Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 15 Minuten

Trauriges Drama um City-Star

·Lesedauer: 1 Min.
Trauriges Drama um City-Star
Trauriges Drama um City-Star

Es war ein besonderer Moment für Nathan Aké: Gegen RB Leipzig erzielte der Niederländer sein erstes Tor in der Champions League. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Champions League)

Doch die Freude über seinen Premiertreffer und den 6:3-Erfolg gegen die Sachsen spielten bei dem Verteidiger von Manchester City nur eine untergeordnete Rolle. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Champions League)

Am Donnerstagnachmittag gab Aké in einer emotionalen Nachricht bekannt, dass sein Vater wenige Minuten nach seinem Tor gestorben ist.

Aké spricht von den „schwierigsten Wochen“ seines Lebens

„Die letzten Wochen waren die schwierigsten meines Lebens. Mein Vater war sehr krank und es gab keine Heilung mehr. Ich hatte das Glück, sehr viel Unterstützung von meiner Verlobten, der Familie und Freunden zu erhalten“, schrieb der 26 Jahre alte Innenverteidiger auf Instagram.

„Gestern habe ich nach einer schwierigen Zeit mein erstes Champions League-Tor erzielt. Und nur wenige Minuten später schlief er mit meiner Mutter und meinem Bruder an der Seite für immer ein.“

Sein Kopfballtor nach einer Ecke von Jack Grealish widmete Aké seinem Vater, der ihn immer unterstützt hatte: „Vielleicht sollte es so sein, mich spielen zu sehen, machte ihn immer stolz und glücklich. Ich weiß, dass du immer mit mir sein wirst. Du bleibst für immer in meinem Herzen und das ist für dich, Dad.“

Die traurige Botschaft des Niederländers sorgte nicht nur bei Fans und Followern für Rührung und Anteilnahme, auch Teamkollegen und andere Fußballer drückten in den Kommentaren ihr Mitgefühl aus.

Alles zur Champions League bei SPORT1

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.