Deutsche Märkte geschlossen

elumeo SE: Vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2020 liegen deutlich über Erwartungen

·Lesedauer: 3 Min.

DGAP-News: elumeo SE / Schlagwort(e): Prognoseänderung
26.01.2021 / 19:54
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

/

 

Corporate News

elumeo SE: Vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2020 liegen deutlich über Erwartungen

- Umsatz steigt trotz COVID-19-Pandemie um fast 10% auf € 42 Mio.

- Segment EBITDA verbessert sich überproportional auf € +0,9 Mio.

- Breakeven für das Gesamtjahr 2020 erreicht

- Webshops als wesentliche Wachstumstreiber

Berlin, 26. Januar 2021

Die elumeo SE hat ihre wichtigsten Kennzahlen laut vorläufiger Ergebnisse im Geschäftsjahr 2020 weiter verbessern können. Das führende europäische Unternehmen im elektronischen Vertrieb von hochwertigem Edelsteinschmuck legte bei Umsatz, Rohertrag und Ergebnis deutlich zu. Der Umsatz stieg gegenüber dem Geschäftsjahr 2019 von € 39 Mio. um 9% auf € 42 Mio. Zugleich verbesserte sich die Rohertragsmarge von 48,2% auf 52,6%. Die Angaben zum Umsatz und Rohertrag in 2019 sind jeweils bereinigt um den geschlossenen Standort in Rom. In Verbindung mit dem in 2020 abgeschlossenen Kostensenkungsprogramm erwirtschaftete elumeo mit € 0,9 Mio. wieder ein deutlich positives Segment EBITDA und kehrte somit ein Jahr früher als erwartet zur Profitabilität zurück.

"Das vergangene Jahr hat den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der elumeo SE - insbesondere mit Blick auf die Covid-19-Pandemie - alles abverlangt. Wir sind stolz, dass unsere Anstrengungen durch dieses tolle Ergebnis belohnt wurden", kommentiert Wolfgang Boyé, Verwaltungsratsvorsitzender der elumeo SE. Wie bereits im Geschäftsjahr 2019 erwiesen sich die Webshops auch in 2020 als wesentliche Treiber des Wachstums. Sie erzielten sowohl im Umsatz mit € 11,1 Mio. (+58%, 2019: € 7,0 Mio. - Angaben auf Basis warenwirtschaftlicher Daten) als auch bei der Anzahl der Neukunden mit 22.184 (+75%, 2019: 12.648) neue Rekordwerte. Insbesondere die zu den Produktbildern ergänzend angebotenen Videos erfreuen sich zunehmender Beliebtheit.

Dr. Riad Nourallah, Geschäftsführender Direktor und zukünftiger CFO der elumeo SE, ergänzt: "Auch im ersten Quartal 2021 sehen wir bisher eine robuste Wachstumsdynamik. Deshalb gehen wir davon aus, dass wir uns in 2021 sowohl im Umsatz als auch im Ergebnis weiter verbessern werden. Den Bericht für das Geschäftsjahr 2020 werden wir gemeinsam mit einer Prognose für das laufende Geschäftsjahr wie geplant am 30.03.2021 veröffentlichen."

Über die elumeo SE:

Die elumeo Gruppe mit Sitz in Berlin ist das führende europäische Unternehmen im elektronischen Vertrieb von hochwertigem, überwiegend in Indien und Thailand produziertem Edelsteinschmuck. Über eine Vielzahl von elektronischen Vertriebskanälen (etwa TV, Internet, Smart TV und Smartphone-App) bietet das börsennotierte Unternehmen seinen Kunden vor allem farbigen Edelsteinschmuck zu günstigen Preisen an. Der Verkauf erfolgt über den Direktvertrieb. So betreibt die elumeo Gruppe etwa Homeshopping-Fernsehsender in Deutschland und Italien sowie Webshops in Deutschland, Großbritannien, Italien, Frankreich, den Niederlanden, Spanien und Belgien.


Kontakt:

elumeo SE

Investor Relations

Erkelenzdamm 59/61

10999 Berlin

Tel.: +49 30 69 59 79-231

Fax: +49 30 69 59 79-650

E-Mail: ir@elumeo.com

 


26.01.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

elumeo SE

Erkelenzdamm 59/61, Portal 3b

10999 Berlin

Deutschland

Telefon:

+49 30 69 59 79-0

Fax:

+49 30 69 59 79-20

E-Mail:

info@elumeo.com

Internet:

www.elumeo.com

ISIN:

DE000A11Q059

WKN:

A11Q05

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart

EQS News ID:

1163502


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this