Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 53 Minuten
  • DAX

    12.091,23
    -23,13 (-0,19%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.309,91
    -8,29 (-0,25%)
     
  • Dow Jones 30

    28.725,51
    -500,09 (-1,71%)
     
  • Gold

    1.677,10
    +5,10 (+0,31%)
     
  • EUR/USD

    0,9767
    -0,0034 (-0,35%)
     
  • BTC-EUR

    19.687,71
    -86,39 (-0,44%)
     
  • CMC Crypto 200

    437,10
    -6,33 (-1,43%)
     
  • Öl (Brent)

    83,44
    +3,95 (+4,97%)
     
  • MDAX

    22.238,79
    -131,23 (-0,59%)
     
  • TecDAX

    2.679,99
    +9,17 (+0,34%)
     
  • SDAX

    10.429,95
    -92,74 (-0,88%)
     
  • Nikkei 225

    26.215,79
    +278,58 (+1,07%)
     
  • FTSE 100

    6.863,91
    -29,90 (-0,43%)
     
  • CAC 40

    5.740,09
    -22,25 (-0,39%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.575,62
    -161,88 (-1,51%)
     

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Unverändert

FRANKFURT (dpa-AFX)

-------------------------------------------------------------------------------

AKTIEN

-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - STABILISIERUNG ERWARTET - Nach dem Kursrutsch vom Wochenstart infolge des wohl längerfristigen Gaslieferstopps Russlands durch die Nord-Stream-1-Pipeline dürfte sich der Dax <DE0008469008> am Dienstag stabilisieren. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex knapp zwei Stunden vor der Eröffnung prozentual unverändert auf 12 761 Punkte. Bereits tags zuvor hatte sich der Dax nach einem frühen Rutsch um mehr als drei Prozent gefangen und am Ende noch gut zwei Prozent eingebüßt. Im Grunde sei klar gewesen, dass der russische Präsident Wladimir Putin irgendwann diese Gas-Karte spielen werde, erklärte Analyst Michael Hewson vom Broker CMC Markets. Der Fokus in Europa liege nun auf Energieeinsparungen und der Verwendung anderer Energiequellen.

USA: - FEIERTAG - In den USA hatten die Aktienmärkte am Montag wegen eines Feiertags geschlossen.

ASIEN: - LEICHT IM PLUS - In Asien haben die wichtigsten Aktienmärkte am Dienstag größtenteils zugelegt. In Tokio zog der japanische Leitindex Nikkei 225 <JP9010C00002> <XC0009692440> minimal auf 27 640 Punkte an und setzte damit seine Stabilisierung vom Montag fort. Der CSI-300-Index <CNM0000001Y0> mit den 300 wichtigsten Unternehmen des chinesischen Festlands kletterte zuletzt um circa 0,60 Prozent und erholte sich damit etwas von den jüngsten Verlusten. Anders sieht es dagegen in der Sonderverwaltungszone Hongkong aus. Der dortige Leitindex Hang-Seng-Index <HK0000004322> verlor im späten Handel 0,3 Prozent.

^

DAX 12760,78 -2,22%

XDAX 12744,90 0,39%

EuroSTOXX 50 3490,01 -1,53%

Stoxx50 3501,14 -0,23%

DJIA 31318,44 -1,07%

S&P 500 3924,26 -1,07%

NASDAQ 100 12098,44 -1,44%

°

-------------------------------------------------------------------------------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

^

Bund-Future 147,74 +0,01%

°

DEVISEN:

^

Euro/USD 0,9952 0,2%

USD/Yen 140,95 0,24%

Euro/Yen 140,27 0,49%

°

ROHÖL:

^

Brent 95,04 -0,70 USD

WTI 88,71 +1,84 USD

°