Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.118,13
    +205,54 (+1,59%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.533,17
    +96,88 (+2,82%)
     
  • Dow Jones 30

    31.500,68
    +823,32 (+2,68%)
     
  • Gold

    1.828,10
    -1,70 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0559
    +0,0034 (+0,33%)
     
  • BTC-EUR

    20.368,23
    +414,12 (+2,08%)
     
  • CMC Crypto 200

    462,12
    +8,22 (+1,81%)
     
  • Öl (Brent)

    107,06
    +2,79 (+2,68%)
     
  • MDAX

    26.952,04
    +452,36 (+1,71%)
     
  • TecDAX

    2.919,32
    +79,02 (+2,78%)
     
  • SDAX

    12.175,86
    +160,38 (+1,33%)
     
  • Nikkei 225

    26.491,97
    +320,72 (+1,23%)
     
  • FTSE 100

    7.208,81
    +188,36 (+2,68%)
     
  • CAC 40

    6.073,35
    +190,02 (+3,23%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.607,62
    +375,43 (+3,34%)
     

Echosens und Novo Nordisk kündigen Kooperation an, um das Bewusstsein für NASH zu steigern und die Frühdiagnose voranzubringen

PARIS und BAGSVÆRD (Dänemark), June 22, 2022--(BUSINESS WIRE)--Echosens, ein Hightech-Unternehmen und Anbieter von Diagnoselösungen für Lebererkrankungen, und Novo Nordisk A/S, ein führendes global operierendes Gesundheitsunternehmen, gaben heute eine Kooperation bekannt, um die Frühdiagnose der nichtalkoholischen Steatohepatitis (NASH) zu fördern und das Bewusstsein für diese Krankheit bei Patienten, Gesundheitsdienstleistern und anderen Interessengruppen zu steigern.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220622005074/de/

NASH ist eine chronische Stoffwechselerkrankung der Leber, von der weltweit mehr als 115 Millionen Menschen betroffen sind1. Verursacher der Krankheit sind Fettablagerungen und Entzündungen in der Leber. Dies führt zu einer fortschreitenden Schädigung der Leber und kann zu einem Leberleiden im Endstadium und zum Tode führen.

NASH ist eine „stumme" Erkrankung, da im Frühstadium keinerlei Symptome auftreten. Man geht deswegen davon aus, dass bei neun von zehn an NASH erkrankten Menschen keine entsprechende Diagnose gestellt wird2. Um die Früherkennung deutlich zu verbessern, werden allgemein anerkannte nicht-invasive Tests für die Diagnose von NASH benötigt, da eine verlässliche Diagnose derzeit nur durch eine invasive Leberbiopsie erstellt werden kann.

Echosens und Novo Nordisk werden gemeinsam die weitere klinische Validierung, die Erlangung von Erkenntnissen aus der Praxis und die Einführung nicht-invasiver Diagnosetests für NASH unterstützen sowie das Bewusstsein für die Krankheit und für die Bedeutung einer frühzeitigen Diagnose und Behandlung stärken. Die Unternehmen haben das gemeinsame Ziel, bis 2025 die Diagnoseraten für Menschen zu verdoppeln, die an fortgeschrittener bis schwerer NASH erkrankt sind.

„NASH ist die schwerere Form der nicht-alkoholischen Fettlebererkrankung (NAFLD). Im Frühstadium weist sie nur wenige unspezifische bzw. überhaupt keine Symptome auf, was zu unangebrachten Überweisungen an die Sekundärversorgung führt und zur Folge hat, dass die Krankheit bei den Patienten häufig erst dann diagnostiziert wird, wenn bereits irreversible Komplikationen aufgetreten sind", so Dominique Legros, CEO von Echosens. „Es besteht der dringende Bedarf für den breiteren Einsatz unserer nicht-invasiven Lebertests, um die Diagnose von NASH zu verbessern. Wir sind stolz auf unsere Kooperation mit Novo Nordisk, da wir dadurch unsere Stärken und unsere gemeinsamen Ziele bündeln und medizinischem Fachpersonal bessere Möglichkeiten für die Beurteilung, Diagnose und Behandlung der Erkrankung bieten können."

NASH tritt häufiger bei an Adipositas erkrankten Menschen auf (82 Prozent der NASH-Patienten sind adipös) und bei Menschen mit Erkrankungen, die mit Fettleibigkeit zusammenhängen, wie etwa Typ-2-Diabetes (44 Prozent der NASH-Patienten sind Typ-2-Diabetiker)3. Die geringe NASH-Diagnoserate ist teils darauf zurückzuführen, dass Risikopatienten, medizinische Fachkräfte, Kostenträger und politische Entscheidungsträger die Krankheit und die damit verbundenen Risikofaktoren nicht in ausreichendem Maße kennen.

„Wir von Novo Nordisk setzen uns dafür ein, einen Wandel bei NASH voranzutreiben, sodass neue Behandlungsmöglichkeiten entwickelt und die Behandlung dieser schweren chronischen Erkrankung verbessert werden können. Es ist ein wichtiger Schritt bei der Verwirklichung dieses Ziels, dass wir auf verlässliche Weise feststellen können, welche Patienten eine Behandlung benötigen", so Camilla Sylvest, Executive Vice President für den Bereich Commercial Strategy & Corporate Affairs von Novo Nordisk. „Diese Herausforderung können wir jedoch nicht alleine meistern. Durch unsere Kooperation mit Echosens hoffen wir, unsere sich ergänzenden Kompetenzen nutzbringend einzusetzen, um die Bedürfnisse von Patienten, medizinischen Fachkräften und anderen Interessengruppen zu erfüllen, die sich um die Bekämpfung dieser stummen Epidemie bemühen."

Über NASH

Die nicht-alkoholische Steatohepatitis (NASH) ist die schwerste Form der nicht-alkoholischen Fettlebererkrankung (NAFLD). Es handelt sich dabei um eine fortschreitende Stoffwechselerkrankung der Leber, die durch Fettansammlungen und Entzündungen in der Leber charakterisiert ist. Dies kann zur Fibrose, also zur Vernarbung der Leber, und schließlich zu einer Lebererkrankung im Endstadium und dann zum Tod führen. Das Risiko einer schwerwiegenden Lebererkrankung, auch von Leberkrebs, ist bei an NASH erkrankten Menschen höher als bei der übrigen Bevölkerung. Prognosen besagen, dass NASH bis 2030 die Hauptursache für Lebertransplantationen sein wird. Darüber hinaus erhöht NASH das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Derzeit gibt es weltweit keine zugelassene Therapieform für die Behandlung von NASH, so dass an NASH erkrankten Patienten nur sehr wenige Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Über Echosens

Als Vorreiter in seinem Fachbereich hat Echosens die Praxis der Leberbeurteilung mit FibroScan®, der ersten nichtinvasiven Lösung zur Beurteilung und Beobachtung von Patienten mit chronischer Lebererkrankung, von Grund auf verändert. FibroScan® ist weltweit anerkannt und durch 3500 Fachpublikationen und über 160 internationale Richtlinienempfehlungen validiert. Echosens stellt FibroScan® in mehr als 100 Ländern zur Verfügung und ermöglicht damit Millionen von Leberuntersuchungen weltweit. https://www.echosens.com/

Über Novo Nordisk

Novo Nordisk ist ein global operierendes Gesundheitsunternehmen, das 1923 gegründet wurde und seinen Hauptsitz in Dänemark hat. Wir verfolgen das Ziel, neue Lösungen voranzubringen, um Diabetes und andere schwere chronische Krankheiten wie Adipositas und seltene hämatologische und endokrine Erkrankungen zu bekämpfen. Wir leisten Pionierarbeit, indem wir wissenschaftliche Innovationen erzielen, den Zugang zu unseren Arzneimitteln erweitern und daran arbeiten, Krankheiten vorzubeugen bzw. diese letztendlich zu heilen. Novo Nordisk beschäftigt rund 49.300 Mitarbeitende in 80 Ländern und vermarktet seine Produkte in mehr als 170 Ländern. Weitere Informationen finden Sie unter novonordisk.com, auf Facebook, Twitter, LinkedIn und YouTube.

1 Chalasani N et al.: The diagnosis and management of nonalcoholic fatty liver disease: Practice guidance from the American Association for the Study of Liver Diseases. Hepatology. 2018 Jan;67(1):328-357. doi: 10.1002/hep.29367. doi: 10.1002/hep.29367

2 Schattenberg JM et al.: Disease burden and economic impact of diagnosed non-alcoholic steatohepatitis in five European countries in 2018: A cost-of-illness analysis. Liver Int. 2021 Jun;41(6):1227-1242. doi: 10.1111/ liv.14825

3 Younossi et al.: Global epidemiology of nonalcoholic fatty liver disease: Meta-analytic assessment of prevalence, incidence, and outcomes. Hepatology. 2016 Jul;64(1):73-84. doi: 10.1002/hep.28431. Doi: 10.1002/hep.28431

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220622005074/de/

Contacts

Ansprechpartner für Medienvertreter bei Novo Nordisk:
Martin Havtorn Petersen, Tel.: +45 3075 5246 mhpz@novonordisk.com
Natalia Salomao Abrahao (USA), Tel.: +1 848 304 1027 niaa@novonordisk.com

Ansprechpartner für Medienvertreter bei Echosens:
Brittany Tedesco, Tel.: +1 201 641 1911 btedesco@cpronline.com

Ansprechpartner für Investoren bei Novo Nordisk:
Daniel Muusmann Bohsen, Tel.: +45 3075 2175 dabo@novonordisk.com
Ann Søndermølle Rendbæk, Tel.: +45 3075 2253 arnd@novonordisk.com
David Heiberg Landsted, Tel.: +45 3077 6915 dhel@novonordisk.com
Jacob Martin Wiborg Rode, Tel.: +45 3075 5956 jrde@novonordisk.com
Mark Joseph Root (USA), Tel.: +1 848 213 3219 mjhr@novonordisk.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.