Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 49 Minuten
  • Nikkei 225

    27.355,83
    -63,78 (-0,23%)
     
  • Dow Jones 30

    32.105,25
    +75,14 (+0,23%)
     
  • Bitcoin EUR

    26.030,28
    +785,61 (+3,11%)
     
  • CMC Crypto 200

    616,44
    +18,98 (+3,18%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.787,40
    +117,44 (+1,01%)
     
  • S&P 500

    3.948,72
    +11,75 (+0,30%)
     

Dschungelcamp 2023: Djamila Rowe ist die neue Dschungelkönigin!

Djamila Rowe hat sich gegen die anderen Promis durchgesetzt und wurde Dschungelkönigin. (Bild: RTL)
Djamila Rowe hat sich gegen die anderen Promis durchgesetzt und wurde Dschungelkönigin. (Bild: RTL)

Seit Sonntagabend (29. Januar) gibt es eine neue Dschungelkönigin! In der 16. Staffel der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" (auch bei RTL+) hat sich Djamila Rowe (55) die Krone geschnappt. Obendrauf gibt es noch ein Preisgeld in Höhe von 100.000 Euro.

Reibereien und Tränen

Im Finale, ganz ungewohnt am Sonntagabend, kämpften noch drei Stars um die Dschungelkrone: Lucas Cordalis (55), Gigi Birofio (23) und Djamila. Vor allem Gigi und Lucas sind in den letzten Tagen des Öfteren aneinandergeraten. Gigi schien das Thema auch im Finale nicht loszulassen und er ging sofort wieder auf Konfrontationskurs. Er wiederholte den Vorwurf, dass Lucas nicht "echt" sei und sich nicht für die anderen interessiere. Doch der Ehemann von Daniela Katzenberger (36) ließ sich nicht provozieren.

Während Djamila zu Beginn des Finales mit ihren Ängsten zu kämpfen hatte, war Gigi im "Kämpfermodus". Lucas wiederholte seinen Traum, er wolle "Geschichte schreiben" und neben seinem verstorbenen Vater Costa Cordalis (1944-2019) auf der Liste der Gewinner stehen. Nach einem herzlichen Abschied von Cosimo Citiolo (41) und Jolina Mennen (30), die einen Tag zuvor rausgewählt wurden, waren die drei schließlich allein. Es dauert nicht lange, bis die Finalisten zum Dschungeltelefon gerufen wurden - dort wartete schon die letzte Prüfung, die sie alle einzeln antreten mussten. Sie hatten die Wahl zwischen "Korrekt", "Krass" und "Stabil". Djamila entschied sich für "Korrekt" und durfte als erste ran, sie kämpfte um die Vorspeisen für ihr letztes gemeinsames Dinner. Doch schon vor der Prüfung flossen bei ihr die Tränen, doch sie sei "stolz" hier zu stehen - allerdings habe sie auch Angst.

Käfer, Wasser und ein Dinner des Grauens

Djamilas Dschungelprüfung: Das Glasaquarium - ein absoluter Klassiker im australischen Busch. Sie musste ihren Kopf von unten in ein Aquarium stecken und wurde mit Taucherbrille und Schnorchel ausgestattet. Zuerst füllte sich der Glaskasten mit Wasser, danach sollten allerhand Tiere folgen. Doch schon das Wasser machte ihr zu schaffen, sie zog die Notvorrichtung. "Ich habe ganz viel Wasser in den Mund bekommen. War wohl nix", so die 55-Jährige sichtlich enttäuscht. Auch beim zweiten Anlauf musste sie aufgeben, diesmal sei Wasser "durch die Nase gekommen". Deshalb musste die geknickte Djamila mit null Sternen abziehen. Damit gab es auch keine Vorspeisen für die Stars, zudem fiel das Goodie und ein Getränk für die 55-Jährige ins Wasser. Enttäuscht ging sie ins Camp zurück und erklärte den anderen beiden, dass sie die Aufgabe nicht geschafft habe. Doch die beiden munterten ihre Mitstreiterin auf. "Die Frau hat schon genug bewiesen", so Gigis Meinung. Sie sei die "stärkste Frau", die er kennenlernen durfte.

Als nächster war Gigi mit "Krass" dran, der ein äußerst ekliges Fünf-Gänge-Menü vorgesetzt bekam. Auch diese Aufgabe kennen Dschungel-Fans: Zehn Teller in fünf Gängen werden ihm angeboten. Der erste Teller war immer eine leckere Versuchung, auf dem zweiten kam das, was er essen musste, um einen Stern abzustauben. Den Antipasti-Teller starrte er erst lustvoll an, entschied sich aber dann doch für die Seegurke mit Fisch-Schleim. "Lass drin", feuerte Sonja Zietlow (54) den würgenden Gigi an und es zeigte Wirkung. Er behielt alles drin. Auch den Caesar-Salad winkte er sichtlich unter Qualen weiter, danach stand Schweine-Uterus auf dem Speiseplan. Zum Glück wusste Gigi nicht, um was es sich dabei handelte - nichtsdestotrotz bekam er es nicht runter, das Goodie war damit weg. Statt einer Lasagne gab es einen Sandwurm, der vom 23-Jährigen gemeistert wurde. Den Brownie mit frischen Früchten schob er weg, es kamen zwei Ziegenaugen. Trotz würgen landeten sie am Ende in seinem Magen, damit waren ihm, Djamila und Lucas die drei Hauptspeisen sicher. Statt einer Cola versuchte sich Gigi an einem Surströmming-Cocktail (fermentierter Fisch), doch auch daran scheiterte er letztendlich. Damit musste er sich von seinem Lieblingsgetränk verabschieden. Zurück im Camp hieß es bei ihm erstmal Zähne putzen.

Danach blieb nur noch Lucas übrig - der bei "Stabil" um die Nachspeise kämpfte. Der Sänger musste es sich zwischen zehntausenden Tieren in einem gläsernen, oben geöffneten Sarg gemütlich machen. Zwischen Mehlwürmern, Kakerlaken und Ratten musste er Sterne mit seiner Zunge von einer Gewindstange abschrauben. "Es hat mich richtig viel Kraft gekostet ruhig zu bleiben, auch Zungenkraft", so Lucas am Ende, nachdem er vier Sterne ergattert hatte. Damit gab es drei Desserts für alle und ein Getränk für den Sänger.

Ein letztes Abendmahl vor der Siegerehrung

Insgesamt hatten die drei Finalisten sieben Sterne erkämpft. "Papa hat geliefert", fasste Lucas seinen Erfolg zusammen. Ein festlich gedeckter Tisch wartete schließlich auf die Finalisten. Lucas hatte zudem sein Lieblingsgetränk: Bier. Djamila genoss ihre Spaghetti Bolognese, Lucas ein Steak und Gigi Penne Carbonara. Danach gab es noch Schokoeis mit Sahne und Erdbeeren, eine Käseplatte mit Weintrauben und Crème Brûlée. Die Streitereien der vergangenen Tage schienen kurzzeitig vergessen zu sein, genüsslich teilten und freuten sich die drei über ihre gewonnenen Köstlichkeiten.

Doch die Idylle hatte ein jähes Ende, als Zietlow und Jan Köppen (39) ins Camp kamen, um zu verkünden, wer auf dem dritten Platz gelandet ist. Doch davor konnten die Stars nochmal an ihre Fans appellieren, für sie anzurufen. Für Lucas hatte es am Ende nicht gereicht, er wurde Dritter im Dschungelcamp 2023. "Die Menschen haben es erkannt", freute sich Gigi sofort. "Dass er nicht so ist, wie er immer tut." Währenddessen konnte es Djamila nicht glauben, weiterhin im Finale zu stehen. Nach einer weiteren Aufruf-Runde der zwei letzten Promis sollte die finale Entscheidung fallen: Djamila ist die Gewinnerin!

"Mir ist schlecht", lautete ihre erste Antwort und schon flossen die Tränen. "Ich habe nicht mal ein Taschentuch."

Wirklich vorbei ist der Dschungelspaß für Fans des Formats aber noch nicht. Bereits am Montag (30. Januar) wird ab 20:15 Uhr bei RTL "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! Das große Wiedersehen" ausgestrahlt. Im Baumhaus treffen sich dabei alle Dschungel-Stars wieder, sie feiern die Dschungelkönigin 2023 und blicken auf ihre gemeinsame Zeit in Down Under zurück.