Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 58 Minuten

Bringt Dyson bald Kopfhörer mit integrierter Luftreinigung auf den Markt?

Der britische Hausgeräte-Spezialist Dyson ist bislang vor allem für Staubsauger, Händetrockner und Föns bekannt. Jetzt veröffentlichte das Unternehmen ein ungewöhnliches Patent: Stellt Dyson bald auch Kopfhörer mit integrierter Luftreinigungsfunktion her? 

Dyson-Shop in Shenzhen. (Foto: Getty Images)

Gemütlich Musik hören und dabei frische Luft atmen - dazu muss man vielleicht schon bald nicht mal mehr vom Sofa aufstehen. Das legen nun veröffentlichte Patentunterlagen des für seine Staubsaugerreihe berühmten Unternehmens Dyson nahe, die einen Kopfhörer mit Luftreinigungsfunktion zeigen.

So sieht er aus:

So soll er aussehen: der Dyson-Kopfhörer mit Luftreinigungsfunktion. (Screenshot: www.ipo.gov.uk)

Über die Pläne von Dyson für einen "tragbaren Luftreiniger" berichtete Bloomberg bereits 2018, erst jetzt wurde die Patentanmeldung jedoch veröffentlicht (hier das Patent als PDF).

Tragbarer Luftreiniger mit Virenschutz?

Zu sehen ist in den Skizzen ein normaler Kopfhörer mit einer Art angehängter Gesichtsmaske. Diese verfügt über eine Art Düse, die dem Benutzer gefilterte Luft liefern soll. In der Patentanmeldung wird beschrieben, dass beide Ohrmuscheln über einen Motor verfügen, der mit einem fächerartigen Propeller von 35 bis 40 mm Länge verbunden ist. Bei jeder Drehung mit ca. 12.000 U / min werden ca. 1,4 Liter Luft pro Sekunde durch einen Filter in den Kopfhörer gesaugt. Die gefilterte Luft soll dann an beiden Seiten des Mundstücks entlang strömen und trifft in der Mitte auf eine Öffnung, die etwa 2,4 Liter sauberen Sauerstoff pro Sekunde in Richtung Mund des Trägers abgeben soll. US-Medien wie Engadget spekulieren gar, dass sich mit den Kopfhörern auch Viren von Nase und Mund fernhalten lassen - dies wird im Patent jedoch nicht explizit erwähnt.

Das am 23. Juli 2018 eingereichte und nun veröffentlichte Patent mit der Nummer 1811994.1 beschreibt einen Kopfhörer, der sowohl für die Musik als auch für frische Luft sorgen soll.

Lesen Sie auch: Dyson gibt Pläne für Elektroauto auf

Dyson verfügt bereits über eine Reihe von Luftreinigern und konnte seine Umsätze damit ordentlich steigern - vor allem im smoggeplagten China, wo die Luftqualität vielerorts ein Problem ist.

Ob und wann Dyson diese Kopfhörer jedoch tatsächlich herstellen und verkaufen wird, ist unklar. Möglicherweise werden sie nie auf den Markt kommen. Das Unternehmen meldet eine große Anzahl von Patenten für Produkte an, die es oft nicht in die Produktion schaffen. Im Jahr 2009 wurde beispielsweise ein hydraulischer Entsafter für Lebensmittel angemeldet, der bislang noch nicht hergestellt wurde. Wie ein Dyson-Sprecher gegenüber “Bloomberg” erklärte, kommentiert die Firma Patente unfertiger Produkte generell nicht.

Lesen Sie auch: Stiftung Warentest: Die besten Kopfhörer aller Klassen