Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    23.494,34
    -22,25 (-0,09%)
     
  • Dow Jones 30

    27.685,38
    -650,19 (-2,29%)
     
  • BTC-EUR

    11.048,06
    -51,02 (-0,46%)
     
  • CMC Crypto 200

    260,36
    -3,06 (-1,16%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.358,94
    -189,34 (-1,64%)
     
  • S&P 500

    3.400,97
    -64,42 (-1,86%)
     

Emmys 2020: Dieses politische Statement versteckte sich in Yvonne Orjis Frisur

Jennifer Caprarella
·Freie Autorin
·Lesedauer: 2 Min.

Einen Red Carpet gab es bei den diesjährigen Emmys nicht. Wer sich rausputzen wollte - und das taten viele Stars - der zeigte sein Glamour-Outfit bevorzugt vorab auf Instagram in voller Pracht. Vom heimischen Sofa aus kamen diese allerdings nicht so gut zur Geltung. Wer mit seinem Look also eine politische Botschaft ausdrücken wollte, musste die entweder auf einem T-Shirt unterbringen - oder, so wie Yvonne Orji, im Haar.

BEVERLY HILLS, CALIFORNIA - FEBRUARY 06: Yvonne Orji attends the 2020 13th Annual ESSENCE Black Women in Hollywood Luncheon at Beverly Wilshire, A Four Seasons Hotel on February 06, 2020 in Beverly Hills, California. (Photo by Leon Bennett/Getty Images for ESSENCE)
Yvonne Orji hat ihre Braids gegen einen Pixie-Cut eingetauscht, in den sie eine besondere Botschaft rasiert hat (Symbolbild: Getty Images)

Bei der Emmy Verleihung 2020 war nichts so wie sonst: Corona-bedingt gab es statt einem großen Award-Show-Spektakel eine virtuelle Bühne, Pappaufsteller im Publikum und Dankesreden von der Couch. Doch das hielt Stars nicht davon ab ihre Plattform für die eine oder andere Botschaft zu nutzen. Schauspielerin Yvonne Orji wählte einen besonders ungewöhnlichen Weg und versteckte ihre in ihrem Haar.

Emmy Verleihung 2020: Die größten Abräumer

Die Schauspielerin, die für ihre Rolle in der Serie “Insecure” zum ersten Mal für einen Emmy nominiert war, trug ihr naturbelassenes schwarzes Haar in einem perfekt gestylten Pixie-Cut, das eine Besonderheit offenbarte, wenn Orji ihren Kopf zur Seite drehte: In ihren raspelkurzen Afro war das Black-Power-Symbol einer geballten Faust einrasiert.

“Damit ist alles gesagt”, schrieb Yvonne Orji zu einem Bild des starken Looks auf Instagram. Wahre Worte, denn angesichts des aktuellen Klimas in den USA könnte ihre Botschaft nicht eindeutiger sein. Inmitten der landesweiten Proteste gegen Polizeigewalt gegen Dunkelhäutige und die umstrittene Reaktion der amtierenden Regierung unter Präsident Donald Trump war dies Orjis Art und Weise, sich solidarisch mit der Black-Lives-Matter-Bewegung zu zeigen.

Auch andere nutzten die Emmy-Verleihung für ein ähnliches Statement. Zendaya verneigte sich in ihrer Rede vor den Demonstranten, und “Watchmen”-Star Regina King trug ein T-Shirt mit dem Bild von Breonna Taylor, die Polizisten im März bei einem nächtlichen Polizeieinsatz in ihrer eigenen Wohnung erschossen hatten.

Video: Zendayas historischer Emmy-Gewinn