Deutsche Märkte geschlossen

EarthRenew Inc: EarthRenew gibt Abschluss der zweiten Tranche der Finanzierung und geplanten Kauf der Geräte mit langen Lieferzeiten bekannt

·Lesedauer: 6 Min.

DGAP-News: EarthRenew Inc / Schlagwort(e): Finanzierung
14.10.2020 / 08:10
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

EarthRenew gibt Abschluss der zweiten Tranche der Finanzierung und geplanten Kauf der Geräte mit langen Lieferzeiten bekannt

Die wichtigsten Punkte:

- Die zweite Tranche stellt EarthRenew Mittel für den Kauf von Geräten mit langen Lieferzeiten zur Verfügung, einschließlich eines speziell für die Modernisierung der Strathmore-Anlage gebauten Trockners. Der Neustart der Düngemittelproduktion ist für die Frühjahrspflanzsaison 2021 geplant.

Toronto, 14. Oktober 2020. EarthRenew Inc. (CSE: ERTH) ("EarthRenew" oder das "Unternehmen") legt ein Fortschrittsupdate zur Modernisierung ihrer Anlage in Strathmore, Alberta vor. Das Unternehmen steht kurz vor dem Abschluss der Engineering- und Neugestaltungsphase und verhandelt daher Bestellungen für Geräte mit langen Lieferzeiten, darunter vor allem einen speziell angefertigten Trockner, der für EarthRenews patentierten Abwärmerückgewinnungsprozess von entscheidender Bedeutung ist. Zu den Geräten mit langen Lieferzeiten gehören Geräte, die bei Bedarf nicht verfügbar sind. Die Bestellung dieser Geräte wird laut Projektion die Wiederinbetriebnahme der Anlage im Frühjahr 2021 unterstützen.

EarthRenew gibt ebenfalls bekannt, dass sie die zweite und letzte Tranche einer zuvor angekündigten nicht vermittelten Privatplatzierungsfinanzierung von Einheiten (jeweils eine "Einheit") zu einem Preis von 0,30 CAD pro Einheit (das "Angebot") für einen Bruttoerlös von 850.000 CAD (die "zweite Tranche") abgeschlossen haben. Weitere Informationen zum Angebot und zur ersten Tranche finden Sie in den Pressemitteilungen des Unternehmens vom 9. Juni 2020 bzw. 24. Juli 2020, die unter den Profilen des Unternehmens bei SEDAR unter www.sedar.com und www.thecse.com zur Verfügung stehen.

Gemäß der zweiten Tranche gab EarthRenew 2.833.333 Einheiten zu einem Preis von 0,30 CAD pro Einheit aus. Jede Einheit besteht aus einer Stammaktie des Unternehmens (jeweils eine "Stammaktie") und einem halben Stammaktienbezugsschein (jeder ganze Aktienbezugsschein ein "Aktienbezugsschein"), der den Inhaber zum Erwerb einer zusätzlichen Stammaktie zu einem Ausübungspreis von 0,45 CAD für einen Zeitraum von 24 Monaten ab der Emission berechtigt. Falls die Stammaktien zu irgendeinem Zeitpunkt nach vier Monaten und einem Tag nach Abschluss der zweiten Tranche an der Canadian Securities Exchange an 30 aufeinander folgenden Tagen zu einem Preis von 0,90 CAD je Stammaktie oder höher gehandelt werden, hat das Unternehmen das Recht (ist aber nicht dazu verpflichtet), das Ablaufdatum der Aktienbezugsscheine auf ein Datum vorzuverlegen, das 30 Tage nach der Veröffentlichung einer Pressemitteilung durch das Unternehmen liegt, in der bekannt gegeben wird, dass es sich für die Ausübung dieses Beschleunigungsrechts entschieden hat. Die im Zusammenhang mit der zweiten Tranche ausgegebenen Wertpapiere unterliegen einer gesetzlichen viermonatigen Haltefrist, die am 29. Januar 2021 abläuft.

Der Nettoerlös der zweiten Tranche wird voraussichtlich für Kosten verwendet, die für den Kauf von Produktionsmitteln, Engineering- und Baukosten bei der Modernisierung der Strathmore-Anlage, Machbarkeitsstudien für zukünftige Projekte, Feld- und Forschungsversuche, Marktentwicklungsaktivitäten und Betriebskapital für das Hochfahren des Betriebs in der Anlage in Strathmore und allgemeine Unternehmenszwecke anfallen.

Bestimmte Directors und Officers (leitende Angestellte) des Unternehmens haben im Rahmen der zweiten Tranche Einheiten (die "Insider-Beteiligung") gezeichnet. Die Insider-Beteiligung gilt gemäß Multilateral Instrument 61-101 - Protection of Minority Security Holders in Special Transactions (Schutz der Minderheitsaktionäre bei Sondertransaktionen) ("MI 61-101") als "Transaktion mit verbundenen Parteien". Die Insider-Beteiligung ist von den formellen Bewertungs- und Genehmigungsanforderungen der Minderheitsaktionäre gemäß MI 61-101 ausgenommen. Das Unternehmen hat einen Material Change Report (Bericht über wesentliche Veränderungen nicht mehr als 21 Tage vor Abschluss der zweiten Tranche eingereicht, da die Einzelheiten der oben genannten Insider-Beteiligung erst kurz vor dem Abschluss geklärt wurden und das Unternehmen die zweite Tranche zügig schließen wollte. [NTD: Noch zu bestätigen]

Das Unternehmen beabsichtigt, den Nettoerlös aus den Finanzierungen für Anschaffungen von Produktionsmitteln, Engineering- und Baukosten bei der Modernisierung der Strathmore-Anlage, Machbarkeitsstudien für zukünftige Projekte, Feld- und Forschungsversuche, Marktentwicklungsaktivitäten und Betriebskapital für das Hochfahren des Betriebs in der Anlage in Strathmore und allgemeine Unternehmenszwecke zu verwenden. Im Zusammenhang mit einer Finanzierung gemäß der Fazilität werden keine Vermittlungsprovisionen gezahlt.

Wir schätzen, dass der Erlös aus der zweiten Tranche und die von uns erwarteten Mittel im Rahmen der Finanzierungsfazilität (siehe Pressemitteilung vom 08. Oktober 2020 bei sedar.com) das Unternehmen in die Lage versetzen werden, die Modernisierung unserer Anlage in Strathmore vollständig zu finanzieren, und wir können dann auch mit der Sondierung der Entwicklungsmöglichkeit für eine potenzielle neue Anlage im Südwesten der USA beginnen.

"Das weltweite Interesse an nachhaltiger Landwirtschaft ist auf einem Allzeithoch, doch das gemeinsame Denken ist im vorigen Jahrhundert geblieben und man geht davon aus, dass der ökologische Landbau notwendigerweise viel höhere Kosten verursacht", erklärte Adi Nahmani, geschäftsführendes Mitglied der Alumina Partners. "Wir freuen uns, in EarthRenew zu investieren, da sie ihre Arbeit beschleunigen, um eine Alternative zu diesem Paradigma zu bieten und eine nachhaltige Landwirtschaft auf profitable, marktgerechte Weise unterstützen."

"Diese zweite Tranche bietet uns den Komfort, dass wir über ausreichende Finanzmittel verfügen, um die Wiederinbetriebnahme von Strathmore voranzutreiben und die US-Expansionsmöglichkeiten in den nächsten 12 Monaten zu nutzen", kommentierte Keith Driver, CEO von EarthRenew. "Wir werden Bestellungen für Geräte mit langen Lieferzeiten wie z. B. den Trockner abgeben, damit wir die endgültige Neugestaltung der Anlage in Strathmore in den kommenden Monaten abschließen können. Das Ziel ist, in der Anlage rechtzeitig zur Frühjahrspflanzsaison 2021 die Produktion unseres organischen Düngemittels rechtzeitig zum Frühjahr 2021 aufzunehmen. Wir glauben, dass die jüngsten erfolgreichen Feldversuche, die in Zusammenarbeit mit dem Olds College und dem Lethbridge College durchgeführt wurden, uns geholfen haben, unser Produktangebot zu verfeinern, und unsere Kundenbasis von der Wirksamkeit unseres Düngemittels überzeugen werden, wenn sie ihre Kaufentscheidungen treffen."

Über EarthRenew

EarthRenews Aufgabe ist, ein Landwirtschaftssystem zu unterstützen, das gesunde Böden und die Rentabilität der Erzeuger wieder auf den Tisch bringt. EarthRenew wandelt Abfälle aus der Nutztierhaltung in einen leistungsstarken organischen Dünger um, der von ökologischen und traditionellen Erzeugern in Kanada und den USA verwendet wird. Unser Vorzeige-Werk in Strathmore befindet sich auf einem Mastbetrieb mit ca. 25.000 Rindern und kann mittels einer erdgasbefeuerten Turbine pro Stunde bis zu vier Megawatt (MW) kostengünstigen Strom produzieren. Die Abwärme der Turbine wird zur Umwandlung von Mist in zertifizierten organischen Dünger verwendet.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Keith Driver
CEO von EarthRenew
Tel.: +1 (403) 860-8623
E-Mail: kdriver@earthrenew.ca

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.


14.10.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

show this
show this