Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 31 Minuten
  • DAX

    15.196,25
    -293,92 (-1,90%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.055,51
    -75,33 (-1,82%)
     
  • Dow Jones 30

    34.584,88
    -166,42 (-0,48%)
     
  • Gold

    1.753,80
    +2,40 (+0,14%)
     
  • EUR/USD

    1,1714
    -0,0018 (-0,15%)
     
  • BTC-EUR

    38.250,62
    -3.108,82 (-7,52%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.116,09
    -109,44 (-8,93%)
     
  • Öl (Brent)

    71,15
    -0,82 (-1,14%)
     
  • MDAX

    34.839,40
    -453,59 (-1,29%)
     
  • TecDAX

    3.831,72
    -50,84 (-1,31%)
     
  • SDAX

    16.557,93
    -311,60 (-1,85%)
     
  • Nikkei 225

    30.500,05
    +176,75 (+0,58%)
     
  • FTSE 100

    6.878,53
    -85,11 (-1,22%)
     
  • CAC 40

    6.448,78
    -121,41 (-1,85%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.043,97
    -137,93 (-0,91%)
     

Eberl über Zakaria: “Hat uns klargemacht ...“

·Lesedauer: 1 Min.
Eberl über Zakaria: “Hat uns klargemacht ...“
Eberl über Zakaria: “Hat uns klargemacht ...“
Eberl über Zakaria: “Hat uns klargemacht ...“

Das wäre ein herber Verlust für die Fohlen, sollte es so kommen. Wie Sportdirektor Max Eberl während einer Presserunde am Freitag erklärte, möchte Denis Zakaria Borussia Mönchengladbach im Sommer verlassen.

“Denis hat uns klargemacht, dass er diesen Sommer wechseln will“, wird der 47-Jährige von Bild und kicker zum Abschluss des Marienfeld-Trainingslagers zitiert.

Mit Zakaria habe man seit Oktober versucht, “mit ihm zu verlängern“, doch bislang war alles Liebesmüh vergebens. Der Schweizer und sein Berater würden einen Transfer bevorzugen, “wenn sich etwas ergibt. Warten wir ab, was passiert.“

Zakarias Vertrag läuft im Sommer 2022 aus, ebenso wie jener von Matthias Ginter. Der Unterschied: der 27-Jährige würde gerne bleiben, sagte zuletzt aber, dass er noch kein Angebot vonseiten der Borussia bekommen habe.

Dazu erklärte Eberl nun, der Klub sei “mit seinem Management im Austausch“. Der Sportdirektor fügte an: “Da gibt es auch gar kein böses Blut. Mit Matze würden wir gerne verlängern, aber vielleicht haben wir auch nicht die finanziellen Möglichkeiten, um einem Spieler wie ihm gerecht zu werden.“

Wie auch immer: Ginter komme nun erst einmal “aus dem Urlaub zurück. Dann wird man sich in Ruhe zusammensetzen und ausloten, was man tun kann, wir als Verein und er als Spieler.“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.