Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 36 Minuten

Einsamer Rentner erlebt ein Weihnachtswunder

Alice Tielich
Freie Autorin

Weihnachten ist das Fest der Liebe, traditionell im Kreise der Liebsten. Für Menschen ohne soziale Kontakte können die Feiertage aber eine sehr traurige und einsame Zeit werden. Ein alleinstehender Rentner aus England erlebte in diesem Jahr jedoch sein ganz persönliches Weihnachtswunder.

Viele Menschen sind an Weihnachten allein - und haben noch nicht mal einen Weihnachtsbaum. (Bild: Getty Images)

Eine Geschichte aus England rührt derzeit viele Menschen. Das Portal “bbc.com” erzählte in der Vorweihnachtszeit die Geschichte von Terrence. Der 78-Jährige feiert seit 20 Jahren das Weihnachtsfest allein. Denn seit seine Mutter gestorben ist, hat er niemanden, mit dem er diese besinnlichen Tage verbringen könnte. Früher kochte er an Heiligabend immer für seine Mutter und brachte ihr Geschenke. Nun verbringt er das Fest der Liebe allein.

Einladung für Obdachlose: Frank Zander spendiert Geschenke und Festessen

Gerade an Weihnachten ist für viele Menschen die Einsamkeit besonders groß und vor allem deutlich – denn um sie herum feiern andere im Kreise ihrer Liebsten. Terrence selbst hatte in den letzten Jahren nicht mal einen Weihnachtsbaum.

Terrence engagiert sich ehrenamtlich für andere

Der Rentner arbeitet für die Wohltätigkeitsorganisation Age UK, die sich um hilfsbedürftige Senioren kümmert. Im Rahmen dieser Tätigkeit betreut Terrence eine 90-jährige Frau, die an Demenz leidet. Als die BBC einen Beitrag über diese Organisation machte, wurde sie auf das Schicksal des Rentners aufmerksam und lud ihn zu einem Interview ins Frühstücksfernsehen ein, wo er seine Geschichte erzählte. Nur wenige Tage später stand dann überraschend der Moderator der Show vor Terrence’ Haustür – und zwar mit Studenten des örtlichen Colleges und einem Weihnachtsbaum, den sie gemeinsam mit dem 78-Jährigen schmückten. Die Überraschung und Rührung standen dem Rentner deutlich ins Gesicht geschrieben und er hatte Tränen in den Augen.

Völlig überwältigt wurde er dann von seinen Gefühlen, als der College-Chor ihm ein Ständchen brachte: sein liebstes Weihnachtslied “Stille Nacht”. Die Berichterstattung der BBC rief dann auch noch den Sänger John Barrowman auf den Plan, der Terrence in seine Adventsshow einlud, wo er ein weiteres Mal mit “Stille Nacht” überrascht wurde.

Einsamkeit an Weihnachten: Wenn die Feiertage zur Tortur werden

Die Geschichte, welche dank der BBC eine weite Öffentlichkeit erreichte, sorgte dafür, dass der bisher einsame Rentner zahlreiche Einladungen zum Weihnachtsfest erhielt – und wohl in diesem Jahr, nach 20 Jahren ohne Gesellschaft oder auch nur einen Weihnachtsbaum, nicht allein sein wird zum Fest der Liebe. Wie “bbc.com” berichtet, wird er in diesem Jahr mit jemandem feiern, den er über sein Engagement bei Age UK kennenlernte.