Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 48 Minute
  • DAX

    15.141,72
    -462,16 (-2,96%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.093,63
    -135,93 (-3,21%)
     
  • Dow Jones 30

    33.875,14
    -390,23 (-1,14%)
     
  • Gold

    1.837,10
    +5,30 (+0,29%)
     
  • EUR/USD

    1,1296
    -0,0059 (-0,52%)
     
  • BTC-EUR

    30.061,85
    -1.651,41 (-5,21%)
     
  • CMC Crypto 200

    770,84
    -39,76 (-4,91%)
     
  • Öl (Brent)

    83,54
    -1,60 (-1,88%)
     
  • MDAX

    32.363,92
    -1.278,44 (-3,80%)
     
  • TecDAX

    3.377,03
    -127,28 (-3,63%)
     
  • SDAX

    14.544,63
    -818,92 (-5,33%)
     
  • Nikkei 225

    27.588,37
    +66,11 (+0,24%)
     
  • FTSE 100

    7.353,97
    -140,16 (-1,87%)
     
  • CAC 40

    6.854,62
    -213,97 (-3,03%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.515,80
    -253,12 (-1,84%)
     

Endor AG: M-Sport Ford World Rally Team kündigt Fanatec als technischen Partner an

·Lesedauer: 6 Min.

DGAP-News: Endor AG / Schlagwort(e): Kooperation
12.01.2022 / 11:47
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

M-Sport Ford World Rally Team kündigt Fanatec als technischen Partner an

Landshut, 11. Januar 2022 - Das M-Sport Ford World Rally Team freut sich, Fanatec, die weltweit führende Marke für spezielle Simracing-Hardware, als neuen technischen Partner im Vorfeld der kommenden Saison 2022 und der Einführung des Ford Puma Hybrid Rally1 bekannt zu geben.

In einer gemeinsamen Partnerschaft, die sowohl Simulationsprodukte als auch Rallye-Technologie umfasst, haben die Teams von M-Sport und Fanatec zusammengearbeitet, um die Lenkräder für den brandneuen Puma Hybrid Rally1 des M-Sport Ford World Rally Teams zu entwickeln, der Ende dieses Monats bei der Rallye Monte Carlo sein Debüt feiern wird.

Zu Beginn dieser neuen Ära der FIA World Rally Championship und der Einführung neuer Plug-in-Hybridsysteme mit einer Leistung von 100 kW sowie nachhaltigem Rennkraftstoff erscheint diese Partnerschaft zwischen M-Sport und Fanatec umso passender, da die beiden Teams ihr Wissen über virtuellen und realen Motorsport kombinieren, um führende Technologie zu entwickeln, die im Mittelpunkt des Geschehens steht.

Durch sein früheres Engagement im eSport schätzt M-Sport Simracing und sieht ihn als wichtiges und effektives Testfeld für die Entwicklung der Leistung von Auto und Fahrer. Die einzigartige Überschneidung von virtuellem und realem Motorsport kommt sowohl der Funktionalität des Lenkrads im Auto als auch dem weltweit von Fahrern und Fans verwendeten Sim-Setup zugute. Auf der Grundlage des Feedbacks der M-Sport-Fahrer hat Fanatec dazu beigetragen, ein Lenkrad mit leichtem, steifem Design zu entwickeln, das den hohen Anforderungen der Rally1 gerecht wird.

M-Sport ist begeistert von der Möglichkeit, mit der führenden Marke im Bereich der Sim-Technologie zusammenzuarbeiten, um sicherzustellen, dass seine Produkte und Technologien an der Spitze stehen, wenn der Rallyesport in seine neue Ära geht. Die langjährige Erfahrung von Fanatec im Bereich der Simracing-Hardware hat es dem Unternehmen ermöglicht, mit anderen Herstellern zusammenzuarbeiten, um Spitzenprodukte zu produzieren, und M-Sport freut sich, im Rahmen dieser neuen Partnerschaft mit dem Unternehmen zusammenzuarbeiten.

Thomas Jackermeier, CEO, Fanatec/Endor: "Letztes Jahr hat Fanatec große Schritte in Richtung unseres Ziels gemacht, realen und virtuellen Rennsport zu vereinen, also wollten wir 2022 genauso stark starten. Die Zusammenarbeit mit M-Sport, um Fanatec-Teile in den Ford Puma Hybrid Rally1 für die kommende WRC-Saison einzubauen, ist ein weiteres Beispiel dafür, dass die Grenze zwischen Motorsport und Simracing immer mehr schwindet. Wir sind glücklich und stolz, Teil der neuen Hybrid-Ära der WRC zu sein und unseren Kunden mehr Motorsport-Produkte zur Auswahl zu stellen. Wenn ein neunfacher Weltmeister wie Sébastien Loeb unser Produkt für einen wichtigen Bestandteil des Autos hält, dann wissen wir, dass wir auf dem richtigen Weg sind."

Rich Millener, Teamchef, M-Sport Ford World Rally Team: "Ich erinnere mich daran, wie ich vor über 15 Jahren mein erstes Simulationslenkrad bekommen habe, und ich muss sagen, dass die Entwicklung in diesem Bereich der Spiele enorm beeindruckend ist. Jetzt das gleiche Lenkrad, das in einem echten Rally1-Auto verwendet wird, auch in der heimischen Spielkonsole zu haben, ist wirklich unglaublich. Obwohl ich heutzutage kein aktiver Gamer mehr bin, verfolge ich die Entwicklungen in der Simulationswelt, weil ich der Meinung bin, dass es echte Vorteile gibt, die von der Simulationswelt auf die reale Welt übertragen werden können. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Fanatec und darauf, zu sehen, wie wir beide unsere Produkte durch die Entwicklungsarbeit in der Realität und in der Simulation weiter verbessern können, was letztendlich zu besseren Produkten und besseren Ergebnissen für beide Unternehmen führen wird."

Craig Breen, Fahrer, M-Sport Ford World Rally Team: "Es ist großartig, mit Fanatec in Vorbereitung auf die Saison 2022 zusammenzuarbeiten. Es ist wirklich interessant zu sehen, wie sie diesen Sprung in die 'Realität' machen, und sie haben es uns ermöglicht, mit ihrem steering wheel control panel das Beste aus dem Puma Hybrid Rally1 herauszuholen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihnen in der Zukunft."

Weitere Updates zu den M-Sport Fanatec Sim-Racing Produkten werden im Laufe des Jahres folgen.

Über Fanatec

Fanatec ist die führende Marke für spezielle Simracing-Hardware, einschließlich Force-Feedback-Lenkrädern, Pedalen und kompletten Cockpits für PlayStation-, Xbox- und PC-basierte Rennsimulatoren. Fanatec ist eine Marke der Endor AG mit Sitz in Deutschland. Das Unternehmen verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung von Rennsimulationsgeräten und strebt ständig nach Innovation und Qualität. Fanatec ist offizieller Hardware-Partner für verschiedene esports-Serien, darunter die F1 Esports Pro Series, die eSport WRC Championship und die SRO E-sport GT Series, wobei die Sim-Racing-Hardware ein integraler Bestandteil der Live-Übertragungen auf der ganzen Welt ist.

Über die Endor AG www.endor.ag

Die Endor AG entwickelt und vermarktet hochwertige Eingabegeräte wie High-End-Lenkräder und Pedale für Rennsimulationen auf Spielkonsolen und PCs sowie Fahrschulsimulatoren. Als "Brainfactory" liegt der Fokus des Unternehmens im Kreativbereich. Produktentwicklung und Prototypenbau führt Endor in eigener Regie und gemeinsam mit spezialisierten Technologiepartnern vorwiegend in Deutschland durch ("Germaneering"). Produziert werden die Produkte hauptsächlich in Asien.

Endor verkauft seine Produkte unter der Marke FANATEC über e-Commerce in erster Linie an Endkunden in Europa, USA, Kanada, Australien und Japan. Weiterhin verkauft Endor in Kooperation mit dem Vogel Verlag Fahrschulsimulatoren. Die Endor AG, mit Sitz in Landshut, wurde 1997 gegründet und beschäftigt derzeit 165 Mitarbeiter. Im Konzern sind weltweit, inklusive freier Mitarbeiter, 206 Personen für Endor tätig. 2020 erwirtschaftete das Unternehmen einen Konzernumsatz von 90 Millionen Euro.

Kontakt:

Endor AG, Investor Relations, Tel.: +49(0)871-9221 222, E-Mail: ir@endor.ag

Presse- und Investoren-Anfragen:
Anita Schneider/Frank Ostermair, Better Orange IR & HV, Tel.: +49(0)89-8896906 17,
E-Mail: ir@endor.ag

 


12.01.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Endor AG

E.ON-Allee 3

84036 Landshut

Deutschland

Telefon:

+49-(0)871-9221-122

Fax:

+49-(0)871-9221-221

E-Mail:

ir@endor.ag

Internet:

www.endor.ag

ISIN:

DE0005491666

WKN:

549166

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart

EQS News ID:

1267956


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.