Deutsche Märkte geschlossen

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Zurückhaltender Start erwartet

·Lesedauer: 2 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX)

-------------------------------------------------------------------------------

AKTIEN

-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - ZURÜCKHALTUNG ERWARTET - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt bleiben zum Wochenstart zwischen Impfstoffhoffnung und Sorge über einen noch längeren Corona-Lockdown hin- und hergerissen. Der Dax <DE0008469008> dürfte daher am Montag zunächst auf hohem Niveau nahezu auf der Stelle treten. Der Broker IG taxierte den Leitindex rund zwei Stunden vor dem Start mit 13 706 Punkten knapp unter seinem Jahresschluss 2020. Das vergangene, turbulente Jahr hatte der Dax mit einem Plus von rund 3,5 Prozent beendet. Dabei war es seit dem Corona-Crash im März bis auf rund 8255 Punkte um rund zwei Drittel nach oben gegangen. Kurz vor dem Jahresende hatte es dann sogar für einen Rekord von 13 903 Punkten gereicht, wenngleich das Niveau nicht ganz gehalten werden konnte.

USA: - ZUM JAHRESENDE AUF REKORDKURS- Am letzten Handelstag des Jahres (31.12.2020) haben US-Standardwerte nach einem größtenteils zäh verlaufenen Geschäft dank eines Schlussspurts erneut Rekordhöhen erreicht. Allerdings war das Volumen deutlich niedriger als gewöhnlich, da wie schon an Heiligabend an Silvester wichtige europäische Börsen geschlossen blieben. Der Dow Jones <US2605661048> sprang dennoch in den letzten Handelsminuten bis auf gut 30 637 Punkte, dem bisher höchsten Stand in seiner Geschichte. Zu Handelsende legte er um 0,65 Prozent auf 30 606,48 Zähler zu.

ASIEN: - UNEINHEITLICH - Die wichtigsten Börsen Asiens sind am Montag uneinheitlich in die neue Woche gestartet. Der japanische Leitindex Nikkei 225 <JP9010C00002> <XC0009692440> schloss 0,7 Prozent schwächer. Die Corona-Lage belastet dort weiter. Angesichts gestiegener Infektionszahlen erwägt Japan erneut einen Ausnahmezustand für den Großraum Tokio. Der chinesische CSI 300 <CNM0000001Y0> mit den 300 wichtigsten Aktien der Börsen Schanghai und Shenzhen legte zuletzt hingegen um 1,09 Prozent zu und der Hang Seng <HK0000004322> in der Sonderverwaltungszone Hongkong gewann 0,72 Prozent.

^

DAX 13718,78 -0,31%

XDAX 13669,06 -0,34%

EuroSTOXX 50 3552,64 -0,53%

Stoxx50 3108,30 -0,32%

DJIA 30606,48 +0,65%

S&P 500 3756,07 +0,64%

NASDAQ 100 12888,284 +0,33%°

-------------------------------------------------------------------------------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

^

Bund-Future 177,61 -0,13%°

DEVISEN:

^

Euro/USD 1,22521 +0,29%

USD/Yen 103,0280 -0,22%

Euro/Yen 126,2400 +0,15%°

ROHÖL:

^

Brent 53,03 +1,23 USD

WTI 49,62 +1,10 USD°