Suchen Sie eine neue Position?

Ehemaliger UBS-Händler wegen Betrugs schuldig gesprochen

London (dapd). Ein wegen Milliardenbetrugs angeklagter Ex-Händler der Schweizer Großbank UBS ist am Dienstag von einem Londoner Gericht schuldig gesprochen worden. Der 32-jährige Kweku Adoboli hat demnach seine Handelslimits überschritten und Sicherheitsrichtlinien gegen hochriskantes Handeln gebrochen. Darüber hinaus soll er Unterlagen gefälscht haben, um Spuren zu verwischen. Er wird für den Verlust von 1,4 Milliarden Pfund (1,7 Milliarden Euro) verantwortlich gemacht. Adoboli hat den Verlust eingeräumt, zugleich aber auf den auf ihn ausgeübten Erfolgsdruck verwiesen. Er sei dazu gedrängt worden, Risiken einzugehen. Adoboli war im September vergangenen Jahres an seinem Schreibtisch in London festgenommen worden.

© 2012 AP. All rights reserved