Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.542,98
    +70,42 (+0,46%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.188,81
    +33,08 (+0,80%)
     
  • Dow Jones 30

    35.677,02
    +73,94 (+0,21%)
     
  • Gold

    1.793,10
    +11,20 (+0,63%)
     
  • EUR/USD

    1,1646
    +0,0015 (+0,13%)
     
  • BTC-EUR

    51.641,50
    -1.359,95 (-2,57%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.453,34
    -49,69 (-3,31%)
     
  • Öl (Brent)

    83,98
    +1,48 (+1,79%)
     
  • MDAX

    34.824,99
    +107,63 (+0,31%)
     
  • TecDAX

    3.796,46
    +16,20 (+0,43%)
     
  • SDAX

    16.909,11
    +34,35 (+0,20%)
     
  • Nikkei 225

    28.804,85
    +96,27 (+0,34%)
     
  • FTSE 100

    7.204,55
    +14,25 (+0,20%)
     
  • CAC 40

    6.733,69
    +47,52 (+0,71%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.090,20
    -125,50 (-0,82%)
     

Aus Dyne.org, RIDDLE&CODE und InfoCert bestehendes Konsortium beauftragt, EBSI auf die nächste Stufe zu führen

·Lesedauer: 4 Min.

WIEN, September 21, 2021--(BUSINESS WIRE)--Das von Dyne.org, RIDDLE&CODE und InfoCert gebildete Konsortium wurde von der Europäischen Kommission als einer von sieben Auftragnehmern mit der Entwicklung der nächsten Version der European Blockchain Services Infrastructure (EBSI) beauftragt.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210921005460/de/

Die Auftragsvergabe ist ein weiterer Meilenstein in der Erfolgsgeschichte des Konsortiums in Bezug auf Kryptografie und Blockchain, nachdem Dyne.org dem Flagship-Projekt H2020 DECODE vorstand, die Blockchain-Lösungen von RIDDLE&CODE in Bank- und Versorgermärkten in ganz Europa eingesetzt werden und InfoCert die größte Zertifizierungsstelle auf europäischer Ebene und ein eIDAS-zertifizierter qualifizierter Vertrauensdiensteanbieter ist.

Die Philosophie der Europäischen Kommission hinsichtlich der Zukunft von EBSI besteht darin, Distributed-Ledger-Technologien zu nutzen, um internationale und EU-interne Services für öffentliche Verwaltungen zu schaffen. Die European Blockchain Partnership hat das Ziel, die Investitionen auf eine vollständig entwickelte Plattform mit Mitteln in Höhe von bis zu 2 Mrd. Euro zu skalieren.

Das Konsortium unter der Leitung der gemeinnützigen Organisation Dyne.org entwickelt ein Multilayer-Netzwerk von Blockchains für die verteilte sichere Ausführung von intelligenten Verträgen (Smart Contracts), darunter Edge-Computing-Szenarien, die auf eingebetteten Geräten und Chips mit niedrigem Energieverbrauch bereitgestellt werden. Die Blockchain-agnostische Lösung ist mit vielen verschiedenen Produkten kompatibel, damit die teilnehmenden Mitgliedstaaten und Lösungsentwickler frei wählen können. Zu den bestehenden Integrationen zählen BigchainDB, Ethereum, Hyperledger Fabric, Hyperledger Sawtooth und Bitcoin.

Zenroom von Dyne.org ist die Kernkomponente der Lösung. Dabei handelt es sich um eine portable und sichere Smart-Contract-Ausführungsumgebung, die bereits in einem Webbrowser selbstständig (Standalone, null Abhängigkeiten) funktioniert. Sie kann in einer englischem Klartext ähnlichen Sprache programmiert werden und ist garantiert für 20 Jahre funktionstüchtig und portabel. Dr. Francesca Bria, Präsidentin des nationalen italienischen Innovationsfonds Cassa Depositi e Prestiti, kommentiert: „Zenroom steht für Citizen Crypto. Das ist ein Kernbestandteil des DECODE-Technologie-Stacks für Smart Cities und macht es einfach, die Komplexität der Datentransformation zu verstehen und gleichzeitig mit jeder Plattform kompatibel zu bleiben, einschließlich Legacy-Infrastruktur. Wir machen Crypto for Citizens und wir machen das nach dem Open-Source-Modell."

Jedes Mitglied dieses Konsortiums bringt umfassende Expertise bei der Entwicklung und Bereitstellung von Branchenstandards und der Förderung der Open-Source-Community-Technologie-Annahme mit, darunter die Teilnahme an umfassenden Blockchain-Standardisierungsinitiativen wie ISO TC/307, INATBA, W3C und Sovrin.

Die Kombination der von RIDDLE&CODE entwickelten Blockchain-spezifischen Hardware-Lösungen für kritische Infrastruktur wird ermöglichen, dass Datenquellen vertrauenswürdig werden und das Fundament für die automatisierten Prozesse und die Skalierbarkeit von EBSI legen. Durch die Kombination der Führungsarbeit und Größe von InfoCert bei der Bereitstellung von Services für digitales Vertrauen, Sicherheit und Identitätsmanagement unter Einhaltung aller Normen wird Europa in der Lage sein, ausgereifte Blockchain-Lösungen auf missionskritische Umgebungen anzuwenden.

Für die Anfangsphase der EBSI-Beschaffung schlägt das Konsortium eine revolutionäre Lösung für einen europäischen digitalen Produktpass (European Digital Product Passport) vor. Als Weg zum Erfolg plant das Konsortium, aktiv an der Schaffung eines offenen „Spielfelds" in Europa zu arbeiten, auf dem viele verschiedene Lösungen einfach integriert und neuen Playern aus dem öffentlichen und privaten Sektor bereitgestellt werden können.

Kommentare der Mitglieder des Konsortiums:

● Andrea D'Intino (EBSI-Projektleitung, Dyne.org): „Das einzigartige kombinierte Know-how des Konsortiums in den Bereichen Kryptografie, Blockchain und Identitätstechnologien sowie seine globale Marktaufstellung bieten uns die nötigen Hilfsmittel und die erforderliche Stärke, um EBSI auf den nächsten Level zu bringen. Wir freuen uns darauf, politische Entscheidungsträger, Unternehmen und Entwickler in einer integrativen Community begrüßen zu können und ihre Ideen und Produkte in die EU-Blockchain zu integrieren."

● Thomas Fürstner (Gründer und CTO, RIDDLE&CODE): „Die Blockchain-Landschaft ist in Layer-1- und Layer-2-Technologien diversifiziert. Layer 1 wird für die Bestätigung von Werten und Identitäten bei kleinen Transaktions-Payloads und niedriger Häufigkeit genutzt. Layer 2 wird für alltägliche Transaktionen mit hohem Volumen und niedrigem Wert eingesetzt. Dann ist da noch die vernachlässigte, aber wichtige Layer 0, wo die Blockchain auf Produkte und Waren der physischen Welt trifft. Und genau hier trägt RIDDLE&CODE zu EBSI bei."

● Carmine Auletta (Chief Strategy and Innovation Officer, InfoCert – Tinexta Group): „Unsere Mitwirkung an der Gestaltung der zukünftigen EU-Blockchain-Infrastruktur erfüllt uns nicht nur mit großem Stolz, sondern könnte auch wichtige strategische Auswirkungen auf unseren Referenzmarkt haben. Eine EU-Blockchain-Infrastruktur könnte das Fundament darstellen, auf dem in Zukunft EU-Vertrauen geschaffen wird." Er fügte hinzu: „Als führender qualifizierter Vertrauensdiensteanbieter in der EU hat InfoCert das Ziel, seine Vordenkerrolle in einem sich ständig weiterentwickelnden Markt auszubauen. InfoCert weist bei der Entwicklung innovativer Lösungen und ambitionierter FuE-Programme mit Fokus auf digitale Identität und digitales Vertrauen beeindruckende Erfolge auf. Dies umfasst die Nutzung neuer Technologien, unter denen Blockchain eine der vielversprechendsten ist. Unsere Partner haben beträchtliche technische Kompetenzen bei Distributed-Ledger-Technologien, während InfoCert spezialisierte Expertise bei der Entwicklung von Vertrauens-Frameworks aufweist. Eine Zusammenarbeit war eine ganz natürliche Entwicklung und für den Erfolg unseres Konsortiums von kritischer Bedeutung."

Über RIDDLE & CODE

RIDDLE&CODE ist der führende europäische Anbieter von Blockchain-Interface-Lösungen. Das Unternehmen entwickelt Hardware- und Software-Stacks, die die Sicherheit von Smartcards mit der Blockchain und dem Internet der Dinge (IoT) vereinen. Zusammen mit seinen Tier-1-Kunden und -Partnern, zu denen Daimler Mobility, BMW, Wien Energie und die führende niederländische Krypto-Börse LiteBit zählen, bietet RIDDLE&CODE neue Geschäftsmodelle für die Bereiche Finanztechnologie, Energie, Mobilität und Materialien.

Weitere Informationen: www.riddleandcode.com

Über Dyne.org

Dyne.org ist eine gemeinnützige Stiftung, die sich ganz der kostenlosen und Open-Source-Software- und Community-Entwicklung verschrieben hat. Die Organisation hat 20 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von Anwendungen, die weltweit genutzt werden. Das Motto von Dyne.org lautet: „We are free to share code and we code to share freedom" (etwa: Wir sind frei, Programmcode zu teilen, und wir programmieren, um Freiheit zu teilen). Zu den anderen Projekten der Organisation zählen unabhängige Streaming-Software zur Förderung der freien Meinungsäußerung, Datenschutz-Tools für Aktivisten und GNU/LINUX-Distributionen.

Weitere Informationen: dyne.org

Über InfoCert

InfoCert, ein Teil der Tinexta Group, ist die größte europäische Zertifizierungsstelle und in mehr als 20 Ländern aktiv. Das Unternehmen bietet Services in den Bereichen Digitalisierung, eDelivery, digitale Signatur und digitale Konservierung von Dokumenten und ist ein akkreditierter AgID-Digitalidentitäts-Anbieter im SPID-Bereich (öffentliches System zur Verwaltung digitaler Identitäten). Das Unternehmen hält einen Anteil von 51 % an Camerfirma, einer der wichtigsten spanischen Zertifizierungsstellen, und von 16,7 % an Authada, einem führenden deutschen Identitätsanbieter.

Weitere Informationen: infocert.digital

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210921005460/de/

Contacts

Medienansprechpartner bei RIDDLE&CODE:
Aysenur Yükselal Aji
aysenur@riddleandcode.com

Medienansprechpartner bei Dyne.org
Andrea D'Intino
info@dyne.org

Medienansprechpartner bei InfoCert
comunicazioni@infocert.it

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.