Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 58 Minuten

EM-Quali gegen Griechenland: DFB-Frauen wollen makellos bleiben

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Mit einem Heimsieg gegen Griechenland können die deutschen Fußballerinnen einen gelungenen Jahresabschluss einläuten.

In Ingolstadt will die bereits für die EM qualifizierte Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes am Freitag den siebten Erfolg im siebten Spiel auf dem Weg zur EURO 2022 in England einfahren. Vier Tage darauf steht die finale Pflichtübung in Irland an. (Frauen-EM-Qualifikation: Irland - Deutschland am Di. um 18 Uhr LIVE auf SPORT1)

Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg erwartet zum Auftakt wie beim 5:0 im Hinspiel einen unangenehmen Gegner, hat jedoch ein Doppelmotto vorgegeben: "Dynamisch zu null spielen und die Spiele gewinnen." Bislang steht eine Bilanz von 37 Treffern ohne Gegentor zu Buche.

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Deutsche Frauen gegen Welstmeisterinnen aus den USA

Auch angesichts solch einseitiger Pflichtspiele freut sich die Bundestrainerin auf anspruchsvolle Testspiele, die für 2021 in Planung sind. Im April steht zum Beispiel ein Länderspiel gegen Norwegen in Aussicht, im Juni soll möglichst die in diesem Jahr wegen Corona ausgefallene USA-Reise mit Tests gegen die Weltmeisterinnen nachgeholt werden.

"Wir streben an, gegen Topnationen zu spielen und uns so weiterzuentwickeln", sagte die 52-Jährige: "Es macht viel mehr Spaß, auf Gegner zu treffen, die einen über 90 Minuten in allen Bereichen fordern in einem Schlagabtausch auf Augenhöhe."