Werbung
Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 56 Minuten
  • DAX

    17.816,26
    +78,90 (+0,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.932,21
    +14,12 (+0,29%)
     
  • Dow Jones 30

    37.986,40
    +211,00 (+0,56%)
     
  • Gold

    2.377,20
    -36,60 (-1,52%)
     
  • EUR/USD

    1,0656
    -0,0005 (-0,04%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.943,59
    +1.031,30 (+1,69%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.423,39
    +17,40 (+1,24%)
     
  • Öl (Brent)

    82,70
    -0,44 (-0,53%)
     
  • MDAX

    26.328,86
    +339,00 (+1,30%)
     
  • TecDAX

    3.213,40
    +26,20 (+0,82%)
     
  • SDAX

    14.066,25
    +133,51 (+0,96%)
     
  • Nikkei 225

    37.438,61
    +370,26 (+1,00%)
     
  • FTSE 100

    8.004,70
    +108,85 (+1,38%)
     
  • CAC 40

    8.037,15
    +14,74 (+0,18%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.282,01
    -319,49 (-2,05%)
     

DZ Bank 2023 voraussichtlich mit Gewinnsprung

FRANKFURT (dpa-AFX) -Ein Rekordgewinn im ersten Halbjahr hat für die Bilanzvorlage der DZ Bank an diesem Donnerstag (10.30 Uhr) die Zuversicht genährt. Ende August hatte der Vorstand die Prognose für das Gesamtjahr 2023 erhöht: Co-Chef Cornelius Riese hatte ein Vorsteuerergebnis jenseits von 2,5 Milliarden Euro in Aussicht gestellt.

Für erheblichen Auftrieb sorgte die Trendwende bei der zur DZ-Bank-Gruppe gehörenden R+V Versicherung: Dank der Erholung an den Kapitalmärkten wurde aus einem Minus ein Plus beim Ergebnis aus dem Versicherungsgeschäft. Im Gesamtjahr 2022 waren rote Zahlen der R+V im Zuge des rasanten Zinsanstiegs maßgeblich verantwortlich für den Gewinneinbruch der DZ-Bank-Gruppe, zu der außerdem unter anderen der Fondsanbieter Union Investment und die Bausparkasse Schwäbisch Hall gehören. Insgesamt profitiert die Gruppe wie andere Geldinstitute von den gestiegenen Zinsen.

Die Tage der DZ-Bank-Doppelspitze sind derweil gezählt: Zum 1. Juli 2024 wird Riese die alleinige Führung des genossenschaftlichen Spitzeninstituts übernehmen. Co-Chef Uwe Fröhlich wird zu diesem Zeitpunkt planmäßig in den Ruhestand gehen.