Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 7 Minuten

Drei neue Mogelpackungen: Waschen wird teurer

Sandra Alter
Freiberufliche Journalistin
(Bild: Getty)

Achtung, neue versteckte Preiserhöhungen bei drei Waschmitteln: Hersteller Henkel hat die Füllmengen kräftig reduziert. Persil und Co werden bis zu 21 Prozent teurer.

„Mal wieder neue Füllmengen bei den Waschmitteln von Henkel! Und das alles nur, um versteckte Preiserhöhungen durchzusetzen“, so die neueste Meldung zum Thema Mogelpackungen der Verbraucherzentrale Hamburg.

Denn wenn es darum geht, die Preise zu erhöhen, indem kräftig an den Mengen der Inhalte geschraubt wird, ist Hersteller Henkel kein unbeschriebenes Blatt.

In den vergangenen drei Jahren hat das Unternehmen laut Mogelpackungsliste die Preise für den Weichspüler Vernel Soft & Oil um 67 Prozent erhöht, Persil Sensitiv Gel wurde um 25,7 Prozent teurer, Spee Color Gel und Weißer Riese Intensiv Color Gel jeweils um 16,2 Prozent.

Jetzt langt Henkel bei den Megaperls kräftig zu. Die Sorten Persil, Weißer Riese und Spee enthalten ab sofort nur noch 18 statt vorher 20 Waschladungen. Die Preise bleiben gleich. Damit zahlen Verbraucher nun für Spee und Weißer Riese jeweils 11 Prozent mehr und für die Sorte Persil Color Megaperls sogar bis zu 21 Prozent, fand die Verbraucherzentrale heraus.

(Bild: vzhh.de)

In einer Stellungnahme begründet Henkel die Preiserhöhung mit „verbesserten Formeln“. Im Zuge dessen habe man auch teilweise die Füllmengen geändert.

Fakt ist, dass es die Verbraucher in den meisten Fällen nicht merken sollen, dass sie mehr bezahlen. Die Produkte kosten nicht mehr und wer hat schon im Kopf, welche Anzahl an Waschladungen oder welche Grammzahlen beim letzten Einkauf auf den Verpackungen standen.

Deshalb hat es sich die Verbraucherzentrale Hamburg seit vielen Jahren zur Aufgabe gemacht, immer wieder auf solche Mogelpackungen hinzuweisen.

Helfen Sie mit: Wenn Ihnen auch Mogelpackungen auffallen, freut sich die Verbraucherzentrale Hamburg über eine kurze Meldung per E-Mail an ernaehrung@vzhh.de oder das Kontaktformular auf ihrer Internetseite.

Weitere Informationen zu aktuellen Mogelpackungen finden Sie auf der Internetseite der Verbraucherzentrale Hamburg und auf der Facebook-Seite der Verbraucherschützer.

Lesen Sie auch: Neue Mogelpackungen: Versteckte Preiserhöhung bei Mars Minis & Co