Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.981,91
    +99,61 (+0,72%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.657,03
    +16,48 (+0,45%)
     
  • Dow Jones 30

    30.786,97
    -466,16 (-1,49%)
     
  • Gold

    1.840,10
    -1,10 (-0,06%)
     
  • EUR/USD

    1,0556
    -0,0031 (-0,30%)
     
  • BTC-EUR

    27.341,29
    -1.420,38 (-4,94%)
     
  • CMC Crypto 200

    642,44
    -30,94 (-4,59%)
     
  • Öl (Brent)

    112,42
    +0,21 (+0,19%)
     
  • MDAX

    29.199,95
    +165,84 (+0,57%)
     
  • TecDAX

    3.073,26
    +27,42 (+0,90%)
     
  • SDAX

    13.197,31
    +51,87 (+0,39%)
     
  • Nikkei 225

    26.739,03
    +336,19 (+1,27%)
     
  • FTSE 100

    7.389,98
    +87,24 (+1,19%)
     
  • CAC 40

    6.285,24
    +12,53 (+0,20%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.091,44
    -297,05 (-2,61%)
     

ENCAVIS AG: Vorläufige Key-Performance-Indikatoren des Q1/2022 liegen deutlich über dem vergleichbaren Vorjahresquartal und auf Planniveau

DGAP-News: ENCAVIS AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Vorläufiges Ergebnis
ENCAVIS AG: Vorläufige Key-Performance-Indikatoren des Q1/2022 liegen deutlich über dem vergleichbaren Vorjahresquartal und auf Planniveau
02.05.2022 / 08:34
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Vorläufige Key-Performance-Indikatoren des Q1/2022 liegen deutlich über dem vergleichbaren Vorjahresquartal und auf Planniveau


Hamburg, 2. Mai 2022 - Der Vorstand, des SDAX-notierten Hamburger Wind- und Solarparkbetreibers Encavis AG (ISIN: DE0006095003, Prime Standard, Börsenkürzel: ECV) veröffentlicht bereits heute die vorläufigen Key-Performance-Indikatoren (KPI) des ersten Quartals 2022, die deutlich über den Werten des vergleichbaren Vorjahresquartals liegen:

Umsatzsteigerung um mehr als 53% gegenüber Vorjahr auf rund EUR 90,4 Mio. (Vj: EUR 58,9 Mio.)

Bereinigtes operatives EBITDA*) steigt um mehr als 63% gegenüber Vorjahr auf rund EUR 64,4 Mio.
(Vj. EUR 39,3 Mio.)

Bereinigtes operatives EBIT*) steigt um mehr als 168% auf rund EUR 34,8 Mio. (Vj. EUR 13,0 Mio.)

Bereinigtes operatives Ergebnis je Aktie*) (EPS) dreht ins Positive auf rund EUR 0,08 (Vj. EUR -0,05)

Operativer Cashflow steigt um mehr als 62% auf rund EUR 64,7 Mio. (Vj. EUR 39,9 Mio.)

"Diese sehr guten Zahlen des ersten Quartals liegen bezüglich Produktionsvolumen und Strompreise auf dem Niveau unserer Planannahmen, aber deutlich über den des Vorjahresquartals. Wesentliche Treiber der Verbesserung ggü. dem Vorjahresquartal war die erhöhte Stromproduktion infolge eines - im Vergleich zum meteorologisch sehr schlechten ersten Quartal 2021 - nun günstigeren Wetters. Dieses erhöhte Produktionsvolumen im Bestandsgeschäfts wurde noch durch die Volumeneffekte aus den im vergangenen Jahr und im Laufe des ersten Quartals 2022 neu ans Netz angeschlossenen Wind- und Solarparks unterstützt", erläuterte Dr. Christoph Husmann, CFO der Encavis AG, nur einen der positiven Ergebniseffekte. "Zudem lagen die im ersten Quartal 2022 realisierten Strompreise in etwa auf dem Niveau des vierten Quartals 2021, also über denen des ersten Quartals 2021. Dies galt bereits für Januar und Februar, also auch schon vor dem völkerrechtswidrigen Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine", ergänzte Dr. Husmann die weiteren Einflussfaktoren auf das erste Quartal 2022.

*) Erläuterungen und Herleitung der bereinigten operativen Ergebniskennzahlen finden Sie im Geschäftsbericht / Konzernjahresabschluss 2021 der Encavis AG ab Seite 14 sowie auf Seite 37.

Der Geschäftsbericht / Konzernjahresabschluss 2021 der Encavis AG ist abrufbar unter:
https://www.encavis.com/fileadmin/user_upload/Encavis_Geschaeftsbericht_2021_DE_geschuetzt.pdf


Über ENCAVIS:
Die Encavis AG (Prime Standard; ISIN: DE0006095003; Börsenkürzel: ECV) ist ein im SDAX der Deutsche Börse AG notierter Produzent von Strom aus Erneuerbaren Energien. Als einer der führenden unabhängigen Stromerzeuger (IPP) erwirbt und betreibt ENCAVIS Solarparks und (Onshore-)Windparks in elf Ländern Europas. Die Anlagen zur nachhaltigen Energie-erzeugung erwirtschaften stabile Erträge durch garantierte Einspeisevergütungen (FIT) oder langfristige Stromabnahme-verträge (PPA). Die Gesamterzeugungskapazität des Encavis-Konzerns beträgt aktuell rund 3,2 Gigawatt (GW), das entspricht einer Einsparung von rund 1,4 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr. Innerhalb des Encavis-Konzerns ist die Encavis Asset Management AG auf den Bereich der institutionellen Investoren spezialisiert.

ENCAVIS ist Unterzeichner der UN Global Compact sowie des UN-PRI-Netzwerks. Die Umwelt-, Sozial- und Governance-Leistungen der Encavis AG wurden von zwei der weltweit führenden ESG Research- und Ratingagenturen ausgezeichnet. MSCI ESG Ratings bewertet die Nachhaltigkeitsleistung mit einem "A"-Level, die international ebenfalls renommierte ISS ESG verleiht ENCAVIS den "Prime"- Status.

Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.encavis.com


Kontakt:
Encavis AG
Jörg Peters
Head of Corporate Communications & IR
Tel.: + 49 (0)40 37 85 62 242
E-Mail: joerg.peters@encavis.com

http://www.encavis.com


02.05.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

ENCAVIS AG

Große Elbstraße 59

22767 Hamburg

Deutschland

Telefon:

+49 4037 85 62 -0

Fax:

+49 4037 85 62 -129

E-Mail:

info@encavis.com

Internet:

https://www.encavis.com

ISIN:

DE0006095003

WKN:

609500

Indizes:

SDAX

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1340531


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.