Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.171,93
    -182,83 (-1,00%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.827,24
    -42,88 (-0,88%)
     
  • Dow Jones 30

    40.287,53
    -377,49 (-0,93%)
     
  • Gold

    2.402,80
    -53,60 (-2,18%)
     
  • EUR/USD

    1,0886
    -0,0014 (-0,13%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.653,43
    +540,55 (+0,88%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.384,83
    +53,93 (+4,05%)
     
  • Öl (Brent)

    80,25
    -2,57 (-3,10%)
     
  • MDAX

    25.343,43
    -244,01 (-0,95%)
     
  • TecDAX

    3.284,55
    -61,10 (-1,83%)
     
  • SDAX

    14.357,57
    -147,43 (-1,02%)
     
  • Nikkei 225

    40.063,79
    -62,56 (-0,16%)
     
  • FTSE 100

    8.155,72
    -49,17 (-0,60%)
     
  • CAC 40

    7.534,52
    -52,03 (-0,69%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.726,94
    -144,28 (-0,81%)
     

Einführung von AEM Elements™, setzt neue Maßstäbe bei Katastrophenvorbereitung und Katastrophenschutz

Die kollaborative Resilienz-Plattform stützt umweltbezogene Entscheidungen und die Klimavorbereitung

GERMANTOWN, Md., October 03, 2023--(BUSINESS WIRE)--AEM, die unverzichtbare Quelle für Umwelt-Einblicke, gab heute die Einführung der Resilienz-Plattform AEM Elements™ bekannt, einer Lösung für eine Vielzahl von Gefahren, die Gemeinden und Organisationen die entscheidenden Erkenntnisse und Hilfsmittel an die Hand gibt, die sie für ein professionelles Risikomanagement und die Linderung der Auswirkungen von Naturkatastrophen benötigen. Diese Einführung umfasst AEM Elements 360, eine umfassende Anwendung zur Entscheidungsunterstützung, die heute bei der Meteorological Technology World Expo in Genf in der Schweiz der Öffentlichkeit präsentiert wird.

Angesichts der zunehmenden Unsicherheiten im Zusammenhang mit der Klimavariabilität ist es für Organisationen und Gemeinden ganz entscheidend, umfassend auf eine Vielzahl von Umwelt-Herausforderungen vorbereitet zu sein. AEM Elements soll diese Lücke schließen, indem es als umfassende All-In-One-Plattform für die Resilienzplanung dient, die sich an eine Vielzahl von Elementarrisikoszenarien anpassen lässt, wie z. B. Unwetter und Extremwetter, Überschwemmungen, Waldbrände, Wirbelstürme und Erdrutsche. Die Plattform dient nicht nur der Aggregierung von Daten, sondern auch der Synthetisierung von Daten zu umsetzbaren Einblicken für ein höheres Niveau des Situationsbewusstseins und der Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten.

„In einer Welt, in der Bedrohungen durch unvorhersehbare Naturereignisse ständig zunehmen, erleichtert die Plattform AEM Elements die kollaborative Entscheidungsfindung durch die Nutzung integrierter Daten und Informationen. Diese ermöglicht eine Abkehr vom reaktiven Risikomanagement und eine Hinwendung zum Aufbau einer proaktiven Resilienz", sagte Mark D. Miller, Chief Commercial Officer, AEM. „Bei der Einschätzung und Reaktion auf Elementarrisikoereignisse, die keine Grenzen kennen, zählt jede Minute. AEM Elements verschafft den Zugriff auf entscheidende Daten und Einblicke von Nachbargemeinden, die allen Beteiligten ein entschlossenes Handeln und eine koordinierte Reaktion ermöglichen."

WERBUNG

Die Plattform AEM Elements liefert entlang der gesamten Wertschöpfungskette die erforderlichen Fähigkeiten für die Gewährleistung der Resilienz und Klimavorbereitung, wie etwa:

  • Kompetenz in der Ausführung von Lösungen: Nutzt die umfassende Fachkompetenz von AEM bei der Ausführung von Frühwarnsystemen zur Umsetzungen von Lösungen, die die örtlichen Gefahren und Anfälligkeiten berücksichtigen.

  • Zuverlässige Erfassungsnetzwerke: Beinhaltet sowohl firmeneigene als auch externe Datennetzwerke für die Verbesserung des Situationsbewusstseins für eine Vielzahl von Elementarrisiken.

  • Daten hoher Qualität: Gestützt auf eine skalierbare Dateninfrastruktur mit integrierter Sicherheits- und Datenverwaltung für die Gewährleistung des Datenzugriffs für Einzelpersonen und Unternehmen.

  • Ausführbare Einblicke: Bietet fortschrittliche Analysen wie sensorerweiterte Wettervorhersagen, Echtzeit-Blitzschlag, dynamische Gewittererkennung, messungsjustierte Radarregenerfassung (GARR) und Wirkungsmodelle.

  • Optimierte Entscheidungen: Gestützt auf AEM Elements 360, bietet rechtzeitige Warnungen, Automatisierung und Maßnahmen für sichere Entscheidungen.

AEM Elements 360 ist die Kommandozentrale für Gemeinden und Organisationen. Es beseitigt häufige Engpässe wie fragmentierte Daten, die Abhängigkeit von unterschiedlichen Einzweckanwendungen und unzureichende Frühwarnsysteme durch die nahtlose Umsetzung verschiedener Datenquellen in ausführbare Erkenntnisse. Dies sorgt für effiziente und wirkungsvolle Reaktionskoordinierung aller Beteiligten des Risikomanagements bei Naturkatastrophen, von den Ersthelfern bis hin zu den Ressourcenverwaltungsleitern.

Die erweiterte Entscheidungsunterstützung und die Kollaborationsfähigkeiten von AEM Elements 360 bestehen aus:

  • Verbessertem Situationsbewusstsein: Einfache Integration von Daten von internen Erfassungsnetzwerken, den eigenen Netzwerken von AEM und praktisch jeder anderen Umweltdatenquelle für umfassende Einblicke in Echtzeit.

  • Ausführbaren Einblicken: Wandelt Daten über eine umfangreiche Suite aus konfigurierbaren Landkarten, Diagrammen, Dashboards und Analysen für den betroffenen Bereich in ausführbare Einblicke um.

  • Automatisiertem Warnsystem: Benachrichtigt die Öffentlichkeit und die Belegschaft durch individuell anpassbare Alarme, die auf standortspezifischen Schwellenwerten, Regeln und Bedingungen basieren. Diese werden über SMS, E-Mail, öffentliche Websites, Sirenen und Stroboskoplampen sowie API für die Unternehmensintegration übermittelt.

  • Optimierter Zusammenarbeit: Sicher, skalierbar und mobil einsetzbar. Ermöglicht den Informationsaustausch zwischen Behörden, Unternehmen und Gemeinden.

  • Firmentauglichkeit: Die Anwendung wurde mit Blick auf auftragsentscheidende Vorgänge konzipiert und garantiert hohe Verfügbarkeit durch Cloud-gestützte, lokale und hybride Bereitstellungsoptionen.

Durch den Einsatz von AEM Elements 360 können Organisationen die Schäden an der kritischen Infrastruktur mindern und die Anzahl der von Naturkatastrophen betroffenen Menschen und wichtigen Einrichtungen senken. Die Anwendung fördert die Kooperationen zwischen verschiedenen Organisationen, hebt das Vorbereitungsniveau von Gemeinden an und bietet eine multi-dimensionale Sicht auf die Gefahrenexposition. Außerdem optimiert sie die komplexe Aufgabe der Verwaltung von Elementarrisiken.

Noch mehr Informationen über AEM Elements 360 finden Sie auf der AEM Website unter https://aem.eco/product/elements-360.

Über AEM

AEM verbindet weltweite Technologieführer und befähigt Gemeinden und Organisationen dazu, angesichts zunehmender Umweltgefahren zu bestehen und diese erfolgreich zu bewältigen. Durch den Einsatz intelligenter Erfassungsnetzwerke, den Betrieb einer sicheren und skalierbaren Datenverwaltungsinfrastruktur und die Bereitstellung hochwertiger Analysen durch eine Reihe von Endnutzeranwendungen stellt AEM eine entscheidende Quelle für Umweltinformationen dar. Diese Technologien ermöglichen positive Ergebnisse und helfen dabei, Umweltauswirkungen zu mindern und eine sicherere Welt zu schaffen. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte https://aem.eco.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20231003328716/de/

Contacts

Neal Stein
Technology PR Solutions
Office: (321) 473-7407
nealjstein@techprsolutions.com