Werbung
Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden
  • DAX

    16.413,23
    +15,71 (+0,10%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.411,66
    -6,85 (-0,16%)
     
  • Dow Jones 30

    36.245,50
    +294,60 (+0,82%)
     
  • Gold

    2.087,90
    -1,80 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0874
    -0,0011 (-0,0979%)
     
  • BTC-EUR

    38.474,48
    +2.005,59 (+5,50%)
     
  • CMC Crypto 200

    861,05
    +69,50 (+8,78%)
     
  • Öl (Brent)

    73,45
    -0,62 (-0,84%)
     
  • MDAX

    26.536,32
    +43,83 (+0,17%)
     
  • TecDAX

    3.206,58
    -2,46 (-0,08%)
     
  • SDAX

    13.179,59
    -10,28 (-0,08%)
     
  • Nikkei 225

    33.231,27
    -200,24 (-0,60%)
     
  • FTSE 100

    7.493,06
    -36,29 (-0,48%)
     
  • CAC 40

    7.324,41
    -21,74 (-0,30%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.305,03
    +78,83 (+0,55%)
     

Elisa implementiert erstmals in Europa in großem Maßstab eine voll automatisierte Edge-Cloud mit Wind River für die 5G-Kommunikation in städtischen Gebieten

HELSINKI - ALAMEDA, Kalifornien, February 23, 2023--(BUSINESS WIRE)--XElisa und Wind River® bauen als eine der ersten Lösungen dieser Art weltweit die erste dezentrale und vollautomatisierte Edge-Cloud für 5G in Europa auf. Elisa und Wind River haben mit der Einführung einer verteilten 5G-Kernplattform begonnen. Diese Bemühungen können dazu beitragen, dass weitere groß angelegte 5G-Einführungen auf den Weg gebracht werden und die nächste Welle der digitalen Transformation in ganz Europa ausgelöst wird.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20230223005390/de/

Elisa ist ein Marktführer auf dem Gebiet der Telekommunikation in Finnland und ein Pionier im Bereich 5G und digitale Dienste. Das Unternehmen ist in einer Branche tätig, in der durch kontinuierliche Entwicklung, Innovation und Zusammenarbeit zwischen Akteuren aus unterschiedlichen Bereichen die Dienste der Zukunft entstehen.

Wind River Studio wird dabei als die Cloud-Infrastruktur-Technologie eingesetzt, mit der eine dezentrale, Cloud-native Plattform bereitgestellt wird, auf der unternehmenskritische Netzwerkfunktionen und Anwendungen für fortschrittliche 5G-Anwendungsfälle gehostet werden, die niedrige Latenzzeiten und einen hohen Datendurchsatz erfordern. Wind River liefert auch die für den Betrieb eines solchen dezentral organisierten Netzwerks dieser Größenordnung benötigten Automations- und Analysefunktionen.

Sami Komulainen, Executive Vice President, Production bei Elisa, sagte: "Wir freuen uns darauf, in Partnerschaft mit Wind River diesen wichtigen Meilenstein für die erste dezentrale und voll automatisierte kommerzielle 5G-Edge-Implementierung in Europa zu erreichen. Die Edge-Cloud-Fähigkeit mit Wind River Studio birgt das Potenzial, dass wir unsere Kundenzufriedenheit mit neuen Diensten und einem verbesserten Kundenerlebnis weiter erhöhen und zugleich die Position von Elisa als führender digitaler Dienstanbieter für die Automatisierung von Betriebsabläufen stärken können."

Eine verteilte Cloud zur Förderung des künftigen 5G-Erfolgs

Um Geschäftschancen mit neuen 5G-Diensten wie dem privaten mobilen Networking effektiv nutzen zu können, benötigt Elisa Agilität, Skalierbarkeit, kurze Latenzzeiten, hohe Leistung und Kapazität sowie neue betriebliche Modelle, die ein hohes Maß an Automation und Überwachung beinhalten. Daher wird ein entscheidender Investitionsbereich eine Edge-Cloud-Infrastruktur-Technologie sein, denn für die Bereitstellung von 5G-Diensten mit einer Edge-Infrastruktur müssen die Daten mit extrem niedrigen Latenzzeiten in Kundennähe verarbeitet werden.

Mit dem Einsatz einer nativen Edge-Cloud-Infrastruktur verfolgt Elisa das Ziel, sein Unterscheidungsmerkmal einer echten Bereitstellung, Konfiguration und Aktivierung nach dem "Zero-Touch"-Prinzip - d.h. ohne Eingriff des Betreibers - zu verfolgen und Edge-Clouds über eine zentralisierte Cloud zu definieren, in Betrieb zu nehmen und zu verwalten. Elisa hat sich im Rahmen eines auf einem Konzeptnachweis basierenden Auswahlverfahrens für Wind River als Partner für die verteilte Cloud entschieden.

Erste kommerzielle Implementierung von Elisa und Wind River

Die Edge-Cloud-Infrastruktur für 5G von Elisa befindet sich gegenwärtig in der kommerziellen Produktion, und ihr Einsatz im großen Maßstab läuft gerade an. Als erste Anwendung wird eine vollständig containerisierte 5G-UPF-Netzwerkfunktion des aktuell führenden 5G-Kernanbieters von Elisa unterstützt. Darüber hinaus wurde mit einem führenden Funkanbieter eine Serie von Technologiebewertungen für die O-RAN-Einführung durchgeführt, für die eine deterministische Echtzeitverarbeitung am entfernten Rand (Far Edge) des Netzes erforderlich ist. Wind River Studio wird als gemeinsame verteilte Cloud-Plattform (CaaS) für das Hosting von Anwendungen verschiedener Anbieter und unterschiedlicher Technologien eingesetzt, um die Migration von verteilten Kern- und Funkfunktionen in die Cloud weiter auszubauen.

"Wir sind stolz darauf, in der 5G-Landschaft führend zu sein und die meisten 5G vRAN/O-RAN-Implementierungen bei globalen Betreibern wie Verizon, Vodafone, KDDI, Elisa und anderen zu unterstützen. Unsere Studio-Fähigkeiten sind auf die komplexen Herausforderungen der Dienstanbieter bei der Bereitstellung und Verwaltung einer physisch verteilten, Cloud-nativen Infrastruktur mit extrem niedrigen Latenzzeiten ausgerichtet.

Mit Studio steht eine Cloud-native Plattform für die Entwicklung, die Bereitstellung, den Betrieb und die Wartung von unternehmenskritischen intelligenten Systemen zur Verfügung. Zu den Cloud-Infrastruktur-Funktionen dieser Plattform gehört eine vollständig Cloud-native sowie Kubernetes- und Container-gestützte Architektur, die auf dem Open-Source-Projekt StarlingX für verteilte Edge-Netzwerke in großem Maßstab basiert. Studio berücksichtigt die Komplexitäten der Bereitstellung und Verwaltung einer Cloud-nativen vRAN/O-RAN-Infrastruktur und bildet die Basis für eine geografisch verteilte verwaltete Lösung, die den Day-1- und Day-2-Betrieb vereinfacht, indem sie in einer ganzheitlichen Sicht ("Single Pane of Glass") ein automatisiertes Zero-Touch-Management von Tausenden Netzknoten ermöglicht, unabhängig von deren physischem Standort.

Weitere Informationen zu den Betreiberfunktionen von Wind River Studio finden Sie auf https://www.windriver.com/studio/operator.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20230223005390/de/

Contacts

Jenny Suh
Wind River
510-749-2972
jenny.suh@windriver.com