Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 7 Minuten
  • Nikkei 225

    38.405,58
    -827,22 (-2,11%)
     
  • Dow Jones 30

    37.735,11
    -248,13 (-0,65%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.844,52
    -1.604,47 (-2,61%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.885,02
    -290,08 (-1,79%)
     
  • S&P 500

    5.061,82
    -61,59 (-1,20%)
     

Duda ruft Nato-Länder zu weiterer militärischer Hilfe für Kiew auf

WARSCHAU (dpa-AFX) -Polens Präsident Andrzej Duda hat an die Nato-Mitgliedsstaaten in Europa appelliert, die Ukraine weiter mit Waffen zu unterstützen. "Ich rufe alle Staats- und Regierungschefs der europäischen Nato-Länder auf, sich mit der Ukraine zu solidarisieren, die Ukraine zu unterstützen und ihr ständig militärische Unterstützung zukommen zu lassen, damit die Verteidiger der Ukraine etwas haben, womit sie kämpfen können", sagte Duda am Dienstag in Warschau. "Zögert nicht, habt keine Angst. Es ist jetzt keine Zeit für "business as usual"."

Polens Staatsoberhaupt sprach am Warschauer Königsschloss unmittelbar vor einer Rede von US-Präsident Joe Biden, der am Dienstag und Mittwoch in Polen zu Gast war. Biden war am Montag unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen nach Kiew gereist und hatte unter anderem den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj getroffen. Er versprach dem Land die anhaltende Unterstützung der USA.

Duda sagte weiter, die von Russland angegriffene Ukraine stehe in Flammen, dort spielten sich Szenarien ab wie im Zweiten Weltkrieg. "Das geschieht, weil Russland erneut ein Imperium werden und seine Ambitionen umsetzen will, andere Völker zu versklaven." Die freie Welt könne dies nicht zulassen, mahnte er.