Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.448,04
    -279,63 (-1,78%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.083,37
    -74,77 (-1,80%)
     
  • Dow Jones 30

    33.290,08
    -533,37 (-1,58%)
     
  • Gold

    1.763,90
    -10,90 (-0,61%)
     
  • EUR/USD

    1,1865
    -0,0045 (-0,38%)
     
  • BTC-EUR

    29.829,28
    -510,75 (-1,68%)
     
  • CMC Crypto 200

    888,52
    -51,42 (-5,47%)
     
  • Öl (Brent)

    71,50
    +0,46 (+0,65%)
     
  • MDAX

    34.022,52
    -200,17 (-0,58%)
     
  • TecDAX

    3.489,37
    -18,59 (-0,53%)
     
  • SDAX

    16.004,92
    -165,43 (-1,02%)
     
  • Nikkei 225

    28.964,08
    -54,25 (-0,19%)
     
  • FTSE 100

    7.017,47
    -135,96 (-1,90%)
     
  • CAC 40

    6.569,16
    -97,10 (-1,46%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.030,38
    -130,97 (-0,92%)
     

Dua Lipa ist die Gewinnerin der Brit Awards

·Lesedauer: 1 Min.
Dua Lipa triumphierte bei Brit Awards 2021 (Bild: Xavier Collin/Image Press Agency/ImageCollect)
Dua Lipa triumphierte bei Brit Awards 2021 (Bild: Xavier Collin/Image Press Agency/ImageCollect)

Die Sängerin Dua Lipa (25) hat bei den Brit Awards in London zwei Preise gewonnen. Sie wurde als beste britische Solokünstlerin und für das beste Album ("Future Nostalgia") ausgezeichnet. Bei der Veranstaltung saßen 4.000 Menschen im Publikum, darunter 2.500 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Gesundheitswesens, die als Anerkennung für ihre Leistungen während der Corona-Pandemie Eintrittskarten erhalten hatten. Dua Lipa forderte in ihrer Dankesrede eine bessere Bezahlung für die Menschen, die im Gesundheitssystem arbeiten.

US-Star Taylor Swift (31) freute sich bei der Preisverleihung über den "Global Icon"-Award. Sie nannte es eine "unglaubliche Ehre" die Auszeichnung zu erhalten. Little Mix wurden zudem als erste rein weibliche Band mit dem Preis der besten britischen Gruppe geehrt. Als bester Solokünstler wurde der Rapper J Hus (24) ausgezeichnet.

Auch Michelle Obama war dabei

Harry Styles (27) gewann den Preis der besten britischen Single für seinen Song "Watermelon Sugar". Die ehemalige First Lady der USA hatte bei den Brit Awards ebenfalls einen Auftritt: Michelle Obama (57) präsentierte per Videobotschaft eine Auszeichnung für The Weeknd (31), der als bester internationaler Solokünstler gefeiert wurde. Billie Eilish (19) gewann als beste internationale Solokünstlerin, die Band Haim wurde zur besten internationalen Gruppe gekürt. Bei der Zeremonie traten unter anderem Dua Lipa, Coldplay, Rag'n'Bone Man (36) und Pink (41) auf.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.