Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.704,42
    -34,39 (-0,18%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.064,14
    -8,31 (-0,16%)
     
  • Dow Jones 30

    40.003,59
    +134,21 (+0,34%)
     
  • Gold

    2.419,80
    +34,30 (+1,44%)
     
  • EUR/USD

    1,0872
    +0,0002 (+0,02%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.490,78
    -320,59 (-0,52%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.367,30
    -6,55 (-0,48%)
     
  • Öl (Brent)

    80,00
    +0,77 (+0,97%)
     
  • MDAX

    27.441,23
    -67,24 (-0,24%)
     
  • TecDAX

    3.431,21
    -12,82 (-0,37%)
     
  • SDAX

    15.162,82
    -4,48 (-0,03%)
     
  • Nikkei 225

    38.787,38
    -132,88 (-0,34%)
     
  • FTSE 100

    8.420,26
    -18,39 (-0,22%)
     
  • CAC 40

    8.167,50
    -20,99 (-0,26%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.685,97
    -12,35 (-0,07%)
     

Energiekonzern Total verlängert Spritpreisdeckel in Frankreich

PARIS (dpa-AFX) -Der Energiekonzern Total verlängert den Spritpreisdeckel an seinen Tankstellen in Frankreich über das Jahresende hinaus. Um die Kaufkraft der Bevölkerung zu schonen, bleibe der Preis für Benzin und Diesel bei maximal 1,99 Euro pro Liter gedeckelt, solange die Kraftstoffpreise hoch seien, teilte der Konzern am Dienstag in Paris mit. Total betreibt rund ein Drittel aller Tankstellen in Frankreich.

Die Regierung hatte es abgelehnt, wie im vergangenen Jahr während der Energiepreiskrise erneut Milliardensummen in Tankrabatte für die Bevölkerung zu pumpen. Stattdessen hatte das Wirtschaftsministerium die Energiekonzerne zu einem Preisnachlass an der Zapfsäule aufgerufen. Dem leisteten auch mehrere Supermarktketten Gehör, die mit ihrem Tankstellennetz ohnehin schon Sprit zu günstigen Preisen anbieten. Zu bestimmten Momenten etwa an Wochenenden oder während der Öffnungszeiten der Märkte verkaufen sie im Moment Benzin und Diesel zum Selbstkostenpreis.