Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 57 Minuten

Einzelhändler befürchten Lieferprobleme bis Mitte 2023 – diese Produkte sind besonders betroffen

Viele Händler können ihre Waren schon nicht mehr wie versprochen liefern. - Copyright: picture alliance / ROBIN UTRECHT | ROBIN UTRECHT
Viele Händler können ihre Waren schon nicht mehr wie versprochen liefern. - Copyright: picture alliance / ROBIN UTRECHT | ROBIN UTRECHT

Mehr als 75 Prozent aller Einzelhändler kämpft derzeit mit Lieferproblemen. Das ergab eine aktuelle Umfrage des Wirtschaftsinstituts ifo. "Die Lieferprobleme sind zu einem Dauerproblem für den Einzelhandel geworden", sagt der Leiter der ifo-Umfragen, Klaus Wohlrabe. Im Mai klagten 80 Prozent der Händler über Lieferschwierigkeiten.

Besonders große Probleme scheint es bei den Fahrradhändlern zu geben. Aus dieser Branche gaben alle Befragten an, Lieferschwierigkeiten zu haben. Etwas entspannt hat sich die Lage bei den Lebensmitteln, wo im Juni nur noch 77 Prozent der Händler Probleme beklagten, nachdem der Wert im Mai noch bei 100 Prozent gelegen hatte.

 - Copyright: ifo Institut
- Copyright: ifo Institut

Die Lieferprobleme könnten der Umfrage zufolge jedoch noch deutlich länger anhalten. „Auch in diesem Jahr wird es zu Weihnachten wieder Lücken in den Regalen geben“, meint Wohlrabe. Die durchschnittlich erwartete Dauer der Lieferprobleme liege bei knapp zwölf Monaten. Die befragten Fahrradhändler rechnen aktuell sogar mit Lieferschwierigkeiten bis Ende 2023.

 - Copyright: ifo Institut
- Copyright: ifo Institut

tlf

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.