Deutsche Märkte geschlossen

Eisbären Berlin : Ex-Eisbären-Stürmer André Rankel beendet Karriere

·Lesedauer: 1 Min.

Berlin. Der langjährige Stürmer und Kapitän der Eisbären Berlin, André Rankel, hat seine Karriere als Eishockeyprofi beendet. Das gab der 35-Jährige auf einer digitalen Pressekonferenz am Montag bekannt. Grund sei eine Schulterverletzung. „Es fällt mir echt nicht leicht darüber zu sprechen“, so Rankel sichtlich bewegt, „ich hätte gerne noch zwei, drei Jahre gespielt, musste aber realisieren, dass das gesundheitlich für mich nicht machbar ist.“ Anschießend dankte er den Fans, Mitarbeitern, Trainern und Spielern der Eisbären sowie seinem familiären Umfeld für seine erfolgreiche und erlebnisreiche Karriere.

Rankel war mit den Eisbären an sieben DEL-Meistertiteln, dem Gewinn des deutschen Eishockeypokals 2008 sowie der European Trophy 2010 beteiligt. Als Teil des legendären 1985er Jahrgangs zählte er gemeinsam mit Florian Busch, Frank Hördler und Jens Baxmann bis zum Ende seiner aktiven Karriere zu den Leistungsträgern der Mannschaft.

André Rankel war 17 Jahre bei den Eisbären Berlin

Der Vertrag des 1,86 Meter großen Stürmers war im Sommer nicht verlängert worden – nach insgesamt 17 Jahren im Team, acht davon als Kapitän. Trotz Angeboten aus der DEL war es zuletzt nicht zum Wechsel zu einem anderen Verein gekommen. Nun ist klar, warum.

2003 war Rankel von der Jugendmannschaft des damaligen West-Berliner Konkurrenten und Erzfeindes, den Berlin Capitals, zu den Eisbären Juniors nach Hohenschönhausen gewechselt- ein damals sehr mutiger Schritt. Schon bald war es ihm gelungen, in die Männermanns...

Lesen Sie hier weiter!