Deutsche Märkte geschlossen

Enapter AG: Enapter AG beteiligt sich als Gründungsmitglied an europäischer „Cleantech Scale-up Coalition“

EQS-News: Enapter AG / Schlagwort(e): Sonstiges
Enapter AG: Enapter AG beteiligt sich als Gründungsmitglied an europäischer „Cleantech Scale-up Coalition“
27.10.2022 / 09:46 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

PRESSEMITTEILUNG

Enapter AG beteiligt sich als Gründungsmitglied an europäischer „Cleantech Scale-up Coalition“

Berlin, 27. Oktober 2022. Die Enapter AG (ISIN: DE000A255G02) hat zusammen mit sieben führenden europäischen Cleantech-Unternehmen die Gründung einer neuen Cleantech Scale-up Coalition bekannt gegeben.

Die Koalition wird von Bill Gates, dem Gründer von Breakthrough Energy, und Kadri Simson, der EU-Kommissarin für Energie, unterstützt, die beide bei der Veranstaltung anwesend waren.

Die Mitglieder der Cleantech Scale-up Coalition sind Unternehmen, die Technologien skalieren und industrialisieren, um Europa klimaneutral, energieautonom und industriell noch wettbewerbsfähiger aufzustellen. Ihre Produkte und Dienstleistungen reichen von der Dekarbonisierung von Industrie und Energie mit erneuerbarem Wasserstoff über die Herstellung von skalierbarem kohlenstoffarmen Zement bis hin zur Elektrifizierung des Verkehrs sowie Recycling von Materialien und Batterien.

Mit seinen innovativen AEM-Elektrolyseuren für die Produktion von grünem Wasserstoff hat Enapter bereits eine weltweit führende Position im Markt. Mit seinem Know-how und seinen Produkten wird das Unternehmen einen wichtigen Beitrag zum Erfolg der Koalition leisten und dafür sorgen, dass die Bedeutung des Themas Wasserstoff und Cleantech für die Erreichung der Klimaziele in der öffentlichen Debatte noch stärker sichtbar wird.

Sebastian-Justus Schmidt, CEO von Enapter: „Innovationen können nur dann einen Beitrag zum Klimawandel leisten, wenn sie auch flächendeckend umgesetzt werden. Europäische Scale-ups werden nur dann eine nachhaltige Wirkung haben, wenn entsprechende Finanzierungsmechanismen vorhanden sind, um notwendige Entwicklungen zu unterstützen."

Ziel der Cleantech Scale-up Coalition ist es, eine neue Ära der Klima- und Industrieführerschaft Europas einzuleiten. Zwar hat Europa die meisten Technologien, die es benötigt um Klimaneutralität zur erreichen, bereits entwickelt, es tut sich aber noch schwer damit, diese zu skalieren und zu industrialisieren. Der flächendeckende Einsatz innovativer sauberer Technologien ist jedoch entscheidend für das Erreichen der europäischen Klima-, Energie- und Wettbewerbsziele sowie für die Stärkung der Widerstandsfähigkeit gegenüber künftigen Schocks.

„Europa ist mit einer Energiekrise und der Bedrohung durch den Klimawandel konfrontiert. Die Lösung muss eine saubere Energiewende sein. Wir müssen innovative Technologien schnell ausbauen. Diese neue Koalition aus Vorreitern im Bereich der sauberen Technologien wird uns dabei helfen", sagt Kadri Simson, EU-Kommissarin für Energie.

Ann Mettler, Vizepräsidentin von Breakthrough Energy Europe: „Diese neue Koalition nachhaltiger Vorreiter verkörpert den Geist des europäischen Unternehmertums. Wenn wir die Voraussetzungen für ihren Erfolg schaffen, kann die EU zum Klima- und Industrieführer der nächsten Jahrzehnte werden."

Zu den weiteren Gründungsmitgliedern der Koalition gehören: H2 Green Steel (kohlenstofffreie Stahlerzeugung), Sunfire (erneuerbarer Wasserstoff), Volta Trucks (vollelektrische Lkw), Plastic Energy (chemisches Recycling), Ecocem (skalierbarer klinkerarmer Zement), Electrochaea (erneuerbare Energie in Gas), Hydrovolt (Batterierecycling). Die Arbeit der Koalition wird von Cleantech for Europe unterstützt, einer Initiative, die als Bindeglied zwischen Cleantechs und führenden Politikern in Europa fungiert.

„Die Skalierung und der Einsatz sauberer Technologien werden Europa nicht nur Klimaneutralität, sondern auch Energieautonomie und industrielle Führung bringen. Diese neue Koalition wird der nächsten Generation der Industrie eine Stimme geben", sagt Jules Besnainou, Exekutivdirektor von Cleantech for Europe.

 

Über Enapter

Enapter ist ein innovatives Energietechnologieunternehmen, das hocheffiziente Wasserstoffgeneratoren – sogenannte Elektrolyseure – herstellt, um fossile Brennstoffe zu ersetzen und so die Energiewende global voranzutreiben. Die patentierte und bewährte Anionenaustauschmembran-Technologie (AEM) ermöglicht die Massenproduktion von kostengünstigen Elektrolyseuren zur Produktion von grünem Wasserstoff in jedem Maßstab. Die modularen Systeme werden bereits heute weltweit unter anderem in den Bereichen Energie, Mobilität, Industrie, Heizung und Telekommunikation eingesetzt. Enapter hat ihren Hauptsitz in Deutschland und einen Produktionsstandort in Italien.

Die Enapter AG ist im regulierten Markt der Börsen Frankfurt und Hamburg gelistet, WKN: A255G0

Weiterführende Informationen:

Website: https://www.enapter.com
Twitter: https://twitter.com/Enapter
Linkedin: https://www.linkedin.com/company/enapter
Facebook: https://www.facebook.com/enapterenergystorage

Kontakt Finanz- und Wirtschaftspresse:

Ralf Droz / Doron Kaufmann 
edicto GmbH
Tel.: +49 (0) 69 90 55 05-54
E-Mail: enapter@edicto.de

 

 

 


27.10.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Enapter AG

Reinhardtstr. 35

10117 Berlin

Deutschland

E-Mail:

info@enapterag.de

Internet:

www.enapterag.de

ISIN:

DE000A255G02

WKN:

A255G0

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1473355


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this