Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 54 Minuten

Ich bin eine ehemalige internationale Flugbegleiterin: Diese elf Dinge machen euch jeden Langstreckenflug angenehmer

Mit diesen Tipps wird euer nächter Langstreckenflug angenehmer.  - Copyright: FG Trade via Getty Images
Mit diesen Tipps wird euer nächter Langstreckenflug angenehmer. - Copyright: FG Trade via Getty Images

Da ich als Flugpassagier und ehemaliges Besatzungsmitglied unzählige Flugmeilen gesammelt habe, kann ich bestätigen, dass Kurz- und Langstreckenflüge völlig unterschiedlich sind. Es gibt viele Dinge, die Urlauber nicht im Voraus wissen.

Ihr wollt demnächst in ein anderes Land fliegen? Dann sind hier meine besten Tipps, wie ihr euer internationales Flugerlebnis von der Buchung der Reise bis zur Ankunft zu optimiert.

Überprüft die Gepäckbestimmungen eurer Fluggesellschaft – und wiegt euer Gepäck

 - Copyright: Jonas Walzberg/Picture Alliance über Getty Images
- Copyright: Jonas Walzberg/Picture Alliance über Getty Images

Bei den meisten internationalen Fluggesellschaften können Passagiere zwei Gepäckstücke kostenlos aufgeben (oft ein großes und ein Handgepäck). Aber bevor ihr eure gesamte Garderobe in Vakuum-Aufbewahrungsbeutel stopft, solltet ihr wissen, dass Fluggesellschaften normalerweise Gewichtsbeschränkungen durchsetzen. Einige der Airlines haben strengere Gepäckrichtlinien und oft auch eine Gewichtsbeschränkung für Handgepäck.

Plant eure Ankunftszeit am Flughafen im Voraus

 - Copyright: Tiffany Hawk
- Copyright: Tiffany Hawk

Die meisten internationalen Flüge beginnen eine volle Stunde vor Abflug mit dem Boarding und schließen die Türen 15 Minuten vor Abflug. Plant eure Ankunftszeit entsprechend, erscheint aber nicht zu früh. Viele internationale Fluggesellschaften gestatten euch das Einchecken oder Aufgeben von Gepäck bis zu einer bestimmten Zeit vor dem Abflug nicht, sodass verantwortungsbewusste Frühaufsteher möglicherweise vor der Sicherheitskontrolle warten müssen, wenn sie zu früh auftauchen. An den meisten Flughäfen wird empfohlen, zwei Stunden vor Abflug da zu sein, wenn ihr innerhalb Europa fliegt. Bei internationalen Flügen werden überwiegend drei Stunden empfohlen.

Bereitet euch auf ausführliche Sicherheitskontrollen vor

 - Copyright: Tiffany Hawk
- Copyright: Tiffany Hawk

Die Flughafensicherheit in vielen Ländern verlangt es, Flüssigkeiten, technische Geräte und in einigen Fällen sogar die Schuhe am Security Check abzulegen, wenn ihr international fliegt. Um Staus zu vermeiden, tragt Socken, die selbst eure schärfsten Kritiker absegnen würden und verpackt eure Flüssigkeiten in transparente und wiederverschließbare Plastiktüten – oder verzichtet ganz auf sie.

Bucht Anschlussflüge mit mindestens zwei Stunden Zwischenaufenthalt

 - Copyright: Tiffany Hawk
- Copyright: Tiffany Hawk

Nur weil euch eine Fluggesellschaft ein Ticket mit einer einstündigen Pause zwischen Verbindung verkauft, heißt das nicht, dass ihr diese Verbindung garantiert bekommt. Zwischen den Flügen müsst ihr möglicherweise euer aufgegebenes Gepäck abholen und an einer Art Kontrollpunkt vorbeigehen. In den meisten Fällen betrachten es die Fluggesellschaften als eure Verantwortung, pünktlich am Gate des Fluges zu erscheinen, selbst wenn sie einen Anschlussflug mit einem knappen Zwischenaufenthalt beworben haben.

Gönnt euch einen besseren Sitzplatz und informiert euch über die Airline

 - Copyright: Tiffany Hawk
- Copyright: Tiffany Hawk

Auf und ab nach dem günstigsten Flugpreis zu suchen, kann sich wie ein Sport anfühlen. Das Geld, das ihr beim Kauf eures Tickets spart, lohnt sich aber vielleicht nicht, wenn ihr deshalb von euren Begleitern getrennt oder über zehn Stunden lang auf einem kleinen Sitz eingequetscht seid. Flugzeugspezifikationen und Angebote der Fluggesellschaften variieren, daher solltet ihr sicherstellen, dass das Flugzeug über genügend Platz und Service verfügt.

Dunkelt euer Fenster ab, wenn ihr in der Luft seid

 - Copyright: Tiffany Hawk
- Copyright: Tiffany Hawk

Jalousien müssen für Start und Landung geöffnet bleiben, damit die Besatzung im Notfall nach draußen sehen kann. Danach solltet ihr sie jedoch schließen, wenn ihr schlafen wollt. Egal wie dunkel es ist, wenn ihr abreist, die Sonne wird wahrscheinlich aufgehen, lange bevor ihr und der Rest der Kabine bereit seid, aufzuwachen.

Schnallt euren Sicherheitsgurt über der Decke an, damit die Flugbegleiter euch nicht wecken müssen

 - Copyright: marako85/Shutterstock
- Copyright: marako85/Shutterstock

Wenn ihr nicht möchtet, dass die Flugbegleiter euch jedes Mal wecken, wenn das Anschnallzeichen aufleuchtet, solltet ihr euch über der Decke anschnallen. Nur dann kann die Besatzung sehen, dass ihr gesichert seid. Das Aufwecken von Passagieren mag übertrieben erscheinen. Doch euer Leben kann von diesem Gurt bei schweren Turbulenzen abhängen. Die Flugbegleiter machen nur ihren Job.

Packt Lebensmittel im Notfall in euer Handgepäck

 - Copyright: Tiffany Hawk
- Copyright: Tiffany Hawk

Das Tolle an internationalen Flügen ist, dass meistens Essen im Ticketpreis inbegriffen ist. Ihr werdet normalerweise nicht auf euch allein gestellt bleiben oder Geld für überteuertes Junk-Food ausgeben. Das Blöde an internationalen Flügen ist, dass euch die Speisekarte möglicherweise nicht gefällt. Informiert euch daher vorher über die Angebote der Airlines und packt im Notfall etwas Essen ein.

Trinkt nicht zu viel Alkohol

 - Copyright: Tiffany Hawk
- Copyright: Tiffany Hawk

Auf vielen internationalen Flügen ist frei fließender Alkohol einer der größten Vorteile. Wenn ihr nicht aufpasst, führt der Alkohol jedoch zur Dehydrierung und einem kräftigen Jetlag. Seid außerdem gewarnt, dass Menschen die Nebenwirkungen von Alkohol in Flugzeugen schneller spüren, da eine niedrige Luftfeuchtigkeit zur Dehydrierung führen und ein niedriger Kabinendruck den Sauerstoffgehalt im Blut verringern kann. Wenn ihr trotzdem trinkt, mischt viel Wasser hinzu, um mit genug Flüssigkeit versorgt zu sein.

Bringt Kabel-Kopfhörer mit, damit ihr die Unterhaltungsoptionen an Bord bequem nutzen könnt

 - Copyright: Tiffany Hawk
- Copyright: Tiffany Hawk

Die Unterhaltungsoptionen auf internationalen Flügen sind in der Regel ein beträchtliches Upgrade gegenüber den Angeboten auf Inlandsflügen, mit vielen neu veröffentlichten Filmen und Premium-TV-Serien. Ihr solltet keine Probleme haben, die Stunden zu verbringen, solange ihr Kopfhörer mitbringt, die ihr anschließen könnt.

Die Flugbegleiter geben euch normalerweise ein kostenloses Paar Ohrstöpsel oder Billig-Kopfhörer. Das einzige Problem ist, dass sie nicht immer die bequemsten sind. Meiner Erfahrung nach können die kostenlosen Kopfhörer geradezu schmerzhaft werden, bringt daher lieber eure eigenen mit.

Packt Feuchtigkeitscreme, Lippenbalsam und Lotion ein

 - Copyright: Tiffany Hawk
- Copyright: Tiffany Hawk

Das Klima an Bord eines Flugzeugs ist aufgrund der Höhe und der in der Kabine zirkulierenden Luft sehr trocken. Ihr werdet den Feuchtigkeitsmangel auf einem Inlandsflug vielleicht kaum bemerken. Aber wenn ihr für eine Langstreckenreise an Bord seid, saugt die wüstenähnliche Luft jeden letzten Tropfen Feuchtigkeit aus euren Haaren, eurer Haut und euren Lippen. Vergesst also nicht, Lotion und euren Lippenbalsam einzupacken.

Dieser Artikel wurde von Klemens Handke aus dem Englischen übersetzt. Das Original findet ihr hier.