Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 49 Minuten

Drei weitere Darsteller für "SATC"-Spin-off "And Just Like That..."

·Lesedauer: 1 Min.
Julie Halston spielte schon bei "Sex and the City" die Bitsy Von Muffling (Bild: lev radin/Shutterstock.com)
Julie Halston spielte schon bei "Sex and the City" die Bitsy Von Muffling (Bild: lev radin/Shutterstock.com)

Der US-Streamingdienst HBO Max hat weitere Darsteller für "And Just Like That..." angekündigt. Die Dreharbeiten für das Spin-off der Kultserie "Sex and the City" finden derzeit in New York statt. Auf Instagram bestätigte der Streamingservice, dass Julie Halston (66) in ihrer Rolle als Bitsy Von Muffling zurückkehren wird. Wie das Branchenportal "Deadline" berichtet, soll Halston als wiederkehrender Gaststar auftauchen.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Zudem machte HBO Max öffentlich, dass LeRoy McClain den Charakter Andre Rashad Wallace spielen wird. Laut "Deadline" soll zudem Christopher Jackson (45) als Herbert Wexley auftreten. Jackson gibt demnach einen Bänker und Ehemann von Lisa Todd Wexley, McClain einen Musiker und Ehemann von Dr. Nya Wallace. Vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass Nicole Ari Parker (50, Wexley) und Karen Pittman (35, Wallace) diese Charaktere verkörpern werden.

Drei von vier Hauptdarstellerinnen wieder dabei

Geplant sind derzeit zehn Folgen, die voraussichtlich 2022 gezeigt werden sollen. Als Hauptdarstellerinnen sind auch drei von vier Schauspielerinnen des "Sex and the City"-Quartetts wieder mit dabei: Sarah Jessica Parker (56) alias Carrie Bradshaw, Cynthia Nixon (55) als Miranda Hobbes und Kristin Davis (56), die Charlotte York spielt. Kim Cattrall (64) wird nicht als Samantha Jones zurückkehren.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.