Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.080,03
    +40,23 (+0,29%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.712,78
    +5,06 (+0,14%)
     
  • Dow Jones 30

    31.557,03
    +165,51 (+0,53%)
     
  • Gold

    1.715,50
    -18,10 (-1,04%)
     
  • EUR/USD

    1,2082
    -0,0006 (-0,05%)
     
  • BTC-EUR

    42.666,71
    +2.932,65 (+7,38%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.031,70
    +43,60 (+4,41%)
     
  • Öl (Brent)

    61,75
    +2,00 (+3,35%)
     
  • MDAX

    31.561,87
    -200,34 (-0,63%)
     
  • TecDAX

    3.319,55
    -45,09 (-1,34%)
     
  • SDAX

    15.301,82
    -12,56 (-0,08%)
     
  • Nikkei 225

    29.559,10
    +150,93 (+0,51%)
     
  • FTSE 100

    6.675,47
    +61,72 (+0,93%)
     
  • CAC 40

    5.830,06
    +20,33 (+0,35%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.194,88
    -163,91 (-1,23%)
     

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Kursverluste erwartet

·Lesedauer: 2 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX)

-------------------------------------------------------------------------------

AKTIEN

-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - LEICHTE KURSVERLUSTE - Nach drei starken Tagen lassen es die Anleger am Donnerstag auf dem Weg zurück zu den 14 000 Punkten langsamer angehen. Nach seinem bisherigen Wochenanstieg um 3,7 Prozent wird der Dax <DE0008469008> zwei Stunden vor dem Xetra-Start knapp im Minus erwartet. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex 0,15 Prozent tiefer auf 13 912 Punkte. Bis auf zwölf Punkte hatte sich der Dax am Vortag der runden Marke genähert - und damit wieder das Niveau vor dem Kursrutsch in der Vorwoche erreicht. Charttechniker Martin Utschneider von der Privatbank Donner & Reuschel rechnet damit, dass der Leitindex jetzt vorerst zwischen 13 500 und 13 995 Punkten schwanken wird. Der allgemeine Trend nach oben bleibe mittel- und langfristig intakt. "Weitere Korrekturen für die kommenden Wochen sollten aber weiterhin ins Kalkül gezogen werden", erklärt er.

USA: - WENIG VERÄNDERT - Die US-Börsen sind am Mittwoch nervös zwischen moderaten Gewinnen und Verlusten gependelt. Starke Zahlen der Tech-Schwergewichte Alphabet und Amazon sowie vom Arbeitsmarkt konnten nicht nachhaltig stützten. Der wichtigste Wall-Street-Index Dow Jones Industrial <US2605661048> ging letztlich mit einem minimalen Aufschlag von 0,12 Prozent auf 30 723,60 Punkte aus dem Tag.

ASIEN: - KURSVERLUSTE - Die Aktienmärkte in Asien haben am Donnerstag nach einer bisher starken Wochen nachgegeben. In Japan schloss der Leitindex Nikkei 225 <JP9010C00002> <XC0009692440> 1,1 Prozent schwächer. Der chinesische CSI 300 <CNM0000001Y0> mit den 300 wichtigsten Aktien der Börsen Shanghai und Shenzhen büßte zuletzt 0,42 Prozent ein. Der Hang Seng <HK0000004322> in der Sonderverwaltungszone Hongkong sank um 1,17 Prozent. Auch in den Vereinigten Staaten hatte sich die Stimmung zuletzt wieder etwas eingetrübt. freundlich.

^

DAX 13933,63 +0,71%

XDAX 13965,04 +0,65%

EuroSTOXX 50 3609,75 +0,54%

Stoxx50 3158,28 +0,37%

DJIA 30723,60 +0,12%

S&P 500 3830,17 +0,10%

NASDAQ 100 13402,374 -0,40%°

-------------------------------------------------------------------------------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

^

Bund-Future 176,29 -0,05%°

DEVISEN:

^

Euro/USD 1,20139 -0,16%

USD/Yen 105,1685 +0,14%

Euro/Yen 126,3490 -0,02%°

ROHÖL:

^

Brent 58,81 +0,35 USD

WTI 56,10 +0,41 USD°