Deutsche Märkte geschlossen

Drei Gründe, warum die Aktienkurse langfristig immer weiter steigen könnten!

Andre Kulpa, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Geht es um Aktien, sind die Deutschen sehr zurückhaltend. Aber warum eigentlich? Hier steckt wahrscheinlich die Angst dahinter, mit seinen Investitionen Geld zu verlieren. Und viele sehen die Börse immer noch als Spielcasino an und nicht als einen Ort, an dem man langfristig Vermögen bilden kann. Manche glauben sogar, dass die Aktienkurse nicht durch Angebot und Nachfrage zustande kommen, sondern irgendwie manipuliert werden.

Doch gerade mit Aktien waren über lange Zeiträume sehr gute Anlageergebnisse zu erzielen. Schauen wir uns als Beispiel einmal unseren DAX-Performance-Index an. Laut Renditedreieck des Deutschen Aktieninstituts erzielte ein Anleger, der ab Ende 1993 für 25 Jahre in den DAX investierte, in diesem Zeitraum eine jährliche Durchschnittsrendite von 7,5 %.

Aber viele Anleger sind skeptisch, ob die Ergebnisse der Vergangenheit auch für die zukünftige Entwicklung der Börsen als Vorbild genommen werden können. Beschäftigen wir uns heute deshalb einmal mit drei Gründen, die verdeutlichen, warum die Aktienkurse auch in Zukunft immer weiter klettern sollten.

1. Das Wachstum der Weltbevölkerung

Auf unserem Planeten wächst die Bevölkerung rasant an. Im Moment leben rund 7,7 Mrd. Menschen auf der Erde. Laut UN-Bevölkerungsprojektion werden es im Jahr 2050 bereits 9,7 Mrd. sein. Und bis zum Jahr 2100 soll die Weltbevölkerung auf 10,9 Mrd. Menschen ansteigen.

Mit dem Anwachsen der Bevölkerung erhöht sich natürlich auch das Kundenpotenzial der Firmen. Denn es wird so immer mehr Menschen geben die sich ernähren müssen, Häuser bauen, Körperpflege betreiben und das Internet oder andere Dienstleistungen nutzen.

Dieser Umstand bietet den Konzernen weltweit also weiterhin Wachstumspotenzial, weil ja die Kundschaft dadurch immer weiter anwächst, und so natürlich durch immer mehr Käufer auch immer höhere Umsätze und Gewinne generiert werden können.

Und gerade in den Entwicklungsländern wächst die Bevölkerung rasant. Wenn man bedenkt, wie viele Gegenden es auf der Erde noch gibt, in denen auch heute noch fließendes Wasser oder drei Mahlzeiten am Tag reine Wunschvorstellungen sind, kann man nur erahnen, welches Potenzial hier noch vorhanden ist.

2. Das Wirtschaftswachstum

Unser System ist auf Wachstum ausgelegt. Eine Möglichkeit für Unternehmen zu wachsen besteht zum Beispiel darin, die Produktivität zu verbessern. Aber was ist Produktivität eigentlich genau?

In der Wissensdatenbank Wikipedia heißt es dazu wörtlich: „Produktivität ist eine wirtschaftswissenschaftliche Kennzahl, die das Verhältnis zwischen produzierten Gütern/Dienstleistungen und den dafür benötigten Produktionsfaktoren beschreibt.“

Erhöht man also die Produktivität, bedeutet dies nichts anderes, als dass man, um Produkte herzustellen oder Dienstleistungen zu erbringen, dafür immer weniger Aufwand benötigt. Und so ist es natürlich kein Wunder, dass die Unternehmen alles tun, um genau dies zu erreichen.

Denn so können Kosten gesenkt und Arbeitsabläufe optimiert werden. Und das führt dann dazu, dass die Konzerne in schöner Regelmäßigkeit langfristig weiter wachsen und auch ihre Gewinne immer weiter ansteigen.

3. Der Mensch strebt immer nach Besserem

Es liegt wohl irgendwie in der Natur des Menschen, sich immer weiterentwickeln zu wollen und sein Leben immer weiter zu verbessern. Wenn man sich nur einmal die letzten 20 Jahre anschaut, sieht man weltweit enorme Veränderungen.

Damals war das Internet gerade so richtig im Kommen und die ersten Handys wurden massentauglich. Und heute? Heute ist die ganze Erde miteinander vernetzt und man kann praktisch überall online sein, egal wo man gerade unterwegs ist. Dafür hat man in der Regel einen kleinen Minicomputer in Form eines Smartphones dabei, dessen Einsatzmöglichkeiten mittlerweile sehr vielfältig sind.

Und niemand würde je auf die Idee kommen, diese technischen Errungenschaften wieder zurückzubauen und das Internet abzuschalten. Ganz im Gegenteil, die digitale Revolution wird weitergehen und immer neue, jetzt noch nicht vorstellbare Dinge hervorbringen.

Diese Innovationskraft lässt natürlich auch die Unternehmen profitieren, denn die Menschheit ist nun mal bestrebt, immer besser zu werden. Und so werden die Konsumenten weiter auf Zukunftstechnologien setzen und den Konzernen dadurch viel Geld in die Kassen spülen.

Fazit

Dies waren jetzt nur drei Gründe, die dafürsprechen, dass die Aktienkurse die nächsten Jahrzehnte weiter steigen könnten. Denn durch immer mehr Kunden, weiteres Wachstum und immer neue Innovationen wird es wohl den weltweiten Konzernen auch gelingen, immer mehr Umsatz zu generieren und auch ihre Gewinne zu steigern. Und genau darauf reagiert die Börse ja im Allgemeinen sehr positiv.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2019