsvollmacht wird den Aktionäre von Novus zu einem noch zu bestimmenden Stichtag zur Abstimmung über den geplanten Unternehmenszusammenschluss zugesandt. Investoren und Wertpapierinhaber können außerdem kostenlos Exemplare der Registrierungserklärung und anderer Dokumente mit wichtigen Informationen über jedes der Unternehmen auf der SEC-Website unter www.sec.gov anfordern, sobald diese Dokumente bei der SEC eingereicht wurden. Die Informationen, die auf den in dieser Pressemitteilung angegebenen Websites verfügbar sind oder auf die über diese Websites zugegriffen werden kann, werden nicht durch Verweise aufgenommen und sind nicht Teil dieser Pressemitteilung.

Bewerber um Stimmrechtsvollmachten

Novus und seine Direktoren und Führungskräfte können als Bewerber um Stimmrechtsvollmachten von Cartesian-Aktionären im Zusammenhang mit dem geplanten Unternehmenszusammenschluss betrachtet werden. Energy Vault und seine Führungskräfte und Direktoren können ebenfalls als Teilnehmer an einer solchen Bewerbung um Stimmrechtsvollmachten angesehen werden. Wertpapierinhaber können detailliertere Informationen zu den Namen, Verbindungen und Interessen bestimmter Führungskräfte und Direktoren von Novus an der Bewerbung um Stimmrechtsvollmachten erhalten, indem sie den Jahresbericht von Novus auf Formblatt 10-K für das am 31. Dezember 2020 beendete Geschäftsjahr sowie die Stimmrechtsvollmacht/den Prospekt und andere relevante Dokumente lesen, die bei der SEC im Zusammenhang mit dem Unternehmenszusammenschluss eingereicht werden, sobald diese verfügbar sind. Informationen über die Interessen der Novus-Bewerber um Stimmrechtsvollmachten, die sich in manchen Fällen von denen ihrer Aktionäre unterscheiden können, werden in der Stimmrechtsvollmacht/dem Prospekt für den Unternehmenszusammenschluss dargelegt, sobald dieser verfügbar ist.

Kein Angebot und keine Aufforderung

Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren oder eine Aufforderung zur Stimmabgabe oder Zustimmung dar, noch erfolgt ein Verkauf von Wertpapieren in einer Gerichtsbarkeit, in der ein solches Angebot, eine solche Aufforderung oder ein solcher Verkauf vor der Registrierung oder Qualifizierung gegen die dort geltenden Wertpapiergesetze verstoßen würde.

e Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210910005537/de/

Contacts

Für Medienanfragen:
media@energyvault.com

Für Investorenanfragen:
energyvaultIR@icrinc.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.