Deutsche Märkte geschlossen

Edeka und Marktkauf rufen zwei Sorten Hackfleisch zurück

·Freiberufliche Journalistin
·Lesedauer: 2 Min.

Lebensmittelwarnung bei Edeka und Marktkauf: In zwei Sorten Hackfleisch können Fremdkörper enthalten sein. Darunter auch ein Bio-Produkt.

Raw minced (ground) meat isolated on a white
(Beispielbild: Getty Images)

Die Edeka Südwest Fleisch GmbH ruft aktuell zwei Sorten abgepacktes Hackfleisch zurück. Grund: Es können blaue Plastikteile enthalten sein. Vom Verzehr wird dringend abgeraten.

Betroffen ist der Artikel Hofglück Hackfleisch gemischt 400g der bei Edeka und Marktkauf angeboten wurde. Die entsprechenden Verpackungen sind mit der Losnummer 21049 und dem Verbrauchsdatum 25.02.2021 gekennzeichnet.

(Bild: Edeka Südwest Fleisch)
(Bild: Edeka Südwest Fleisch)

Das Produkt wurde in Filialen der Bundesländer Baden-Württemberg, Saarland und in Teilen von Hessen, Rheinland-Pfalz sowie die an Baden-Württemberg und angrenzenden Teilen von Bayern angeboten.

Auch Bio-Hackfleisch betroffen

Gleiches gilt für den Artikel EDEKA Bio Hackfleisch gemischt 400g. Auch in diesem Produkt können Fremdkörper enthalten sein. Die auf der Verpackung aufgedruckte Losnummer lautet ebenfalls 21049, das Verbrauchsdatum ist mit 26.02.2021 angegeben.

(Bild: suedwestfleisch.de)
(Bild: Edeka Südwest Fleisch)

Das Bio-Hackfleisch wurde in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Baden-Württemberg, Hessen und in Teilen von Niedersachsen und Thüringen sowie die an Baden-Württemberg angrenzenden Teile von Bayern bei EDEKA und Marktkauf angeboten.

Rückruf: Hyundai ersetzt wegen Brandgefahr Batterien in E-Autos

Andere Verbrauchsdaten sowie weitere Artikel der Marken Hofglück und EDEKA Bio sind nicht betroffen, teilt die Edeka Südwest Fleisch GmbH in ihrem Warenrückruf mit.

Verletzungen und Atemwegsbeschwerden möglich

Kunden sollten den Rückruf unbedingt beachten, denn der Verzehr kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Es ist möglich, dass die Fremdkörper in die Atemwege gelangen oder zu Verletzungen im Mund- und Rachenraum führen.

Verbraucher, die diese Produkte erworben haben, können sie auch ohne Vorlage des Kassenbons in den Einkaufsstätten zurückgeben. Der Kaufpreis wird erstattet.

Video: Ökotest: Kellogg‘s Special K Classic im Test wegen bedenklicher Inhaltsstoffe "ungenügend"

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.