Deutsche Märkte geschlossen

Echosens präsentiert beim AASLD Liver Meeting 2022 solide Forschungsergebnisse: Die nicht-invasive FibroScan® Technologie ist als entscheidende Komponente für die Optimierung des Lebergesundheitsmanagements anerkannt

PARIS (Frankreich) und WALTHAM (Massachusetts/USA), November 01, 2022--(BUSINESS WIRE)--Echosens, ein Hightech-Unternehmen und Anbieter von Diagnoselösungen für Lebererkrankungen, gibt bekannt, dass es beim anstehenden Liver Meeting der American Association for the Study of Liver Diseases (AASLD), das vom 4. bis 8. November 2022 in Washington D.C. (USA) stattfindet, deutliche Präsenz zeigen wird. Auf Lösungen, die auf FibroScan® basieren, wird in mehr als 130 Abstracts, darunter 17 mündliche Vorträge, verwiesen. Beim Liver Meeting treffen sich Ärzte, Fachkräfte und Wissenschaftler aus der ganzen Welt, um Informationen über die neueste Forschung auszutauschen, neue Entwicklungen in der Leberbehandlung und bei Lebertransplantationen zu erörtern und sich mit führenden Experten auf dem Gebiet der Hepatologie zu vernetzen.

„Wir freuen uns sehr, dass FibroScan auf einem der weltweit wichtigsten Kongresse für Hepatologie Anerkennung findet", so Dominique Legros, CEO der Echosens Group. „FibroScan ist ein schnelles und schmerzloses Untersuchungsverfahren, das in weniger als zehn Minuten durchgeführt werden kann und sofortige Ergebnisse am Point of Care liefert. Die Validierung der Messung der Lebersteifigkeit durch vibrationsgesteuerte transiente Elastografie (LSM per VCTE) dient als Eckpfeiler nicht-invasiver Tests, um die Risikostratifizierung und die klinische Entscheidungsfindung zu verbessern."

Von der nichtalkoholischen Fettlebererkrankung (NAFLD) sind etwa 37 Prozent der Erwachsenen betroffen. NAFLD verläuft asymptomatisch und wird in der Primärversorgung oder in Diabetes-Kliniken nur selten diagnostiziert. Wird die NAFLD nicht behandelt, so kann sie zu schwerwiegenden Komplikationen führen, beispielsweise zu einer nichtalkoholischen Steatohepatitis (NASH), zu Fibrose und Zirrhose. Eine frühzeitige Diagnose ist einer der entscheidenden Faktoren, um das Fortschreiten der Lebererkrankung aufzuhalten oder gar umzukehren. In Anbetracht der klinischen und kostensenkenden Vorteile einer frühzeitigen Erkennung und Behandlung der Erkrankung ist die nicht-invasive Technologie FibroScan ein wichtiges Hilfsmittel für Fachärzte bei der Identifizierung von Patienten, bei denen ein hohes Risiko für die Entwicklung von NAFLD besteht.

„Im Kampf gegen die weltweite Epidemie von Lebererkrankungen ist man bei Echosens stolz darauf, eine weitere Validierung für die Wirksamkeit unserer FibroScan Technologien zur Behandlung von Patienten bekannt zu geben, die an einer fortgeschrittenen chronischen Lebererkrankung leiden", so Jon Gingrich, CEO von Echosens in Nordamerika. „Wir werden auch in Zukunft Innovationen entwickeln und die Behandlung von stillen, unterdiagnostizierten chronischen Lebererkrankungen verbessern."

Über Echosens

Als Vorreiter in seinem Fachgebiet hat Echosens die Praxis der Leberbeurteilung mit FibroScan®, der ersten nicht-invasiven Lösung zur Beurteilung und Beobachtung von Patienten mit chronischen Lebererkrankungen, von Grund auf verändert. FibroScan® ist weltweit anerkannt und durch mehr als 3.500 von Experten geprüfte Fachpublikationen und über 160 internationale Richtlinienempfehlungen validiert. Echosens stellt FibroScan® in mehr als 100 Ländern zur Verfügung und ermöglicht damit Millionen von Leberuntersuchungen weltweit. https://www.echosens.com/

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20221101005128/de/

Contacts

Ansprechpartner für Medien:
Brittany Tedesco
CPR Communications
btedesco@cpronline.com
Tel.: 201.641.1911 Durchwahl 14