Dr. Vasilis Gregoriou, Chairman und CEO von Advent Technologies, zum Vorsitzenden der EU IPCEI Hy2Tech Group gewählt

BOSTON, March 29, 2023--(BUSINESS WIRE)--Advent Technologies Holdings, Inc. (NASDAQ: ADN), ein innovationsorientiertes, marktführendes Unternehmen in den Bereichen Brennstoffzellen- und Wasserstofftechnologie, gibt die Wahl seines Chairman und CEO, Dr. Vasilis Gregoriou, zum Vorsitzenden des Important Project of Common European Interest („IPCEI") der Hy2Tech Facilitation Group (die „Facilitation Group") bekannt. Die Wahl fand auf der ersten Generalversammlung für Hy2Tech und Hy2Use statt. Es handelt sich dabei um zwei der IPCEIs der Europäischen Union, die das Ziel verfolgen, Forschung, Innovation und den ersten industriellen Einsatz von Wasserstofftechnologie-Infrastruktur in Europa zu fördern.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20230329005583/de/

Dr. Vasilis Gregoriou (Chairman and CEO, Advent Technologies) during the 1st General Assembly for Hy2Tech and Hy2Use in Berlin, Germany. (Photo: Business Wire)

Die vom deutschen Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz und dem niederländischen Ministerium für Wirtschaft und Klimapolitik veranstaltete Generalversammlung fand am 28. März 2023 in Berlin statt. An der Generalversammlung nahmen Führungskräfte von Unternehmen, deren Projekte von der Europäischen Union im Rahmen von IPCEI ratifiziert wurden, sowie Regierungs- und EU-Beamte teil. Richard Schauperl, Senior Project Manager, R&D Hydrogen and Fuel Cell bei der AVL GmbH, wurde außerdem zum stellvertretenden Vorsitzenden der Facilitation Group gewählt.

Green HiPo von Advent ist eines von 41 Projekten, die im Rahmen von IPCEI Hy2Tech ratifiziert und von fünfzehn Mitgliedstaaten gemeinsam vorbereitet und notifiziert wurden. Die Mitgliedstaaten haben bis zu 5,4 Mrd. Euro an öffentlichen Mitteln zugesagt, die voraussichtlich 8,8 Mrd. Euro an privaten Investitionen mobilisieren werden. Advent ist eines von acht kleinen und mittleren Unternehmen („KMU"), deren Projekte ratifiziert wurden. Direkte Teilnehmer der Projekte werden eng miteinander sowie mit über 300 externen Partnern wie beispielsweise Universitäten, Forschungseinrichtungen und KMU aus ganz Europa zusammenarbeiten.

Das Green HiPo-Projekt von Advent erhielt im Juni 2022 einen Förderbescheid des griechischen Staates in Höhe von bis zu 782,1 Mio. Euro – die höchste Summe, die bislang für ein Projekt im Rahmen von IPCEI Hy2Tech bewilligt wurde. Die Europäische Union hat das Projekt im Juli 2022 offiziell ratifiziert. Green HiPo beinhaltet die hochmoderne Entwicklung und Konstruktion von Brennstoffzellen mit Hochtemperatur-Protonen-Austauschmembranen (HT-PEM) und Elektrolysesystemen für die Erzeugung von Strom bzw. grünem Wasserstoff. Green HiPo wird in der Region Westmakedonien in Griechenland angesiedelt sein, wo eine hochmoderne Anlage für die Forschung und Entwicklung sowie die Produktion innovativer Brennstoffzellen und Elektrolysesysteme errichtet wird.

Dr. Vasilis Gregoriou, Chairman und CEO von Advent, erklärte: „Ich fühle mich zutiefst geehrt, zum Vorsitzenden der Facilitation Group für IPCEI Hy2Tech gewählt worden zu sein, und bin dankbar für das Vertrauen und die Unterstützung meiner Branchenkollegen. Während meiner gesamten Laufbahn habe ich mich im Rahmen zahlreicher Forschungs- und Entwicklungsinitiativen für die Förderung von Innovation und Zusammenarbeit in der Technologiebranche eingesetzt. Ich freue mich darauf, mit meinem Wissen und meiner Erfahrung zur Verwirklichung der Ziele von IPCEI Hy2Tech beizutragen und sicherzustellen, dass alle Beteiligten während des gesamten Prozesses positiv eingebunden werden. Im Namen der Generalversammlung verpflichten wir uns alle, die europäische Wasserstoffindustrie voranzutreiben, indem wir unsere innovativen Projekte zum Leben erwecken und einen Beitrag zum REPowerEU-Plan der EU leisten."

Über die Advent Technologies Holdings, Inc.

Die Advent Technologies Holdings Inc. ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das komplette Brennstoffzellensysteme entwickelt, fertigt und montiert sowie Kunden mit wichtigen Komponenten für Brennstoffzellen im Bereich der erneuerbaren Energien beliefert. Advent hat seinen Hauptsitz in Boston, Massachusetts, und unterhält Niederlassungen in Kalifornien, Griechenland, Dänemark, Deutschland und auf den Philippinen. Mit mehr als 150 erteilten, angemeldeten bzw. lizenzierten Patenten für Brennstoffzellentechnologie besitzt Advent das geistige Eigentum an HT-PEM der nächsten Generation, die es ermöglichen, verschiedene Brennstoffe bei hohen Temperaturen unter extremen Bedingungen zu verwenden. Dies bietet flexible Kraftstoffoptionen für die Bereiche Automotive, Luftfahrt, Verteidigung, Öl und Gas, Schifffahrt und Energieerzeugung. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.advent.energy.

Warnhinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind im Allgemeinen durch Begriffe wie „antizipieren", „erwarten", „planen", „könnten", „können", „werden", „glauben", „schätzen", „prognostizieren", „Ziel", „projizieren" und andere Wörtern mit ähnlicher Bedeutung gekennzeichnet. Alle zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung unterliegen Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in dieser Pressemitteilung ausgedrückten oder implizierten Ergebnissen abweichen. Zu den Risiken und Ungewissheiten gehören unter anderem die Fähigkeit des Unternehmens, die Notierung der Stammaktien des Unternehmens an der Nasdaq aufrechtzuerhalten, die künftige Finanzleistung, die potenzielle Liquidität und der Handel mit öffentlichen Wertpapieren, die Auswirkungen des Ausgangs bekannter und unbekannter Rechtsstreitigkeiten, die Fähigkeit, ein angemessenes Umsatzwachstum zu prognostizieren und aufrechtzuerhalten und die Ausgaben angemessen zu planen, die Erwartungen hinsichtlich zukünftiger Ausgaben, der zukünftige Umsatzmix und die Auswirkungen auf die Bruttomargen, Gewinnung und Bindung von qualifizierten Direktoren, Führungskräften, Mitarbeitern und Schlüsselpersonal, die Fähigkeit, in einer wettbewerbsintensiven Branche effektiv zu konkurrieren, die Fähigkeit, den Ruf und die Marke von Advent zu schützen und zu verbessern, die Erwartungen in Bezug auf die Beziehungen und Handlungen mit Technologiepartnern und anderen Dritten, die Auswirkungen zukünftiger regulatorischer, gerichtlicher und gesetzlicher Änderungen in der Branche, die Fähigkeit, ergänzende Technologien oder Dienstleistungen zu finden und zu erwerben und diese in das Geschäft des Unternehmens zu integrieren, die zukünftigen Vereinbarungen mit oder Investitionen in andere Unternehmen oder Verbände sowie der intensive Wettbewerb und Wettbewerbsdruck von anderen Unternehmen weltweit in den Branchen, in denen das Unternehmen tätig sein wird, sowie die Risiken, die unter der Überschrift „Risk Factors" im Jahresbericht von Advent auf Form 10-K, der bei der Securities and Exchange Commission („SEC") am 31. März 2022 eingereicht wurde, sowie in den anderen bei der SEC eingereichten Informationen genannt werden. Investoren werden davor gewarnt, sich in hohem Maße auf die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen. Wir empfehlen Ihnen, die von Advent bei der SEC eingereichten Unterlagen, die unter www.sec.gov abrufbar sind, zu lesen, um sich über diese und andere Risiken und Ungewissheiten zu informieren. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung gelten nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Dokuments, und das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, diese Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren. Unser Geschäft unterliegt erheblichen Risiken und Unsicherheiten, einschließlich der oben genannten. Investoren, potenzielle Investoren und sonstige Interessenten sollten diese Risiken und Ungewissheiten sorgfältig abwägen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20230329005583/de/

Contacts

Advent Technologies Holdings, Inc.
Elisabeth Maragoula/Michael Trontzos
press@advent.energy