Blogs auf Yahoo Finanzen:

Energiekonzern RWE will Ausgaben zurückschrauben

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
RWE.DE27,600,15

Düsseldorf (dapd). Deutschland zweitgrößter Energieversorger RWE erwägt angesichts der Kostenbelastungen durch den Ausstieg aus der Atomkraft eine noch stärkere Kürzung bei seinen Ausgaben. "Wir denken über weitere Einschnitte bei den Investitionen nach", sagte Finanzvorstand Bernhard Günther am Wochenende der "Börsen-Zeitung". Schuldenabbau sei ein zentrales Unternehmensziel. "RWE (Xetra: 703712 - Nachrichten) hat eine Verschuldung, die auch in einem normal funktionierenden Strommarkt als zu hoch anzusehen wäre", erklärte Günther ohne Einzelheiten zu nennen.

Ebenso wie der größere Wettbewerber E.on leidet RWE unter der Energiewende und schwachen Margen bei der Stromerzeugung. Zur Kostenreduzierung hat RWE zuletzt Teile des Unternehmens verkauft. Damit will der Konzern auch wieder mehr finanziellen Spielraum für Wachstum bekommen.

Beim Streit mit der russischen Gazprom um den Preis für Gaslieferungen rechnet Günther noch in der ersten Jahreshälfte mit einer Lösung. RWE zahlt nach eigenem Bekunden wegen einer langfristigen Bindung zu viel Geld an Gazprom. Daher rechnet der Essener Konzern mit einer Kompensation. Es gehe "um eine substanzielle Summe, die wir erwarten können", sagte Günther.

dapd

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • Mögliches Wrackteil von Flug MH370 entdeckt
    Mögliches Wrackteil von Flug MH370 entdeckt

    In Australien ist Treibgut angespült worden, das von dem verschwundenen Malaysia-Airlines-Flugzeug stammen könnte. Die Transportsicherheitsbehörde ATSB sowie der Flugzeughersteller Boeing untersuchten anhand von Fotos, ob es sich um Teile von Flug MH370 handelt.

  • Flughafen Lübeck meldet Insolvenz an
    Flughafen Lübeck meldet Insolvenz an

    Der Flughafen Lübeck hat Insolvenz angemeldet. Es sei ein vorläufiges Insolvenzverfahren eröffnet worden, sagte eine Sprecherin des Amtsgericht Lübeck am Mittwoch.

  • Albig zweifelt an Finanzierungszusagen des Bundes für Verkehrswege
    Albig zweifelt an Finanzierungszusagen des Bundes für Verkehrswege

    Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig hat seinen vielfach kritisierten Vorschlag einer Straßenreparatur-Abgabe aller Autofahrer mit Zweifeln an den Finanzierungsversprechen der Berliner Koalition begründet.

  • Verwirrspiel um Babykauf: Kunden und Vermittler waren Reporter
    Verwirrspiel um Babykauf: Kunden und Vermittler waren Reporter

    Kann man in Bulgarien ein Baby kaufen? Bei der Klärung dieser Frage sind zwei Teams verdeckter Reporter aufeinandergetroffen - als angebliche Kunden und als angebliche Verkäufer.

  • Commerzbank-Chef für «Dispo-Nutzungsbremse»
    Commerzbank-Chef für «Dispo-Nutzungsbremse» dpa - Di., 22. Apr 2014 17:12 MESZ
    Commerzbank-Chef für «Dispo-Nutzungsbremse»

    Verbraucher mit einem Girokonto im Minus sollen künftig besser vor einem möglichen Sturz in die Schuldenfalle geschützt werden. Dieses Vorhaben der Bundesregierung erhält nun erstmals Unterstützung eines Topbankers.

 

Vergleichsrechner

  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »