Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 2 Minuten
  • DAX

    15.348,95
    +93,62 (+0,61%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.004,72
    +11,29 (+0,28%)
     
  • Dow Jones 30

    34.035,99
    +305,10 (+0,90%)
     
  • Gold

    1.766,60
    -0,20 (-0,01%)
     
  • EUR/USD

    1,1988
    +0,0011 (+0,10%)
     
  • BTC-EUR

    51.476,05
    -1.439,61 (-2,72%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.375,03
    -5,91 (-0,43%)
     
  • Öl (Brent)

    63,38
    -0,08 (-0,13%)
     
  • MDAX

    33.205,83
    +198,56 (+0,60%)
     
  • TecDAX

    3.521,55
    +4,31 (+0,12%)
     
  • SDAX

    16.046,69
    +86,01 (+0,54%)
     
  • Nikkei 225

    29.683,37
    +40,68 (+0,14%)
     
  • FTSE 100

    7.008,37
    +24,87 (+0,36%)
     
  • CAC 40

    6.248,14
    +14,00 (+0,22%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.038,76
    +180,92 (+1,31%)
     

Dreyer: Bürger sollen Ostern zu Hause bleiben

·Lesedauer: 1 Min.

MAINZ (dpa-AFX) - Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat an die Bürger appelliert, Ostern zu Hause zu bleiben. "Wir erleben in ganz Deutschland wieder einen starken Anstieg der Infektionszahlen und bitten die Bürger und Bürgerinnen über Ostern zu Hause zu bleiben", sagte Dreyer am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur in Mainz. "In dieser Phase setzen wir in Rheinland-Pfalz alles daran, eine dritte Welle abzuwehren."

Mit einzelnen Kommunen mit einer Sieben-Tages-Inzidenz unter 50 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohnern wolle das Land zudem "neue Wege finden, um Infektionssicherheit und Öffnungsmöglichkeiten für Einzelhandel, Gastronomie, Sport und Kultur zu finden", sagte Dreyer.

Die Sieben-Tage-Inzidenz von Corona-Infektionen in Rheinland-Pfalz stieg auf 93,6 gestiegen - dem höchsten Wert seit zwei Monaten. Von den 36 Kreisen und Städten waren nur 7 unter einem Wert von 50. Der bundesweite Wert betrug am Donnerstagmorgen 113,3 (Mittwoch: 108,1).