Deutsche Märkte geschlossen

Endor AG veröffentlicht testierte Zahlen für das Geschäftsjahr 2021

DGAP-News: Endor AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis
Endor AG veröffentlicht testierte Zahlen für das Geschäftsjahr 2021
31.05.2022 / 11:11
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

 


Endor AG veröffentlicht testierte Zahlen für das Geschäftsjahr 2021

- Konzernumsatz 2021 von 81,3 Mio. Euro (Vj.: 90,2 Mio. Euro) bestätigt

- EBIT (Konzernergebnis vor Finanzergebnis und Steuern) lag 2021 bei 6,6 Mio. EUR nach 20,7 Mio. EUR im Vorjahr

- Positiver Ausblick für das laufende Geschäftsjahr

Landshut, 31. Mai 2022 - Die Endor AG hat heute ihre testierten Geschäftszahlen für 2021 veröffentlicht. Der Entwickler hochwertiger Eingabegeräte wie High-End-Lenkräder und Pedale im Simracing-Markt erzielte demnach einen Umsatz von 81,3 Mio. Euro und liegt damit knapp 10 % unter dem Vorjahreswert. Dabei konnte das Unternehmen weiterhin eine steigende Nachfrage nach den Produkten verbuchen, jedoch konnte diese aufgrund von Lieferengpässen und Störungen in den weltweiten Logistikketten nicht in eine erneute Umsatzsteigerung umgewandelt werden. Dies verhinderte insbesondere im zweiten und dritten Quartal 2021 eine temporär gedämpfte Umsatzentwicklung, die nicht parallel zur sehr guten Nachfrage verlief.

Im vierten Quartal 2021 konnte die Endor AG jedoch wieder einen Rekordumsatz von 30,0 Mio. Euro erzielen und damit die Umsatzabschwächung zu Mitte des Jahres 2021 hinter sich lassen. Die starke Umsatzentwicklung setzte sich auch im ersten Quartal 2022 weiter fort mit einem neuen Umsatzrekord von 46,5 Mio. Euro.

Das EBIT (Konzernergebnis vor Finanzergebnis und Steuern) betrug im Jahr 2021 6,6 Mio. EUR nach 20,7 Mio. EUR im Vorjahr. Das geringere Ergebnis ist hierbei insbesondere auf den Rückgang der Umsätze zurückzuführen, wohingegen die Strukturen bereits an das ursprünglich geplante starke Wachstum und höhere Umsatzvolumen angepasst wurden, wodurch sich die Kostenbasis erhöhte. Die EBIT-Marge betrug im Jahr 2021 8 % nach 23 % im Vorjahr.

In Summe ist die im August 2021 angepasste Umsatz- und Ergebnisprognose damit eingetreten, wonach der Vorstand von einem Rückgang des EBIT ausging und einen Umsatz unter der Marke von 100 Mio. Euro erwartete

Thomas Jackermeier, CEO der Endor AG: "Wir freuen uns, dass wir nun wieder zurück auf unserem starken Wachstumspfad sind und voll durchstarten können. Wir haben dazu in 2021 die gesamte Struktur des Unternehmens so ausgerichtet, dass wir zukünftig Umsätze von 250 bis 300 Millionen Euro stemmen können, ohne noch einmal große Anpassungen vornehmen zu müssen.“

Insgesamt rechnet der Vorstand für das Geschäftsjahr 2022 mit einem Konzernumsatz der erstmalig in niedriger dreistelliger Millionenhöhe liegen soll bei einem gleichzeitig gegenüber dem Vorjahr steigenden EBIT.

Der vollständige Geschäftsbericht 2021 kann unter folgender Internetseite eingesehen werden: https://endor.ag/investor-relations/

Die Endor AG veranstaltet hinsichtlich der Geschäftszahlen 2021 einen Conference Call am 31. Mai 2022 um 14 Uhr CET. Bei Interesse steht die Investor Relations Abteilung zur Verfügung.

Über die Endor AG www.endor.ag

Die Endor AG entwickelt und vermarktet hochwertige Eingabegeräte wie High-End-Lenkräder und Pedale für Rennsimulationen auf Spielkonsolen und PCs sowie Fahrschulsimulatoren. Als „Brainfactory“ liegt der Fokus des Unternehmens im Kreativbereich. Produktentwicklung und Prototypenbau führt Endor in eigener Regie und gemeinsam mit spezialisierten Technologiepartnern vorwiegend in Deutschland durch („Germaneering“). Produziert werden die Produkte hauptsächlich in Asien.

Endor verkauft seine Produkte unter der Marke FANATEC über e-Commerce in erster Linie an Endkunden in Europa, USA, Kanada, Australien und Japan. Weiterhin verkauft Endor in Kooperation mit dem Vogel Verlag Fahrschulsimulatoren. Die Endor AG, mit Sitz in Landshut, wurde 1997 gegründet und beschäftigt derzeit 147 Mitarbeiter. Im Konzern sind weltweit, inklusive freier Mitarbeiter, 192 Personen für Endor tätig. 2021 erwirtschaftete das Unternehmen einen Konzernumsatz von 81,3 Millionen Euro.

Kontakt:

Endor AG, Investor Relations, Tel.: +49(0)871-9221 222, E-Mail: ir@endor.ag

Presse- und Investoren-Anfragen:
Anita Schneider/Frank Ostermair, Better Orange IR & HV, Tel.: +49(0)89-8896906 17,
E-Mail: ir@endor.ag

 


31.05.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Endor AG

E.ON-Allee 3

84036 Landshut

Deutschland

Telefon:

+49-(0)871-9221-122

Fax:

+49-(0)871-9221-221

E-Mail:

ir@endor.ag

Internet:

www.endor.ag

ISIN:

DE0005491666

WKN:

549166

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart

EQS News ID:

1364987


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.