Deutsche Märkte geschlossen

Wo drückt der Schuh, Block-Aktie?

Kunde zahlt mobil im Restaurant
Kunde zahlt mobil im Restaurant

Bei der Block-Aktie (WKN: A143D6) ging es am Donnerstag dieser Woche im späten US-Handel noch einmal bergab. Die Anteilsscheine korrigierten um ca. 7 %, was nicht gerade wenig ist. Offenbar hat der US-amerikanische Zahlungsdienstleister nicht mitbekommen, dass Growth-Aktien einen Turnaround starten.

Spaß beiseite: Nicht jede Growth-Aktie kann jetzt so einfach den Schalter wieder umlegen. Trotzdem ist es eine relevante Frage, wo denn der Schuh bei der Block-Aktie drückt. Es ist heute unsere Aufgabe, das einmal etwas näher zu identifizieren.

Block-Aktie: Hier drückt der Schuh!

Bei der Block-Aktie hat es an vielen Stellen ein solides Zahlenwerk gegeben. Zwar sank der Gesamtumsatz im Jahresvergleich um 6 % auf 4,4 Mrd. US-Dollar. Allerdings sind es hier die Bitcoin-Erlöse, die für eine schwächere Performance sorgten. Klammern wir diese Erlöse aus, so kletterte der Umsatz um 34 % auf 2,62 Mrd. US-Dollar. Ich nehme die Afterpay-Umsätze in meinen Betrachtungswinkel mit hinein.

Das operative Ergebnis betrug hingegen 1,47 Mrd. US-Dollar, was einem Plus von 29 % entsprochen hat. Wobei die Cash App und der klassische Zahlungsabwickler Square zwei in etwa gleich große Beiträge mit Werten von 705 Mio. und 755 Mio. US-Dollar beigetragen haben. Das sind starke Geschäftsmodelle, die zumindest operative Ergebnisse liefern.

Allerdings enttäuschte die Block-Aktie einmal mehr beim Nettoergebnis. Mit einem Verlust von 208 Mio. US-Dollar setzt das Management die Serie roter Zahlen fort. Schon im ersten Vierteljahr hat es hier einen negativen Wert von 204 Mio. US-Dollar gegeben. Ob das für den jetzigen Stand der Growth-Story ein klassischer Beinbruch ist, das sollten wir uns als Foolishe Investoren gut überlegen.

Insgesamt daher ein solides Wachstum bei der Block-Aktie, das jetzt jedoch erneut zu einem Dip führt. Bei einer Marktkapitalisierung von zuletzt 52 Mrd. US-Dollar läge das Kurs-Umsatz-Verhältnis weiterhin bei einem Wert von ca. 5, was ich nicht als zu teuer ansehe. Aber der Schuh drückt eben aufgrund des Bitcoin, schwächelnder Gesamtumsätze und fehlender Profitabilität. Nichts, was mich an meiner Investition zweifeln lässt.

Interessant und günstig!

Die Block-Aktie ist und bleibt damit für mich interessant und günstig. Es gibt Wachstum an den richtigen Stellen: Bei den um Bitcoin bereinigten Erlösen sowie auch beim operativen Ergebnis der beiden Geschäftsbereiche. Das reicht mir für den Moment, um meine Investitionsthese zu rechtfertigen.

Alles weitere dürfte die Zeit bringen. Ich bin jedenfalls bei dem starken US-amerikanischen Zahlungsdienstleister bereit, geduldig abzuwarten, wohin diese Reise langfristig orientiert geht. Und sehe weiterhin und mit den Wachstumsraten an den richtigen Stellen das Potenzial für solide Renditen in der Zukunft.

Der Artikel Wo drückt der Schuh, Block-Aktie? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Block. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Bitcoin und Aktien von Block.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.