Blogs auf Yahoo Finanzen:

ElringKlinger verkaufen

Hannover (www.aktiencheck.de) - Frank Schwope, Analyst der Nord LB, stuft die Aktie von ElringKlinger (ISIN DE0007856023/ WKN 785602) nach wie vor mit "verkaufen" ein.

ElringKlinger habe jüngst die Zahlen für die ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres präsentiert. Demnach sei der Umsatz um 11,3% auf 849,6 Mio. Euro gesteigert worden, womit man über den Prognosen des Marktes gelegen habe.

Das Konzern-EBIT sei hingegen um 8,3% auf 111,6 Mio. Euro gesunken. Hierbei sei allerdings zu erwähnen, dass das Unternehmen im dritten Quartal des Vorjahres den Gewerbepark Ludwigsburg verkauft habe, wodurch ein einmaliger Sonderertrag von 22,7 Mio. Euro vor Steuern generiert worden sei. Die EBIT-Marge sei von 15,9 auf 13,1% zurückgegangen.

Unterm Strich sei ein Ergebnis nach Steuern und Anteilen Dritter von 72,7 Mio. Euro verblieben, nach 80,6 Mio. Euro im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Für das Gesamtjahr strebe ElringKlinger nach wie vor ein organisches Umsatzwachstum von 5 bis 7% an. Beim um Einmaleffekte bereinigten Konzern-EBIT stelle man weiterhin einen Wert in einer Spanne von 145 Mio. bis 150 Mio. Euro in Aussicht.

Insgesamt sei das Zahlenwerk für die ersten neun Monate 2012 als durchwachsen zu beurteilen.

Mit Blick auf den sich verstärkenden negativen Branchen-Newsflow und die Herausforderungen des Jahres 2013 stufen die Analysten der Nord LB die Aktie von ElringKlinger bei einem von 20,00 auf 19,00 Euro reduzierten Kursziel weiterhin mit "verkaufen" ein. (Analyse vom 07.11.2012) (07.11.2012/ac/a/d)

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • U-Boot sucht jetzt nach MH370
    U-Boot sucht jetzt nach MH370 dpa - Mo., 14. Apr 2014 12:35 MESZ
    U-Boot sucht jetzt nach MH370

    Nach wochenlangem Frust spielen die Experten bei der Suche nach dem verschwundenen Flugzeug jetzt ihren letzten Trumpf aus: Das unbemannte U-Boot Bluefin-21 soll den Meeresboden an der vermuteten Absturzstelle im Indischen Ozean nach Überresten des Wracks absuchen.

  • Erdogan beschuldigt Twitter der Steuerhinterziehung
    Erdogan beschuldigt Twitter der Steuerhinterziehung dpa - So., 13. Apr 2014 13:23 MESZ
    Erdogan beschuldigt Twitter der Steuerhinterziehung

    Der türkische Regierungschef Recep Tayyip Erdogan hat dem zeitweise gesperrten Kurzmitteilungsdienst Twitter nun Steuerhinterziehung vorgeworfen.

  • Gabriel sieht soliden Aufschwung und verteidigt Mindestlohn
    Gabriel sieht soliden Aufschwung und verteidigt Mindestlohn

    Rekordbeschäftigung, höhere Einkommen und optimistische Firmen: Deutschland steht nach Ansicht der Regierung wirtschaftlich vor zwei weiteren Erfolgsjahren.

  • Modemarke Topman bringt Jacke mit Nazi-Symbolik auf den Markt Yahoo Finanzen - Mo., 14. Apr 2014 13:39 MESZ

    Das britische Street-Wear-Label „Topman“ hatte kürzlich eine Kapuzenjacke beworben, die stark an die Symbolik der Nationalsozialisten im Dritten Reich erinnert. Für umgerechnet 247 Euro konnten Kunden das Kleidungsstück online kaufen. Besonders ein Emblem schien dem Erkennungszeichen der NSDAP-Schutzstaffel (Abkürzung SS) nachempfunden …

  • Google kauft Drohnen-Hersteller für globale Internet-Versorgung
    Google kauft Drohnen-Hersteller für globale Internet-Versorgung

    Google und Facebook erhöhen im Wettlauf um die globale Internet-Versorgung das Tempo: Google kauft den Drohnen-Hersteller Titan Aerospace, an dem zuvor auch Facebook interessiert gewesen sein soll. Ein Preis wurde am Montag nicht genannt.

 

Vergleichsrechner

  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »