Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 42 Minuten

DZ Bank verkauft DVB-Flugzeugfinanzierung an Japaner

Die DZ Bank zerlegt ihre von der Schiffskrise gebeutelte Tochter DVB – und kommt dafür mit der japanischen Großbank MUFG ins Geschäft.

Im Zuge der Transaktion wurde ein Kreditportfolio der DVB Bank zum aktuellen Wert von rund vier Milliarden Euro an die MUFG Bank übertragen. Foto: dpa

Die DZ Bank kommt mit der Zerlegung ihrer von der Schiffskrise gebeutelten Tochter DVB voran. Der Bestand an Flugzeugkrediten wurde nun an die japanische Großbank MUFG verkauft. Das Anfang März angebahnte Geschäft wurde Anfang dieser Woche besiegelt, wie die Mitsubishi UFJ Financial Group (MUFG) am Dienstag mitteilte.

Im Zuge der Transaktion wurde ein Kreditportfolio der DVB Bank zum aktuellen Wert von rund vier Milliarden Euro an die MUFG Bank übertragen. Die Japaner übernehmen zudem die Mitarbeiter der Sparte und Teile der betrieblichen Infrastruktur. Das Institut mit Sitz in Tokio will sein Angebot im Flugzeugfinanzierungsgeschäft ausbauen. Über den Kaufpreis machten die Banken keine Angaben.

Im Dezember hatte der Transportfinanzierer DVB bereits das Portfolio zur Finanzierung von Eisenbahnen mit einem Volumen von 1,4 Milliarden Euro an die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) verkauft. Der bei der DVB noch verbleibende Bestand an Schiffskrediten im Volumen von sieben bis acht Milliarden Euro soll in den nächsten Jahren abgewickelt werden.

Die Schifffahrt steckt wegen Überkapazitäten in einer Krise, viele Reedereien konnten wegen rückläufiger Frachtgeschäfte Kreditraten nicht mehr zahlen. Das brachte die DVB in Bedrängnis.

Mehr: Lange Zeit trieben billige Kredite das Geschäft mit Fusionen und Übernahmen an. Doch der Boom ist vorbei. Das liegt nicht nur an der gescheiterten Rettung von Thomas Cook.